AMAZONA.de

Top News: Roland SH-01A Boutique Synthesizer


SH-101 Clone - Polyphon

Es ist soweit, Roland hat die Katze aus dem Sack gelassen und stellte soeben offiziell den Roland SH-01A Boutique Synthesizer vor.

Neben dem Erfolgsduo Roland TB-303 und Roland TR-909 war vor allem in den Anfängen des Techno und Acid der Roland SH-101 ein gern genommener Ersatz für die immer seltener gewordene TB-303 und manchmal auch eine sinnvolle Ergänzung.

 

Als er jedoch 1982 auf den Markt kam, war er unter Keyboardern erst einmal als billige Plastikkiste verschmäht. Erst gut ein Jahrzehnt später erlangte auch sein charismatischer Sound Kultstatus.

Nicht ohne Grund haben wir dem SH-101 mittlerweile ZWEI „Blue Box Artikel“ gewidmet

BLUE BOX SH-101 Report 1

BLUE BOX SH-101 Report 2

und auch den virtuellen Nachfolger der AIRA-Generation umfangreich vorgestellt und getestet:

Roland Plug-Out SH 101

Dass sich Roland nun entschlossen hat, den Roland SH-101 auch in Form eines Hardware-Boutique-Synthesizers auf den Markt zu bringen, lag ziemlich nahe.

Die Bezeichnung Roland SH-01A finden wir allerdings etwas unglücklich gewählt, da bereits 2010 Roland einen virtuell analogen Synthesizer mit dem Namen Roland SH-01 GAIA auf den Markt gebracht hatte. Der Roland SH-01A hat mit diesem Namensvetter allerdings nur wenig gemeinsam.

Kurz zu der wichtigsten Neuerungen des Roland SH-01A gegenüber seinem legendären Vorgänger: Er ist vierstimmig!!! Gleich geblieben sind die Farbvarianten des Originals, die es nun auch für den Roland SH-01A gibt.

Und was er sonst noch so alles unter der Haube hat, findet ihr hier in der Specs-List:

  • Unison, Chord und 4-stimmige Polyphonie erweitern die Möglichkeiten des Originals
  • eingebauter Sequencer mit 64 Patterns
  • Arpeggiator mit 3 Playback-Modes, Note Hold, 3-Wege Transpose-Schalter
  • CV/Gate-Ausgang
  • vielseitige Sync-Optionen: MIDI intern, extern, MIDI via USB, LFO Clock, Trigger Input
  • 64 überschreibbare Preset-Patches
  • erweiterter LFO mit neuen Schwingungsformen und erweiterter Clock-Rate-Range
  • sendet und empfängt MIDI-Control via MIDI-IN/OUT oder USB-MIDI
  • solide Metallkonstruktion
  • Stromversorgung mit 4 AA-Batterien oder USB-Power
  • kompatibel mit optionalem Roland Boutique Zubehör
  • Maße: 300 (W) x 128 (D) x 46 (H) mm
  • Gewicht: 965 g inkl. Batterien

Wir sind höllisch gespannt auf das erste Textexemplar, aber da auch bereits die Plug-out-Version klanglich sehr gut abgeschnitten hat, prophezeien wir dem kleinen Roland SH-01A schon heute einen durchschlagenden Erfolg.

1 2 3 >

  1. Profilbild
  2. Profilbild
  3. Profilbild
    phoges

    Wenn das wirklich ein kleiner, gut klingender Analogsynth ist und nicht das bereits vorhandene Digital-101 von Roland in Boutique Hardware gepackt, dann wird das ein MEGA Bestseller. Den würden dann auch viele Leute kaufen, die bisher bei den Boutiques nicht zugegriffen haben.
    Ich glaube auch, daß der (mMn zurecht) oft angeführte Kritikpunkt: „zu klein“! bei einer 101/202 im Boutique Format nicht ganz so zum tragen kommt.
    Die Originale waren ja nun auch keine Schlachtschiffe.
    Denke, daß man die dann auch im Boutique Format recht gut bedienen kann.

