AMAZONA.de

Top News: NI Komplete Kontrol S49 MK2, S61 MK2


Komplete Kontrol geht in die zweite Runde

Neben dem Update der Native Instruments Maschine wird ab Oktober auch eine neue Generation der Native Instruments Komplete Kontrol S-Serie erhältlich sein. Die MK2 Versionen von S49 und S61 bietet einige interessante Updates, hier die wichtigsten Fakten dazu:

Native Instruments Komplete Kontrol S49 MK2 und S61 MK2 bieten zwei hochauflösende Farbdisplays, was zu einem schnelleren Überblick über Instrumente, Presets und Parameter führen soll. Der Hersteller verspricht eine beispiellose Integration mit Komplete- und NKS-Instrumenten, sowie eine volle VST/AU Unterstützung. Das Design wurde nicht nur aufgrund der hochauflösenden Farbdisplays angepasst, insgesamt wirken die Controllerkeyboards nun edler und schicker.

Ein sogenannter „Light Guide“ mit RGB Leuchten über jeder Taste ermöglicht das schnelle Erkennen von einzelnen Drum-Zellen, Key Switches, Akkorden und Skalen, das erleichtert den Überblick in der Praxis. Native Instruments Komplete Kontrol S49 MK2 und S61 MK2 verfügen dazu über jeweils ein gummiertes Pitch Bend- und Modulationsrad sowie einen zusätzlichen frei zuweisbaren Touch Strip. Ein 4-dimensionaler Push Encoder dient zum Steuern, Navigieren und Browsen von Sounds.

Insgesamt wurde das Layout laut Hersteller durch neue dedizierte Buttons verbessert, diese führen direkt zu den am meist genutzten Software-Features. Als Tastaturen kommen beim Native Instruments Komplete Kontrol S49 MK2 und S61 MK2 neue Keybeds zum Einsatz, Aftertouch wird unterstützt.

Gleichzeitig mit der Auslieferung von Native Instruments Komplete Kontrol S49 MK2 und S61 MK2 wird es intuitive Transport-, Mixer- und Edit-Controls für Logic, Ableton Live und Garage Band geben. Bis Ende des Jahres verspricht Native Instruments solche auch für Steinbergs Cubase und Nuendo. Darüber hinaus wurde die Integration des hauseigenen Maschine Controllers verbessert.

Ab dem 05.10.2017 sollen die beiden Keyboardcontroller S49 MK2 und S61 MK2 erhältlich sein. Der Preis liegt laut Native Instruments bei 599,- US-Dollar/Euro für das S49, das S61 ist mit 699,- US-Dollar/Euro rund 100,- Euro teurer.

  1. Profilbild
    psv-ddv ••••

    @Lektorat: „Insgesamt wurde das Layout laut Hersteller durch neue dezidierte Buttons…“
    – „Dediziert“ ist vermutlich gemeint, „dezidiert“ ergibt hier keinen Sinn.

  2. Profilbild
    Bernd Kistenmacher RED

    Offengestanden bin ich darüber nur bedingt begeistert. Habe ein S61 und S88. Darf ich die jetzt wegschmeissen? Ebay dürfte ja jetzt nichts mehr bringen. Ich finde so eine Produktpolitik etwas leichfertig….

    • Profilbild
    • Profilbild
      amazonaman AHU

      Also ich kann den Bernd sehr gut verstehen, hat ein paar Euro investiert und steht damit dann irgendwann auf dem Abstellgleis. Das ist ja mit Software ständig das Problem und ja wenn Hardware dazu kommt dann veraltet diese eben genau so schnell. Übel aber wahr. Ich hatte mal ein Midi interface von Steinberg. Win95 ging es noch und win 98 war es Schrott. Ich habe das nie vergessen! Und so weiss ich das ich mit solchen Software Hardware Kombis immer vorsichtig bin. Das ist eben so.

      Die neuen Versionen sehen ja zum Anbeissen gut aus!

