Top News: Strymon Sunset, Verzerrerpedal

9. März 2017

Der nächste Streich

Nach dem Flussufer Riverside folgt also nun der Strand, denn Sunset heißt das neue Verzerrerpedal aus dem Hause Strymon, das ab sofort an den Handel ausgeliefert wird. Man scheint beim amerikanischen Hersteller von Premium Effektgeräten wohl Geschmack an den verzerrten Sounds einer Gitarre gefunden zu haben und so wurden in das wohlbekannte, dieses Mal rot lackierte Aluminiumgehäuse des Strymon Sunset nicht weniger als sechs verschiedenen Zerrsounds gepackt, die sich wiederum in zwei vollkommen unabhängige, gespiegelte Effektblöcke unterteilen.

Kanal A auf der linken Seite emuliert einen Germanium Dioden Overdrive, einen Treble-Booster und einen „Texas Sound“ Verzerrer, der perfekt für Blues und ähnliche Stilistiken geeignet sein soll. Heftiger wird es dann auf der rechten Seite in der Sektion des Kanal B, hier stehen zwei Verzerrer (2Stage und Hard) sowie ein JFET Preamp auf Abruf bereit. Angewählt werden die Sounds mit einem Dreiwegeschalter in der entsprechenden Sektion, der zusammen mit den klassischen Bedienelementen eines Zerrpedals (Drive, Tone und Level) die Bedienung recht übersichtlich gestaltet. Die beiden Effektblöcke können jedoch nicht nur einzeln für sich, sondern auch in verschiedenen Kombinationen betrieben werden (Stack Schaltung). Dazu gibt es an der Stirnseite einen entsprechenden Miniswitch.

— Stack Schalter am Strymon Sunset —

Eine Favorite-Buchse ist beim Strymon Sunset genau so vorhanden wie auch ein Expressionpedalanschluss, nach Einstecken eines entsprechenden Pedals können so zum Beispiel die beiden Zerrblöcke ineinander gemorpht werden.

Der Preis des Strymon Sunset wird sich auf dem gleichen Niveau bewegen, wie die übrigen kompakten Effekte des Herstellers. Man dürfte also mit ca. 350,- Euro rechnen, die man dem Händler überweisen darf.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.