  4. Profilbild
    Viertelnote AHU

    ich denke schon, daß die bekannte ACB Technologie zum Einsatz kommt. Anders wäre es ja kein Boutique-Synth.
    Wenn das Teil gut klingt, vernünftig zu bedienen ist und man eine Menge Spaß hat, dann her damit. Und ich vermute, das Ding klingt gut, wie der Rest der Reihe.

    beste Grüße

    • Profilbild
      Green Dino ••••

      Nuja, der SE-02 ist ja auch ein Boutique Synth – Wenn ich das richtig im Kopf habe ist er der erste Synth der „Boutique Designer Series“. Was auch immer das heissen mag – wir werdens wohl bald erfahren.

  5. Profilbild
    Kyotonic AHU

    Und hier wird Rolands unvermögen komplett sichtbar. Nur eine weitere virtuell-analoge Fingerkrampfkiste. Selbst eine simpelste SH-101 bekommen die nicht analog umgesetzt. Bitte überzeugt mich vom Gegenteil, BITTE!

  6. Profilbild
    amazonaman AHU

    Ich glaube boutique hat auch was mit der Mäusegröße zu tun. Denn die Minimoog Fälschung ist ja auch Boutique Format. Eigentlich finde ich das nicht schön wenn die Kisten so winzig sind und sooooo viel billiger ist das dann in der Herstellung auch nicht, sondern das ist ja mal wieder Marketing oder manche nennen es einfach Abzocke. Das ist nun ärgerlich sich mit diesen mini Kisten rum zu ärgern.

    Diese Anteaserei wird immer öfters kommen. Naja, die einen finden es spannend und die anderen sind genervt.

    • Profilbild
      krautkopf

      ich find das kleine ja grad so super!
      bin schmal, also gehts mit den Fingern, und ich hab ein kleines Case, da passt ein Boutique rein (momentan ein JP 08, aber den werd ich vermutlich mit dem SE 02 tauschen, wenn der mal kommt…), und nem Streichfett. Damit kann man schon viel machen und das mit nem gaaaanz kleinen Kotter. Find ich klasse!

  7. Profilbild
    MichBeck

    Abwarten und Tee trinken! Teaser dieser Art bringen meinen Puls nicht sonderlich nach oben. Knallharte Fakten dagegen schon…

  8. Profilbild
  9. Profilbild
    Son of MooG AHU

    Das Display könnte ein Indikator für Speicher-Plätze sein; es erinnert mich aber spontan an die MC-202 (das war zwar ein LCD, hatte aber eben auch diesen Aufbau). Das ist aber eher unwahrscheinlich, außerdem sind da ja noch die 2 Boutique-typischen Touch-Strips. Ich stimme phoges zu; hier ist der Verkleinerungsfaktor noch moderat, aber mit den Reglern des JX-03 bin ich auch klargekommen. Meine Bitte an Roland wäre nur eine MIDI-Thru-Buchse (die spendiert Behringer ja auch seinem D).

  10. Profilbild
    dflt ••

    ich glaube,die könnte mir gefallen :D
    tr-08 ist dank tanzbär bei mir eher überflüssig, aber so ne sh101…

  11. Profilbild
  12. Profilbild
  13. Profilbild
    Son of MooG AHU

    Roland clont sich selbst also weiterhin durch ACB, was für mich ok ist. Ein 4-stimmiger SH-101 macht mich neugierig auf Klangbeispiele, dazu noch CV/Gate-Out und Trigger-In, die ja für einen VA nicht selbstverständlich sind. Der Sequencer wird wohl den anderen Boutiques gleichen, oder hat man vom SE-02 abgeguckt?

    • Profilbild
      Son of MooG AHU

      Ich muss mich korrigieren: Der Sequencer des SH-01A ist keine gewöhnliche Boutique-Ausgabe, sondern tatsächlich 4-stimmig auf den SH-01A abgestimmt. Über Transponier-Möglichkeiten habe ich allerdings nichts gefunden, aber das heißt noch nichts…

  14. Profilbild
    fritz808

    konnte mich für den kleinen sh nie erwärmen, finds aber toll, dass heute das kistchen bezahlbar daher kommt und anscheinend den amtlichen sound mitliefert.

  15. Profilbild
    amazonaman AHU

    Gab’s den sh101 nicht schon für das System 1? Warum jetzt noch eine neue Kiste? Das plug out klingt doch geil genug! Roland scheint vom sich selbst clonen nicht genug bekommen zu können und clont sein aktuelles System 1 im neuen Gehäuse mit der „alten“ software! Naja, stürzt euch ruhig drauf, ich halte mich zurück und grins mir einen.

    Achja in Gold hätte ich ihn genommen…. Hahaha

  16. Profilbild
    Kyotonic AHU

    Ich mach mal Werbung für den besten SH aller Zeiten für relativ wenig Geld mehr. Den Intellijel Atlantis. Gänsehautfaktor beim Sound gibt es gratis dazu.

    • Profilbild
      swellkoerper ••••

      Deine Werbung verhallt hier ungehört, leider. Die warten alle auf die nächste Mini-Billigkiste vom grossen R, grossen B, Y, oder wem auch immer. Dass man mit Atlantis & Metropolis jetzt schon ultimativen Roland Sound & Sequencing haben kann, will scheinbar niemand hören. Lieber 4 Spielzeugsynths auf dem Schreibtisch..

    • Profilbild
    • Profilbild
      fkdiy ••

      Feines Ding der Atlantis. Und ich glaube nicht, dass „hier alle“ auf die nächste Billigkiste warten, wie swell suggeriert. Dazu sehen die Kommentare zu diesen Geräten dann doch etwas differenzierter aus.

      Die Entscheidung gegen den Atlantis wird wohl eher im Eurorack begründet sein: Man braucht noch ein Gehäuse, evtl. Stromversorgung und ein MIDI2CV Modul und legt als Einsteiger nochmal 300,- Euro oder mehr oben drauf.

      Dafür hat man dann aber immer noch keine Preset-Speicherplätze und kein Automatisieren über MIDI CC (was viele gewohnt sein werden).

      Also denke ich nicht, dass der Atlantis interessant ist für Leute, die einfach gerne einen SH-101 im Studio stehen hätten – da muss man schon zusätzlich ein generelles Interesse am Eurorack haben.

      Als Einstieg ins Modularsystem mit seinen unzähligen (hier nicht weiter aufgeführten) Vorteilen aber bestimmt eine sehr gute Wahl.

      • Profilbild
        swellkoerper ••••

        Türlich wird hier differenziert kommentiert, und mein Kommentar war absichtlich überspitzt. Aber ich glaube bei jeder Synth-Neuheit das Gleiche zu beobachten: Hersteller A bringt neuen Synth B raus, User C sagt: „Super, ich wünsche mir noch Feature D und E und überhaupt warte ich lieber auf Synth F von G, der kann noch H und I, und erst noch billiger.“ Irgendwie fad.

        • Profilbild
          fkdiy ••

          Kenne ich – man kann sich auch jede Diskussion sparen wenn alle nur Händchen halten und einer Meinung sind (ich hasse sowas).

          Und ansonsten ist das ne Geldfrage glaube ich. Ich persönlich habe das Glück mir hin und wieder was aus dem Premiumsegment leisten zu können, aber wenn du (trotz sparen) sehr auf die Kohle achten musst, dann willst du natürlich am Besten alles was geht für umsonst anstatt etwas, was vielleicht nur eine Sache kann, die aber dafür richtig gut.

          Da wird dann viel gewünscht und schön geredet und vor sich selbst gerechtfertigt.

          Gibt auch einen Haufen Leute, die mit diesen Tischhupen bessere Ergebnisse erzielen als ich mit nem OB-6 – da halte ich mich dann lieber vornehm zurück …

          • Profilbild
            • Profilbild
              Tyrell RED

              Das Feature wünsche ich mir seit Ewigkeiten. Aktuell haben wir aber nur die Wahl: Forum ausgliedern – dann haben wir all die Features – oder weiterhin Kommentarfunktion missbrauchen, dann bleibt alles wie es ist. Nun will ich aber eigentlich kein Forum aufmachen – die gibt es in hülle und Fülle. Ich finde gerade die Möglichkeit unterhalb der Beiträge zu diskutieren, eine spannende Variante. Da stecken wir gerade echt in der Klemme.

          • Profilbild
  17. Profilbild
    Atarkid AHU

    Ich für meinen Teil warte jetzt erstmal den Behringer MS-101 ab. Vollanalog, Fullsize, ein paar tolle Features mehr….

    • Profilbild
      A.Vogel AHU

      Gibt es eigentlich irgendwelche Hinweise, dass es das Ding wirklich geben soll?
      Und ich meine nicht dieses komische Bild mit dem Mädchen und den dazugehörigen seltsamen FB-Post von Behringer…..

      • Profilbild
        Tyrell RED

        Ich persönlich halte das für einen Fake. Da wird in der Richtung nichts kommen. Die Behringers ticken in eine ganz andere Richtung. Da wird man eher die großen Klassiker in Angriff nehmen und ganz sicher den ein oder anderen analogen Drumcomputer. Aber der SH?? Der hat für Roland auch eher symbolischen Charakter, aber rein wirtschaftlich gesehen gibt es da ganz andere Units die viel mehr Umsatz versprechen würden.

        • Profilbild
          Kyotonic AHU

          Eine SH-101 ist für mich relevanter als ein Minimoog-Clone. Ich will es glauben und prinzipiell steht dem auch nichts entgegen. Wer einen „D“ macht sagt auch „SH“. ;)

  18. Profilbild
    • Profilbild
      Son of MooG AHU

      Ja, und der Sequencer des SH-101 wurde auch dazu genommen, also 100 Steps, aber jetzt eben 4-stimmig und mit 64 Presets Speicherplatz. Und er hat jetzt einen eigenen Tempo-Regler. Kann man schon mal vorbestellen beim Thomie, für 399,-€…

  19. Profilbild
  20. Profilbild
    Sudad G ••

    Als Besitzer des Originals schmunzelt man natürlich, wenn man so etwas sieht. Aber ein SH-101 mit 4 Stimmen – wenn auch nur in ACB Technologie – hat etwas. Klingt echt interessant und das Original lebt ja auch nicht ewig. Ob analog oder ACB – klar gibt es feine Unterschiede, aber dennoch sollte man sich vor Augen halten, dass die ACB-Technologie vielen nativen Software Emulationen immer noch überlegen ist im Sound.
    Nur sollten die Roland Leute mal vernünftige Klingenausgänge und Netzteile ihren Boutiques spendieren. Diese Mini-Klinken und Mini-USB Anschlüsse sind arm und als Händler muss man dem Kunden stets ein Netzteil mitverkaufen bzw. schenken.

  21. Profilbild
    Radeon

    Nüchtern betrachtet gibt es an diesem Gerät nur Folgendes zu beanstanden:

    (1) Man muss eine Tastutur für 99€ dazu kaufen (es sei denn, man hat schon eine). (2) Sofern man kein USB-MicroB-Kabel hat, muss man ein externes Netzteil dazu kaufen. (3) Das Gerät ist relativ klein (Regler!) und damit für Live-Performances nicht optimal. (4) Der Main Output hätte (da es ja einen dezidierten Phones Output in Stereo gibt) auch Mono sein können. (Mini-Klinke sehe ich nicht als Problem.)
    – Das war’s. Alles andere ist cool. Vor allem der polyphone Sequenzer. Und der Sound.

  22. Profilbild

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über die Autoren

Bewertung

Roland

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Roland

Aktion