      • Profilbild
        Danny Who RED

        Wieso Abstellgleis? Die Software funktioniert doch auch weiterhin für die alten, lediglich die neue bessere Integration in DAWs bleibt (leider) den neuen vorbehalten.
        Dass Leute immer rumheulen, wenn was gutes verbessert wird. Entweder du willst das volle Featureset und kaufst Dir die neuen Kisten oder du nimmst nur das mit, was durch die Updates auch deinem alten Modell an Neuerungen noch zugute kommt (Ableton war da ja sehr gut, weil auch Push 1 viele Dinge, die erst mit Push 2 kamen, noch an Updates bekam).

        Und natürlich kann es sein, dass mit einem Modellwechsel Leute ihre dann „alte“ Hardware auf den Markt schmeißen. Das ist doch normal, dass die Preise dann womöglich fallen, sofern die alten nicht durch Verschlimmbesserung der Nachfolger attraktiver sind. 3 Jahre gibt es sie nun.

        • Profilbild
          clapclap

          Das sehe ich genauso. NI pflegt seine Vorgängermodelle auch viele Jahre danach noch. Es ist z.B. auch jetzt noch möglich viele Funktionen der Maschine 2 Software mit einem MK1-Modell zu nutzen. Das selbe gilt für veraltete Traktor-Controller. Man wird keinesfalls von den Jungs gezwungen sich die neuen Modelle anzuschaffen, wenn man nicht will.

          • Profilbild
            Schuli

            Ich denke auch, dass sich Dinge einfach mit der zeit weiterentwickeln und es immer etwas zu verbessern gibt. Was ich als wirkliches Problem sehe:

            Von den MK1 Keyboards gibt es ja jetzt noch eine ganze Reihe in verschiedensten Geschäften. Wenn dann MK2 rauskommt werden diese natürlich nicht mehr verkauft. Wenn diese dann alle auf dem Müll landen – welch eine Ressourcen Verschwendung. Oder weiß jemand, was mit diesen Geräten passiert? Am besten würden die an Schulen und ähnliches gehen…

            • Profilbild
              Rob Freeman

              Ne mal im ernst Leute, tut ihr nur so oder ist das wirklich all euer ernst den ihr da schreibt.

              @Bernd Kistenmacher wirfst NI gerade ernsthaft vor das es nicht in Ordnung ist das sie Software bzw. Hardware Entwicklung betreiben und neue Produkte in angemessener Zeit auf den Markt bringen. Also so ein Stuss hab ich schon seit einer weile nicht mehr gehört.

              @Schuli du legst noch einen drauf. Mit den alten Geräten passiert genau das selbe wie mit allen anderen Produkten auch. Sei es Autos, Kaffeemaschinen oder sonst welcher wiederverwertbarer Kram.

              Man ich Zweifel ja schon ab und zu an mir aber gibt immer wieder Leute die so richtig den Vogel abschiessen.

              Ach, ist das Krass das…

      • Profilbild
        Bernd Kistenmacher RED

        Vielen Dank. Ich habe was dagegen, dass diese Wegwerfmentalität nun auch bei den Keys Einzug hält. Und ja, mit den neuen Releases (natürlich mit neuen Features), sind die aktuellen Keyboards obsolet. Aber ab einem gewissen Alter muss man ja nicht jeden Scheiß mitmachen…

  3. Profilbild
  4. Profilbild
  5. Profilbild
    Mick ••••

    Wer weiss es noch?
    Kritik war der fehlende Volumenfader und die fehlenden Pads für Drums.
    NI ist das egal, wie vieles anscheinend,….nicht mehr meine Firma!

  6. Profilbild
    Casagrande

    NI wird darüber hinwegkommen….und wenn du Pads für Drums haben willst, mußt du dir eine Maschine zu legen. Komplete Kontrol ist kein All in one Gerät, sondern ein Keyboard. Volumenfader??? hast du kein in deiner DAW?

    • Profilbild
      Luis Miehlich

      Nach dem Prinzip braucht man dann ja aber auch keine Encoder mehr. Haben deine VSTs keine? Und ein virtuelles Keyboard hat deine DAW bestimmt auch, wer braucht schon haptik.

      • Profilbild
        Casagrande

        Sicherlich, nur habe ich mich nicht beschwert, oder?

        Keyboard Haptik mit einem Volumenfader gleichsetzen????

        Irgendwie passt das nicht so recht….

  7. Profilbild

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Native Instruments Komplete Kontrol S49 MK2

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Native Instruments

Aktion