ANZEIGE
ANZEIGE

Top News: Moog Minitaur, Bass Synthesizer

6. Januar 2012

Desktop Taurus

Soeben erreichte uns ein weiteres Highlight der bevorstehenden NAMM-Show.

Diesmal von MOOG, die mit dem Minitaur den legendären Bass-Synthesizer erstmals OHNE Fußpedale herausbringen.

ANZEIGE

1_MinitaurAnglePP.jpg

Für mich persönlich geht damit ein Traum in Erfüllung. Einen ausführlichen Bericht zum legendären Moog-Taurus findet ihr übrigens  HIER.
Und einen ausführlichen Test zu seinem Nachfolger Moog Taurus 3 aus dem Jahr 2010 findet ihr HIER.

Moog hat auch schon den Preis für den jüngsten Taurus-Spross bekannt gegeben. Für 679,- $ (Dollar!) kann man sich den monophone Boliden ins Studio holen.

Und hier die Facts – frisch (und deshalb in Englisch) aus der MOOG Schmiede, USA:

2_MinitaurFrontPP.jpg

ANZEIGE

MOOG MINITAUR

Minitaur is a powerful, compact Analog Bass Synthesizer that features a classic one knob per function design. It is the first instrument in the Taurus family that does not have foot pedals. At only 8.5″ x 5.25″ and less than 3lbs, the Minitaur puts legendary analog Moog bass into a package designed to fit seamlessly into today’s performance and production environments. There are no confusing or convoluted menus to dig through. Plug in a MIDI controller or hook it up to your computer and start playing immediately.

Don’t be fooled by it’s size. Minitaur delivers all the growl, snarl and low end assosiciated with the Taurus family of Bass Synthesizers in a rugged performance package that is small enough to take with you anywhere.

  • One knob per function interface for tweaking and creating new sounds on the fly. It also makes live performance a blast.
  • Two oscillators with Sawtooth (Original Taurus) and Square wave-shapes for each VCO. Recreate sounds of the original Taurus with sawtooth waves, or create new sounds with square waves or a combination of both.
  • 2 Mixer VCAs for VCO levels control of Oscillators 1 and 2.
  • Moog Ladder Filter with adjustable resonance delivers classic Taurus 1 and 3 bass and boom.
  • Two Minimoog style ADSR Envelope Generators for modulating VCF and VCA. The Decay and Release segments are controlled by the Decay knob, while the Release segment is enabled or disabled via Release On/Off switch.
  • Midi-syncable LFO with Controls for Rate, VCO LFO Amount, and VCF LFO Amount
  • DIN MIDI and MIDI over USB offer complete control of the Minitaur’s sound engine.
  • Analog Control inputs for Pitch, Filter, Volume and Gate. Use an EP2 or CV to connect and control MInitaur with everything from Modulars to Moogerfoogers.
  • External audio input for processing external audio through the Mixer and Filter section of Minitaur.
  • Headphone output with 1/8″ connection.
  • Compact rugged steel chassis that is built like a tank.

3_MinitaurBackPP.jpg

Und hier der LINK zu den ausführlichen AMAZONA.de NAMM NEWS – Kategorie: KEYS & SYNTHESIZER

ANZEIGE
Fazit

Wenn der Minitaur so gut klingt wie sein großer Bruder der Tauurs 3, prophezeien wir dem Bass-Synthesizer einen durchschlagenden Erfolg.

Plus

  • Moog-Sound
  • jedem Parameter sein eigener Encoder
  • MIDI
  • CV-Eingänge für Pitch, Filter, Volume
  • Gate-Eingang

Preis

  • 679,- Dollar
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    ich glaube, das will und muss ich haben!!!!!!!

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Ich will das unbedingt haben, brauch’s aber nicht! Obwohl, ein Grund wird sich schon finden :-) Die im Bass nicht schwebenden Oszillatoren vielleicht?

      • Profilbild
        rauschwerk  

        Die Idee zur Neuauflage hatte Herr Schmidt (seinerzeit noch bei MAM) bereits vor Jahren gehabt. Seiner Aussage zur Folge ist aus diesem Projekt (weitesgehend) der heutige Schmidt-Synth geworden.

        Wie auch immer..
        Der hier vorgestellte „kleine“ Moog ist nicht zu unterschätzen!

  2. Profilbild
    xh9o

    klingt sehr nach dem microzwerg von mfb, nur mit mit der hälfte von dessen featurebreite. aber dafür zahlt man ein paar euro mehr und hat moog draufstehen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE