Top News: Victory V4 Pedal Preamps, Gitarrenpreamps

5. September 2018

Dreimal Victory-Power für die Füße!

Eines der Highlights der diesjährigen NAMM-Show in Los Angeles waren die Victory V4 Pedal-Preamps, jetzt wurde die Destillation von drei der meistverkauften Amps des Unternehmens – The Countess, The Sheriff und The Kraken – offiziell vorgestellt.

Die zweikanaligen Pedalvorverstärker verfügen über die drei eher ungewöhnlichen Röhren des Typs CV4014 und 1x EC900 , die mit voller Spannung betrieben werden. Alle drei Pedale sind so ausgelegt, dass sie die Vorverstärkersektionen der vorhandenen Verstärker umgehen und über den Effekt-Return oder eine Endstufe mit Box eingesetzt werden. Die Pedale arbeiten zudem mit einem „Amp-Through-Mode“, der es ermöglicht, den Verstärker wie gewohnt zu nutzen. Nur wenn das Pedal eingeschaltet wird, wird der Vorverstärker des benutzten Verstärkers überbrückt und das Pedal soll dann den typischen Victory-Sound rausblasen.

Wenn keine Effektschleife im verwendeten Amp vorhanden sein sollte, dann können die Pedale mit den so genannten „Extreme Settings of EQ“ gemäß des Herstellers bestmöglich in das vorhandene Set-up integriert werden.

Die drei V4-Modelle basieren auf ihren Namensgeberverstärkern: The Countess (Clean- und Overdrivesounds), The Sheriff (klassische Rock- und modifizierte Plexi-Sounds) und The Kraken (Heavy-Rock mit erweiterter Range bis hin zum Progressive-Style).

Bislang sind nur Preise in englischen Pfund bekannt, demnach kostet jedes Pedal 349,- £ und wird einschließlich eines 12-Volt-Netzteils mit 800 mA ausgeliefert.

NACHTRAG: Die Preise für Europa stehen fest, demnach kostet jedes Pedal 388,- Euro.

Preis

  • je 349,- £
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.