Top News: Marion Systems SEM Plus, analoges Voice-Modul

17. Januar 2016

Oberheim SEM im Eurorack

Schon letztes Jahr zur NAMM zeigte Tom Oberheim bzw. sein Vorführer eine Modularversion des SEM, nun gibt es eine neu designte Variante: Marion Systems SEM Plus.

SEM Plus

Marion Systems gründete Tom Oberheim nachdem er die Rechte an seinem eigenen Namen verloren hatte. In den 90er Jahren versuchte er mit den Racksynthesizern MSR-2 und ProSynth damit Fuß zu fassen, was jedoch nicht gelang. Nun meldet sich Marion Systems mit dem SEM Plus zurück.

Das SEM Plus enthält eine komplette Synthesizerstimme wie auch schon die Stand-alone-Versionen des SEM. Es beinhaltet zwei VCOs mit Sägezahn, Rechteck (PWM) und Dreieck sowie Hard-Sync. Das berühmte SEM-Filter ist ein 12 dB Multimode bei dem zwischen Tiefpass, Notch und Hochpass übergeblendet werden kann, alternativ lässt sich das Filter auf Bandpass umschalten. Mit zwei Hüllkurven (jetzt richtige ADSR) und einem LFO werden VCOs, VCF und VCA moduliert. Die Zuweisungen des internen Signalweges und von Modulationen erfolgt gegenüber der Stand-aloneVersion nun über dedizierte Taster mit LED-Rückmeldung.
Wem das nicht reicht, kann über 32 Patchbuchsen externe Audio- und Steuersignale zuführen bzw. die Funktionen des SEM zur Steuerung anderer Module nutzen. Dabei lassen sich auch verschiedene Signale einzeln abgreifen, die beim internen Signalweg nicht separat nutzbar sind.

Zu Preis und Lieferbarkeit des SEM Plus liegen noch keine Informationen vor, werden aber sicherlich zur NAMM bekannt gegeben werden.

Forum
  1. Profilbild
    patchpoint  

    Nach vielen Kuriositäten für´s Eurorack, gibt es hier endlich mal wieder einen Leckerbissen für das System. Der Klang dürfte ja wohl passen und wenn der Preis sich im Rahmen befindet dann ist dies ein absolutes Topmodell fürs Modularsystem. Ich freu mich auf die ersten Klangbeispiele.

  2. Profilbild
    falconi  RED

    Wieso hat er sch wieder für den Markennamen Marion entschieden oder entscheiden müssen?
    Hat Gibson gedroht wegen „tomoberheim.com“?

  3. Profilbild
    gaffer  AHU

    Ich halte den Namen auch für verbrannt, die Kisten vor 20 Jahren waren nix. MIDI Buchse als Netzteilanschluss, von den Sounds, EG Speed usw. ganz zu schweigen. Er sollte sie Carla oder Frieda nennen

  4. Profilbild
    Pflosi  

    Bzgl. Marion, alle neuen SEM Versionen als auch der Two Voice Pro verkünden ebenfalls „Marion Systems Corporation“ auf der Rückseite. Zusätzlich zu „tomoberheim.com“. Von dem her glaube ich nicht, dass Gibson gedroht hat, sondern eher, dass es pragmatische Gründe hat, nach wie vor diesen Namen zu benutzen.

    Das Modul sieht cool aus, aber on/off Drucktaster für den pre-VCF Wellenformen-Mixer sind nicht willkommen. Ok, liesse sich auch patchen, aber wieso die „Verschlechterung“?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.