AMAZONA.de

Top News: Social Entropy Engine, Hardware Sequencer


Wer braucht noch eine DAW?

Der Multitrack-Sequencer Social Entropy Engine, den wir im diesjährigen NAMM-Report kurz vorgestellt hatten, ist nun lieferbar.

top_engine_blue

Hardware-Sequencer, die man schon fast gänzlich abgeschrieben hatte, feiern ein regelrechtes Revival. An allen Ecken der Welt treiben kleine Hersteller die Entwicklung voran, mal sehen, ob die Japaner auf diesen Trend schneller reagieren als bei den Analogsynthesizern. *gg*

Social Entropy Engine ist ein Stepsequencer mit acht polyphonen Spuren, maximal 4 Stimmen bei Synthesizer-Spuren und 8 Stimmen bei Drum-Spuren. Jede Spur kann individuelle Einstellungen für Scale, Length, Shuffle und Skipped Steps haben, so dass sich polyrhythmische Strukturen leicht realisieren lassen.
Für die Aufnahme gibt es drei altbekannte Verfahren: Grid, die klassische Lauflicht-Programmierung, Realtime, Einspielen in Echtzeit über das Minikeyboard oder via MIDI und die schrittweise Step-Programmierung. Alle Modi können bei laufendem Sequencer vorgenommen und gewechselt werden, die Pattern bleiben stets in Sync.
Mit sechs Reglern lassen sich MIDI-CC-Daten zur Steuerung von Synthesizerparametern senden.

two_engines_sm3

Engine ist in den beiden Varianten Blue und Red erhältlich.

Engine gibt seine Sequenzen via MIDI (2x 5-Pin und USB) sowie optional via CV/Gate aus. Die CV-Gate-Erweiterung besitzt für jede Spur ein Ausgangspaar, die natürlich nur monophon arbeiten. Auch ein DIN-Sync ist mit an Bord, der als Ein- oder Ausgang für Roland Maschinen wie TR-808, TB-303 etc. verwendet werden kann.

Hier gibt es ein ausführliches Demo-Video des Social Entropy Engine:

Preis

  • Engine: 665 US-Dollar
  • CV Output Expansion: 125 US-Dollar (coming soon)

  1. Profilbild
    Filterpad AHU

    Also(?), es ist mir ja schon fast (ober-) peinlich diese Frage zu stellen, aber ich habe jetzt wirklich nicht verstanden, woher die ganzen Sounds kommen! Auch nach besuchen der SE-Webseite bin ich nicht viel schlauer. Hat er jetzt mit dem (MIDI-) Key einen internen Synth-Sound eingespielt oder kam der vom Rechner (extern)? Oder hatte dieser Synth sogar eigene Sounds und er hat es nur noch eingespielt (quasi übertragen). Die Bassdrum: Sie war doch intern, oder? Auf der Webseite steht was von Sounds, aber auch von fertigen Songs, Tracks & Patterns (ähnlich Groovebox?)! Mit Sounds, ohne Sounds oder sind das nur Rhythmusbeispiele der Lauflichtprogrammierung? Bedeutet natürlich im Umkehrschluss, dass es für ein Studio IMO wenig Sinn machen würde, wenn es nur um den ‚reinen‘ Sequencer geht ohne interne Sounds. Bei einem Bühnen-Elektrointerpret/DJ – Live-Gig ist das natürlich der absolute Knaller schlechthin! Aber als ‚reinen‘ Sequencer wären die Möglichkeiten (wohlgemerkt: Im Studio) dann doch sehr eingeschränkt im direkten Vergleich von so mancher Groovebox oder ggf. auch Drumcomputer (909, XBase, Electribe, AIRA TR-8). Vielleicht kennt jemand den Sequencer schon genauer und kann in drei Sätzen erklären, was das Herzstück/Kernelement dieses Gerätes ist, mal abgesehen von der ersichtlichen Technik der Lauflichtprogrammierung. Die Verarbeitung (Metallgehäuse?) Thx

    • Profilbild
      HerrFrey

      Das ist wie der Beatstep ein reiner Sequencer. Aber wie mir laut Datenblatt scheint, durch 8 Spuren wesentlich flexibler, raffinierter einzusetzen. Das Teil würde mich sehr reizen, hab nur kein Bock direkt beim Hersteller in USA zu ordern. (Wegen Umtausch falls es doch nix taugt, Garantiefall,…)

  2. Profilbild
    HerrFrey

    Gibts die auch bald regulär bei Musikläden zu kaufen oder geht das nur über die Herrstellerwebseite?

    Ein Test würde mich sehr interesssieren. Gerne auch mal ein Vergleichstest beispielsweise zum Beatstep Pro.

    • Profilbild
      HerrFrey

      Habe übrigens mal direkt bei Social Entropy nachgefragt und gleich eine Antwort erhalten: das Gerät ist aktuell leider nur über Direktkauf bei der Firma erhältlich. Da aus USA kommen doch neben Versand sicher noch Zollgebühren drauf oder irre ich mich da?

    • Profilbild
      Kosh ••••

      schau dir doch auch mal den pyramid an. gibt’s zwar auch nur vom hersteller, der sitzt aber in frankreich. da EU keine zölle etc., garantieabwicklung etc. auch entspannter. und genauso interessant wie der engine. preislich auf grund EU (keine zölle etc.) sogar günstiger…

  3. Profilbild
    PeterLustich

    Habe schon oft überlegt, mir einen Hardware-Sequenzer zuzulegen und mal ohne PC zu arbeiten (damit ich mich gar nicht erst ablenken lassen). Jetzt, da ich nen Akai Z4 mein eigen nenne, wäre das sogar möglich.
    Aber anscheinend ist hardwaresequencing heute auf CV/Gate ausgelegt, oder? Jedenfalls ist 1* Midi In/Out definitiv zu wenig um als ernsthafter DAW-Ersatz durchzugehen ?

    • Profilbild
      Joghurt AHU

      Mit einem MIDI-Anschluss kannst du verschiedene Geräte ansteuern da du verschiedene MIDI-Kanäle hast. Damit kommst du schon recht weit.

      • Profilbild
        PeterLustich

        Ok, hab mich recht knapp ausgedrückt. Ich meinte mit „ernsthafter DAW-Ersatz“, dass ich mehr als drei MIDI-Geräte im Einsatz habe und man sollte nicht mehr als drei Geräte „daisy-chainen“, richtig? Natürlich reicht ein MIDI-In, das ist klar :)
        Hab ein bisschen gestöbert und bin auf den Manikin-Electronic Schrittmacher gekommen. Der hat zwei MIDI-Outs, spielt aber natürlich in einer anderen Preisliga. Also ist mein Einwand etwas deplaziert, weil ein „richtiger“ DAW-Ersatz in Hardware gegossen wohl mindestens das dreifache des Software-Preises kosten muss ;)

        • Profilbild
          PeterLustich

          P.S.: Der Sequentix Cirklon ist natürlich auch nicht zu verachten, wie ich grad erst gelesen habe *schäm* :)

        • Profilbild
          Kosh ••••

          du mußt sie ja nicht chainen. gibt praktikable lösungen wie diese hier: http://www.....thru_5.htm

          du sendest mit dem sequencer für jedes gerät auf einem anderen kanal, und stellst die entsprechenden geräte auf empfang nur für den entsprechenden kanal. fertig ist die laube ;)

        • Profilbild
          Joghurt AHU

          Ist zwar ein Extragerät, aber der „Kenton MIDI Thru 5“ kostet nicht die Welt und deckt vieles ab. Aber klar: wenn es schon mehrere Ausgänge hätte wäre es schon nett.

        • Profilbild
    • Profilbild
      changeling AHU

      Irgendwie schon, andere haben jedenfalls mehr:
      Pyramid: 2x MIDI Out
      Schrittmacher: 2x MIDI Out
      Cirklon: 5x MIDI In+Out
      Akai MPC2500: 2x MIDI In & 4x MIDI Out

      Thru-Ketten sind ja nicht so das ware. Thru-Boxen kann man sich allerdings günstig selber bauen.

    • Profilbild
      martin

      Als ich den Beatstep Pro gekauft habe, war ich auch zunächst schockiert über die wenigen Midi-Anschlüsse. Letztendlich geht es aber doch problemlos den Mopho, Pulse2 und ein paar andere Geräte gleichzeitig über verschiedene Midi-Kanäle anzusteuern, wenn man die Midi Out- bzw. Midi Through-Anschlüsse an den Synths nutzt. Sollte hier ebenso funktionieren.

  4. Profilbild
    PeterLustich

    Stimmt, an die Midi-Tool-Boxen hab ich gar nicht mehr gedacht. Aber gibt es keine Timing-Probleme, wenn sehr viele Daten über einen Midi-Out gehen?

    • Profilbild
      Joghurt AHU

      Hej Peter

      Ich hatte nie Timing-Probleme.

      Noch eine kleine Bemerkung zum DAW-Ersatz: Ich denke, so eine Kiste ist nie ein 1-1-Ersatz für eine DAW. Ich persönlich schätze es, dass es dadurch eine Beschränkung gibt. Selbst arbeite ich viel mit dem Monome 256, Monome Arc4, Livid Code,… Da brauche ich zwar immer noch einen Laptop mit Max drauf, der steht aber nur rum ohne dass ich einen Blick drauf werfe.

      • Profilbild
        PeterLustich

        Ein DAW-Ersatz muss nicht heissen, dass überhaupt kein Computer verwendet wird. Schliesslich will man ja noch die Möglichkeit haben, mit Software-Editoren arbeiten zu können und natürlich kann man, was Sampling betrifft, ohne Computer keine Offline-Effektbearbeitung machen. Kommt natürlich auf das Gerät an. Ich persönlich bin fasziniert von dem Gedanken, ohne PC Tracks zu erstellen mit einem Gerät, welches sehr sehr nah an eine DAW rankommt.
        Natürlich ist mein Korg EMX jetzt kein Vergleich, was seine Sequenzer-Möglichkeiten betrifft. Besonders in Hinsicht darauf, dass hier die Notenlängen in 0,25er Schritten deutlich zu grob ist. Lieber ein Sequenzer für mehrere Geräte, dafür aber als Hardware… das ist schon ne tolle Sache.

        Noch eine Frage: wenn man z.B. besagten Kenton MIDI Thru 5 nutzt, was passiert dann mit MTC? Wird die Clock tatsächlich an alle 5 Ports gesendet?

  5. Profilbild
    • Profilbild
      der jim RED

      Bei Herstellern ohne hiesigen Vertrieb ist das Organisieren eines Testgerätes meist schwierig. Daher können wir noch nichts versprechen, aber wir bleiben dran.

      • Profilbild
        HerrFrey

        Ist so frustrierend mit dem Vertrieb, ich hab die auch deswegen nochmal angeschrieben. Das Teil ist eigentlich genau das, was ich suche. Aber mit Einfuhrsteuer, Mehrwertsteuer und Versand (allein der schon 60 Dollar!) wird das Gerät erheblich teurer und dann sehe ich mir doch lieber mal den Pyramid an. Hmpf!

        • Profilbild
          Liquor

          Hab auch nochmal gefragt und man will erst abwarten wie es läuft bevor man sich an Händler wendet. Tja also vielleicht noch etwas Geduld haben….nich meine Stärke will die Kiste jetzt, habe mal ausgerechnet mit Zoll und Einfuhrsteuer kostet das ganze 693€ zzgl. Versand 747,78€. Hierbei bin ich davon ausgegangen das die Kiste als Computer deklariert wird da kommen dann keine Zollgebühren sondern nur die Einfuhrsteuer.
          Die Frage ist ob diese Kosten auch anfallen wenn es die Kiste dann irgendwann mal beim Händler gibt das weiß ich nicht.

          • Profilbild
            TobyB RED

            Hallo Liquor,

            als Computer geht das Ding leider nicht durch den Zoll, sondern als 42.02.ff Apparat. Bei 747,78€ + Versandkosten und pauschalem Abgabensatz fallen für Einfuhrumsatz und Zoll 297.68€ an. Die Beträge ändern sich natürlich drastisch wenn mehr als ein Gerät importiert wird und der Händler zum Einkaufspreis einführt. Realistische Importeure rechnen 25 % Logistikkosten ein, dies beinhaltet dann auch den Zoll. Fürs Kilogramm Elektronik ohne Speicherbatterie zahlst du derzeit zwischen 1-5 USD. Mit Speicherbatterie wirds weil Gefahrgut teurer.

            • Profilbild
              Liquor

              Hi Toby
              oh Mann das wird ja immer besser ich glaub ich warte noch etwas und schau mir das ganze mal an in der Zwischenzeit kann ich ja einfach was Musik machen :-)

              • Profilbild
                TobyB RED

                Hallo Liquor,

                wenn du nicht warten kannst, kannst du Borderlinx probieren http://www.....com/DE/de/ Allerdings löst das nur das Problem des Habens aber nicht das Problem der Garantie und Ggf. Reparatur und Austausch. :-)

  6. Profilbild
    • Profilbild
      changeling AHU

      Was hat das Teil mit dem P3 gemeinsam? Die UI ist ganz anders, der Formfaktor wesentlich kleiner, der Preis günstiger, die Ausstattung limitierter. Der P3 hat 4 MIDI-Outs und zwei 16er Reihen mit Drehreglern.

      • Profilbild
        chain AHU

        also mich hat der Social Entropy Engin, direkt an den P3 erinnert. Schon die Wahl der Tasten.
        Welcher ist günstiger? P3 gibts ja max nur noch gebraucht.

  7. Profilbild
    Son of MooG AHU

    Als Ersatz für meinen Cakewalk-Sequencer hätte ich bei diesem Teil Probleme mi der Beschränkung der Polyphonie auf 4 Stimmen pro Synth-Spur. Da war selbst mein alter QY10 Pocket-Sequencer leistungsfähiger. Außerdem habe ich mich an die 8 MIDI-Ports meines MotU Express gewöhnt; ansonsten kämen sich einige Multimode-Expander in die Quere.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Social Entropy Engine

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion