Top News: Presonus Atom, Pad-Controller

12. September 2018

Pads im bunten kompakten Format

presonus atom

Damit hätte wohl keiner gerechnet: Der amerikanische Hersteller Presonus hat einen Pad-Controller entwickelt und möchte damit in den Bereich des Beat-Programmings vordringen. 16 anschlagdynamische und druckempfindliche Pads bietet der Atom, alle sind mit einer RGB-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Optisch kann man bei einem solchen Pad-Controller nicht viel anders machen als die bisherigen Hersteller – Ableton Push, IK Multimedia iRig Pads oder Novation Launchpad seien hierbei nur genannt. Der Atom ist dabei einer der komakteren Controller, bringt er doch gerade einmal 450 Gramm auf die Waage. Die Maße belaufen sich auf 20 x 19 x 2 cm.

presonus atom

Doch der Presonus Atom scheint noch ein paar weitere Features zu bieten. So lassen sich die 16 Pads mit allerlei Befehlen belegen und sich alles in acht Bänke einsortieren. Neben einem Note Repeat Arbeitsmodus sowie einer Full Velocity Funktion bietet der Atom auch einen Keyboard Mode.

presonus atom

Neben den Pads bietet der Controller vier frei belegbare Potis sowie ebenso frei zuweisbare 20 Buttons, mit Hilfe derer man navigieren oder weitere Parameter steuern kann.

Ausgeliefert wird der Presonus Atom mit einem Sample-Paket von MVP Loops, darin enthalten sind Loops und allerlei One-Shot-Samples.

presonus atom

Die perfekte DAW-Integration soll der Presonus Atom natürlich in Kombination mit der hauseigenen Studio One DAW bieten. Aber auch mit allen anderen DAWs bzw. Software Instrumenten arbeitet der Atom zusammen. Auf PCs und Macs läuft der Atom ab OS 10.11 bzw. Windows 7. Angeschlossen wird der Atom über die USB-Schnittstelle, hierüber bezieht er auch seinen Strom.

Ein genaues Lieferdatum ist bisher nicht bekannt. In den USA wird er aktuell für 149,95 US Dollar gelistet.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.