AMAZONA.de

Top News: Tegeler Audio Manufaktur Digitale Recall Sheets, Plug-in


Recall mit Analog-Equipment

Wer viel mit analogem Outboard-Equipment arbeitet, kennt die Problematik des „Total Recall“: Fotos der Einstellungen machen oder Zettel schreiben und dann möglichst so aufbewahren, dass man es auch im nächsten Monat wiederfindet. Zumindest die Besitzer von Produkten der Tegeler Audio Manufaktur können sich das in Zukunft sparen, denn mit den „digitalen Recall Sheets“ schafft das Berliner Unternehmen ab sofort Abhilfe.

Mit der „Schwerkraftmaschine“ und dem „Konnektor“ hält die Tegeler Audio Manufaktur bereits Lösungen bereit, um analoges Equipment komfortabel in die DAW-Produktion einzubinden. Mit den „digitalten Recall Sheets“ erweitert der Hersteller das nun auf den Rest der Tegeler Produkte. Für jedes Produkt der Berliner Manufaktur gibt es ab sofort ein Plug-in Pendant, das in den jeweiligen Kanal geladen werden kann. Optisch identisch mit dem Original, lassen sich alle Bedienelemente drehen und drücken, ganz wie bei der Hardware.

Die Hardware-Einstellungen des Geräts lassen sich so „nachbauen“ und mit dem DAW-Song zusammen speichern. Ruft man das Plug-in später wieder auf, weiß man, wie man seine Hardware einzustellen hat, um das gleiche klangliche Ergebnis wieder zu erzielen. Dank der gerasterten Potis kommt es noch nicht einmal zu kleinsten Abweichungen. Auf diese Art und Weise lassen sich auch Presets der Lieblingseinstellungen anlegen.

Das Plug-in gibt es für AAX, AU und VST für Windows und Mac OSX. Das Beste: Die Plug-ins sind kostenlos und können ab sofort über die Website der Tegeler Audio Manufaktur heruntergeladen werden.

Sicherlich keine technische Innovation, aber auf alle Fälle eine komfortable Möglichkeit, die Einstellungen der analogen Boliden grafisch hübsch aufgemacht abzuspeichern und zu verewigen.

  1. Profilbild
    xhanibalx

    Sehr schöne Idee.
    Die Leute hinter der. Tegeler Audiomanufaktur konnte ich auf der superbooth kennen lernen. Sehr nett und Symphatisch.

  2. Profilbild
    Green Dino ••••

    Find ich super!
    Ich hab mich schon vor Jahren gefragt, warum das nicht umfassend so gemacht wird.
    Wäre auch für all die kleinen (oder grösseren) nicht speicherbaren analogen Kisten sehr nützlich. Sicher man kann sich behelfen…

  3. Profilbild
  4. Profilbild
    amazonaman AHU

    Ich habe mein Fotoapparat benutzt bzw heute Handy und das Bild in den Projekt Ordner mit rein, Plugins brauchst du dafür nicht.

  5. Profilbild
    amazonaman AHU

    Falsch, aber mit meinem Foto habe ich alle analogen Geräte fest gehalten und nicht nur das eine Gerät. Ich finde das hat nichts mit meckern zu tun.

    • Profilbild
      Green Dino ••••

      Ja, ich mache auch Fotos…Wenn du jetzt aber mal an Backups oder Kopieren aus welchen Gründen auch immer denkst, da kann schon mal was schief gehen; Einmal nicht dran gedacht das Photo richtig zu benennen, schon ist nach Monaten oder Jahren vielleicht nicht mehr ganz klar, welche Spur, welcher Take o.Ä. das war.
      Man ändert ja auch mal das Arrangement.
      Werte ablesen kann dann, je nach dem was für eine Oberfläche das Gerät hat, bei welchen Lichtverhältnissen, welchem Winkel etc man photographiert hat auch schwierig werden.
      Alles nicht sonderlich dramatisch, ja – Hilfreich wären Plugin-Patch-Sheets dennoch.
      Der Aufwand dürfte sich in Grenzen halten – Deshalb mein Kommentar.
      Ansonsten wird doch auch alles gemacht, was gemacht werden kann. Vieles nur aus dem Grund; Weil man es machen kann.

  6. Profilbild
    York_vom_Ork

    bitte nochmal beim Hersteller recherchieren, scheinbar hat der Kompressor „Schwerkraftmaschine“ – Motorgetriebene „Regler“, also nix nur mit anhand des Plugin „nachbauen“ als Bildchen Vorlage, sondern wohl schon ein bisschen mehr als das…… als Fernbedienung der Hardware
    Vielleicht hab ich mich auf verlesen…
    Grüsse

  7. Profilbild
    Sudad G ••

    Da hat aber einer ganz ganz schlecht recherchiert oder ich habe auf der SuperBooth 2016 was falsch verstanden.
    Da werden nämlich nicht nur Bildchen geladen, sondern die Schwerkraftmaschine (Kompressor) hatte dort vor Ort schon motorisierte Potis, welche die Einstellungsparameter sowohl senden als auch emfangen konnte. Der Kompressor war sogar netzwerkfähig steuerbar.
    Auf der Website steht ebenfalls folgendes:

    „Jeder Regler ist mit einem Servo-Motor ausgestattet, der das Poti in jede Position einstellen kann.
    Lade das Plugin in deine Lieblings-DAW und steuere die Schwerkraftmaschine über das Plugin. Die Motorpotis folgen jeder Bewegung.

    Oder direkt am Gerät. Beide Einstellungen laufen synchron.

    Wenn du deinen Song mit dem Plugin speicherst, werden die Einstellungen der Schwerkraftmaschine automatisch mitgespeichert. Lädst du den Song wieder, sind alle Einstellungen wieder da. Alle Regler stehen wieder so, wie vorher“

    Genau das ist ja der Witz von Tegeler und dieser Kompressor ist schon auf meiner Wunschliste ;)

    In Zukunft besser dem Hersteller mal genauer zuhören. Sorry Amazona!

    • Profilbild
      Felix Thoma RED

      Hallo,
      Schwerkraftmaschine und Konnektor können Total Recall per Plug-in, alle anderen Tegeler Produkte nicht. Da geht’s jetzt aber wie gesagt per Plug-in Bildchen nachbauen.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Tegeler Audio Manufaktur Digitale Recall Sheets

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion