AMAZONA.de

Top News: Koma Field Kit, Electroacoustic Workstation


Experimentierbaukasten

Das Field Kit von Koma Elektronik ist ein multifunktionales Werkzeug, um mit verschiedenen Klang- und Triggerquellen zu experimentieren. Ganz in der Tradition der „Musique Concrete“.

koma-field-kit_original

Das Field Kit vereint sieben separate Funktionsblöcke in einem kompakten, transportablen Gehäuse. An die Eingänge können Mikrophone, Kontaktmikrophone, Pickups etc. angeschlossen werden und diese Signale als Audio nutzen oder in CV-Spannungen umwandeln, womit sich wiederum zum Beispiel Motoren oder magnetische Schalter steuern lassen.

Es gibt einen vierkanaligen Mixer, der die Schaltzentrale des Field Kit darstellt. Neben Gain und Level ist pro Kanal ein HP/LP-Filter zur Klangveränderung vorhanden.
Als Quelle für (zufällige) Klänge ist ein AM/FM-Radioempfänger vorhanden, dessen Sendersuchlauf per CV gesteuert werden kann. Dafür kann man zum Beispiel den internen LFO mit drei Schwingungsformen verwenden. Der Bereich des LFOs lässt sich bis zu Audio hochsetzen, so dass man ihn auch als einfachem VCO nutzen kann.
Über einen Envelope Follower können Audiosignale als Trigger/CV-Quellen eingesetzt werden. Am DC-Interface lassen sich dann Motoren, Spulen, Buzzers, LEDs u.v.m. anschließen.
Das Signal-Interface ist darauf ausgelegt, alle Arten von Sensoren und Schaltern anzuschließen und innerhalb des Field Kits nutzbar zu machen.

Zusätzlich zum Koma Field Kit wird es ein Expansion Pack mit zwei Kontaktmikrophonen, einem elektronmagnetischem Pickup, einem Magnetschalter, einem DC-Motor, einem kleinen Lautsprecher, drei Patchkabeln und einer Tüte mit „Spielzeug“ zum Experimentieren geben. Ein Handbuch mit 50 Anwendungsbeispielen liegt ebenfalls bei.

koma-field-kit

Alternativ ist auch eine Eurorack-Variante geplant. Ein A-100 Busanschluss ist bereits vorhanden, eine entsprechende Frontplatte mit 36 TE Breite ist schon designt.

Das Koma Field Kit ist fertig entwickelt, doch für die Produktion wird Kapital benötigt, daher hat Koma Elektronik eine Kickstarter Kampagne gestartet. Wenn alles klappt, soll das Field Kit ab März erhältlich sein.
Der Preis für das fertige Field Kit plus Expansion Kit soll 289 Euro betragen, eine DIY-Version wird für 179 Euro angeboten. Für Frühbesteller gibt es ein Early Bird Angebot für 229 Euro für das Filed Kit ohne Expansion.

In dem folgenden Video werden von Koma Elektronik ein paar Anwendungsmöglichkeiten zum Field Kit demonstriert. Ein weiteres Video findet ihr auf der Kickstarter-Webseite.

  1. Profilbild
    daniel müller

    „Wenn alles klappt, soll das Field Kit ab März erhältlich sein.“

    höhö…und wie das klappt…die haben quasi die 100.000€ Marke bei Kickstarter (nicht Klickstarter) geknackt…chapeau!

    Geile Kiste…super Konzept!

  2. Profilbild
  3. Profilbild
  4. Profilbild
  5. Profilbild
    Joghurt AHU

    Ich durfte jetzt ein Wochenende und ein paar Tage drauf mit meinem Field Kit musizieren und experimentiern und spielen und basteln und Spass haben und …

    Das Field Kit bietet vieles, was ich so noch nicht hatte und ist daher eine echte Bereicherung. Weiter so Koma, ich freue mich auf die nächste Idee.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Koma Elektronik Field Kit

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion