Top News: Roland DJ-99, TT-99, DJ-Mixer & Turntable

10. September 2016

Roland betritt nun endgültig den DJ-Sektor

roland-tt-99-turntable

Und bevor wir mit dem Roland TT-90 und Roland DJ-99 loslegen, hier gleich alle Links zu den weiteren Roland-Top-News des heutigen #909day:

Drei Produkte sind angekündigt von Roland heute am 909-Celebration Day für den DJ-Bereich. Das erste kam mit dem Roland DJ-808 bereits heute morgen, weiter geht es mit dem Roland DJ-99 und dem Roland TT-99.

Der Roland DJ-99 ist ein klasischer 2-Kanal-DJ-Mixer mit sehr rudimentärer Ausstattung. Er bietet 3 unterschiedliche Eingangsmöglichkeiten pro Kanalzug, kombiniert Phono/Line- wie einen Line-In für einen CD-Zuspieler, umschaltbar per Kipp- oder Schiebe-Schalter.

Roland DJ-99 - 2-Kanal-DJ-Mixer

Roland DJ-99 – 2-Kanal-DJ-Mixer

Der Mixer bietet einen 3-Band-EQ, Line-Fader sowie Cross-Fader mit einschaltbarer Möglichkeit zum Cross-Fader-Reverse. Die Fader-Kurve kann zwischen hart oder weich umgeschaltet werden.
Thema Cross-Fader: Der Roland DJ-99 hat einen  innoFADER verbaut direkt ab Auslieferung.

909_mixer_r

Es gibt einen Mikrofon-Eingang, sowie selbstverständlich einen Master-Out, zusätzlich dazu aber auch einen Booth-Ausgang. Somit wäre der Mixer auch für Club-, oder Bar-Situationen geeignet. Der Kopfhörerausgang befindet sich offenbar an der Frontseite, ausgewählt werden kann jeder Kanal als Cue-Signal, Cue-/Master-Mix gibt es offenbar nicht.
Mittig findet sich ein Level-Metering, wählbar als Master-Meter oder Pre-Fader-Listening.

Der Roland TT-99 ist, das ließ der Name schon vor dem ersten Bild vermuten, ein Turntable. So wie auch der Mixer im weißen oder hellgrauen Gewand mit großem „909“-Logo ist der DJ-Plattenspieler sehr minimal gehalten hinsichtlich der Funktionen. Ein Pitch-Fader mit einer Pitch-Range von bis zu +/-10%, wählbar 33 oder 45, wie auch 78 rpm, s-förmiger Tonarm und Cinch-Ausgänge auf der Rückseite sind das, was man zum aktuellen Zeitpunkt schon sagen kann.

909!!! Der Roland TT-99 macht klar, wie die Serie genannt wird

909!!! Der Roland TT-99 macht klar, wie die Serie genannt wird

Auffällig hier: Der TT-99 ist ein klassischer OEM-Plattenspieler, also keine technische Entwicklung von Roland, sondern ein Produkt, gekauft von der vermutlich bereits bekannten Firma Hanpin mit Sitz in Taiwan und Produktionsstätte in China. Aus dieser Firma stammen ebenfalls die Plattenpieler von Reloop, Audio Technica, Denon, Mixars, Pioneer, Synq, Stanton oder DJ-Tech.

Rein vom Optischen her ist anzunehmen, dass ebensolches auch auf den DJ-99 Mixer zutrifft.

Nach der Kooperation mit der Firma Serato machen die beiden Produkte nun fast komplett Sinn, bietet Roland als neuer Partner für Serato nun genau das Equipment hardware-seitig, was Nutzer der Serato DJ-Software und einem digitalen Vinyl-System benötigen: Plattenspieler und Mixer.

Roland DJ-99 und TT-99 sind voraussichtlich ab dem 26.10.2016 verfügbar, die Preise sollen für den Mixer 249,- Euro und für den Turntable 349,- Euro betragen.

tt-99_df_c_off_in

tt-99_df_o_in

Forum
  1. Profilbild
    penishead  AHU

    Ernsthaft, einen 2-kanal Mixer und einen Plattenspieler! So ein Schmarn. Damit kommen die jezt 2016 um die Ecke? Das hätten die schon in den letzen 30 Jahren machen können. Tut mir leid Leute, aber da fehlen mir die Worte. Ist das langweilig!

      • Profilbild
        chain  AHU

        schön ist relativ, wenn man auf der Farbgebung der TR909 hängen geblieben ist. da ist mir das Grün, von den Borg, wirklich lieber oder gar zukunftsträchtiger. Nostalie in 909…wie are the dancer..oder doch nur Rhythmz, wer weis.
        Roland, warum haben sie das gemacht?
        Weil das eben heute relativ einfach geht geht, copy an paste ;)
        p.s. Irgendwann, redet offensichtlich niemand mehr, über die Firma Technis, die unter Panasonic gekommen wart….

  2. Profilbild
    Sisimon

    Da schreiben sie überall 909 drauf und dann hat der Mixer nichtmal einen dritten Kanal das man die neue TR-09 anschließen kann und einen auf Bedroom-Jeff-Mills machen kann.

  3. Profilbild
    tomk  AHU

    Ui … ein Battlemixer (ohne austauschbaren Crossfader?!) … Ui ein MK1210 Clone … warum steht da überall 909 drauf?!
    Wobei, ein guter und bezahlbarer 1210er Clon durchaus interesannt *** Stop: gibt es da nicht schon Dutzende? Ich habe eh nie verstanden warum Technics die Produktion eingestellt hat.

  4. Profilbild
    DaPaul

    Roland strotzt vor Innovation. Einfach auf OEM-Ware „Roland 909“ draufgeklatscht und fertig.

    Der Mixer ist 1:1 baugleich mit dem DJ-Tech DIF-2s.

    • Profilbild
      Bolle  RED

      Nachtrag, was vielleicht etwas erklärt: Es wird eine limitierte Serie geben und ist damit wohl nur ein kleines Beiwerk, Gimmik, Spielkram zum 909-Day für Fans.

  5. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    79 rpm ist aber tatsächlich innovativ – und auch total zweckmäßig für ein DJ produkt ;-)

  6. Profilbild
    MichBeck  

    Wahrscheinlich klingt das Ding so dreckig, dass daraus bald ein absolutes Kultobjekt wird. Siehe TB-303. Roland hat Hoffnung. ;)

  7. Profilbild
    DJ Ronny  

    Ich weiß nicht, warum hier so viele meckern. Zum einen, was willst du an einen TT noch verbessern und zum anderen sieht diese Serie mal anders aus, als die meisten. Wem es gefällt der wird es kaufen. Auch nicht danach fragen ob das ein Nachbau ist….

  8. Profilbild
    pauk7

    Ist der Roland tt-99 zu empfehlen? Ich suche meinen ersten Plattenspieler und habe hier schon einiges an Test Berichten gelesen. Wenn alle bei der selben Frima Produzieren lassen, macht es da noch groß Sinn abzuwegen was man kauft?, oder gibt es überhaupt noch andere Alternativen die Sinn machen? Noch eine kleine Anmerkung am Rande, der Zumkünftige spieler sollte auch für den DJ gebrauch geeignet sein. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, freundliche Grüße,
    Paul

      • Profilbild
        pauk7

        Hi Bolle, die Kaufberatung habe ich mir schon durchgelesen. Die Vorgestellten Modelle sind alle etwas bei 500€. Das ist leider zu Pralle für mein Schüler Geldbeutel. Im Bericht sind die Turntable um die 300 Euro fast komplett ausgelassen. (¿weil sie für den DJ nicht geeignet sind?) Ich habe gerade 3 Modelle, die ich mir Vorstellen könnte, Pioneer PLX 500, da ich den großen Bruder kenne. Und ein etwas billigeren Audio Technica oder eben der Roland. Nun ist der Roland der täuerste von den drei Spielern. Ist der Preis nur über das Design bestimmt oder kann der Roland auch mit Qualität überzeugen?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.