Top News: Kemper Profiler Update 5.5.2

18. August 2018

Kleines Update - große Wirkung!

Kemper Profiler Update 5.5.2 titel

Kemper hat die Version 5.5.2 seines Profiler Betriebssystems angekündigt, die Celestion-Impulsantworten sowie einen Federhall unter einer Vielzahl anderer Verbesserungen hinzufügt. Achtzehn Celestion-IRs sind kostenlos erhältlich und werden in Verbindung mit beliebten Cab-Designs und Mikrofoneinstellungen erzeugt. Der Spring-Reverb steht Profiler-Anwendern mit dem öffentlichen Beta-Betriebssystem OS 5.6.2 zur Verfügung, er verfügt über einen einzigartigen Dripstone-Parameter und verspricht authentische Federhallsounds auf Basis klassischer Combos.

Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Ergänzungen im Kemper Profiler Update 5.5.2

Digitaler Anschluss – In Verbindung mit digitalen Aufnahmegeräten und angeschlossen über S/PDIF unterstützt der Profiler jetzt die Abtastraten 44,1, 48, 88,2 und 96 kHz. Der Profiler muss jedoch der Master sein.

Cabdriver in Stereo – wenn der Profiler in einer Live- oder Proberaumsituation verwendet wird, ist es nun möglich, neben dem Full-Range-Signal auch normale Gitarrenboxen in Stereo für Aufnahme- oder FOH-Zwecke zu betreiben. Das bedeutet, dass Profiler-Spieler jetzt zwei oder mehr Gitarrenboxen für ein persönliches Monitoring im Proberaum oder auf der Bühne in Stereo steuern können, während gleichzeitig das Full-Range-Signal für Aufnahmezwecke oder für das Senden an die FOH verfügbar ist. Zu beachten ist in diesem Zusammenhang, dass der Profiler PowerHead und der PowerRack mit Monoendstufen ausgestattet sind. Ein zweiter Verstärker wird benötigt, um ein Setup in Stereo zu betreiben.

UI2MIDI – der Profiler kann jetzt alle Editieraktionen, die im Profiler-Panel oder auf der Profiler-Remote vorgenommen wurden, über die MIDI-Ausgabe an einen zweiten Profiler oder eine DAW senden. Profiler-Nutzer können jetzt zwei oder mehr Profiler mit nur einer Fernbedienung steuern oder eine komplette Leistung in Bezug auf Programmwechsel, FX-Umschaltung, Morphing usw. zu einer DAW aufnehmen, um beispielsweise eine Show zu automatisieren. Außerdem haben viele Tour-Acts einige Backup-Profiler mit im Gepäck. Mit dem Kemper Profiler Update 5.5.2 soll es jetzt sehr einfach sein, den Profilers mit den Backup-Systemen identisch zu halten, wenn es darum geht, Änderungen an den Aufführungen und Setups während der Proben und auf Tour über die neue UI2MIDI Funktion vorzunehmen. Bei der Verbindung über MIDI spiegelt ein zweiter Profiler alle Änderungen am Hauptgerät wider und soll daher die Organisation komplexer Profiler-Systeme einfacher machen.

Momentary/Latched – die Effect-Buttons auf der Profiler-Remote schalten jetzt automatisch von Latch auf Momentary um, wenn die Schalter für eine Sekunde gehalten werden, ohne dass eine spezielle Konfiguration benötigt wird. Zum Aktivieren von Effekten, zum Regeln der LFO-Frequenz oder zum Einfrieren von Verzögerungen und Reverbs können Profiler-Spieler intuitiv wählen, ob sie einen Effekt speichern oder ihn deaktivieren möchten, indem einfach die Effekttaste losgelassen wird.

Das Profiler Update 5.5.2 ist kostenlos auf der Kemper-Website verfügbar.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.