Uli, wir gratulieren Dir zu Deinem 60. Geburtstag

13. April 2021

Uli Behringer - Eine Philosophie wird 60

Lieber Uli,

im Namen der gesamten AMAZONA.de-Redaktion möchte ich Dir herzlich zu Deinem 60. Geburtstag gratulieren!

Vor fast 12 Jahren hattest Du mich nach Manila eingeladen, um Dich kennenzulernen – oder besser gesagt, persönlich kennenzulernen, denn bereits die Wochen davor führten wir per Telefon und E-Mail mit einigen Unterbrechungen ein sehr umfangreiches und schönes Interview über Deinen Werdegang und Deine Intentionen. THE JOB WAS DONE – und umso mehr überraschte mich nach Fertigstellung des Artikels Deine Einladung. Ich erinnere mich noch genau an Deinen Anruf:
„Bist Du spontan?“

Wie soll man darauf antworten. Natürlich sagte ich ja, auch wenn ich eher der Mensch bin, der sich für Entscheidungen gerne mal mehr Zeit nimmt und sorgfältig abwägt.

„Ich hab einen Flug für dich gebucht, wir sehen uns in 3 Tagen in Manila. Wir werden eine tolle Zeit haben!“

Und du hattest nicht zuviel versprochen. Wir hatten tatsächlich eine tolle Zeit – und erstaunlicherweise komplett ohne Business-Talk mit ausgedehnten Spaziergängen am Strand, Clubs- und Livemusik (du hast dich selbst ans Klavier gesetzt) und Sauna-Yoga, bei dem es mir wortwörtlich den Atem geraubt hat. Nach einigen Tagen sind wir dann mit der Fähre nach China übergesetzt, um Deine Fabrik zu besuchen.

Meine Manila-Reise zu Uli Behringer 2009. Rechts oben Uli immer sportlich unterwegs mit dem Fahrrad.

Und diese Überfahrt hatte im Rückblick etwas Magisches, denn wir begannen uns über Synthesizer zu unterhalten. Ich erzählte Dir von meiner Leidenschaft von Vintage-Synthesizern und merkte gleich, dass sich hier zwei Seelenverwandte getroffen haben. Von begeistertem Nerd-Talk wurde das Stunden andauernde Gespräch aber dann immer konkreter. Plötzlich interessierten Dich Zahlen und Fakten über die Menge der Vintage-Leser auf AMAZONA.de und Verkaufszahlen von gängigen Modellen. Tja – und ich bin mir ganz sicher, in diesen Stunden wurde das Feuer entfacht, aus dem Du letztendlich mit der Marke BEHRINGER den Traum vieler, vieler Musiker hast wahr werden lassen, die Wiedergeburt zahlreicher Klassiker.

Im Rückblick erkenne ich, dass bereits in Deiner Einladung: „Bist Du spontan“, der Keim lag, der Deine Persönlichkeit zum Ausdruck bringt. Dieses, „jetzt oder nie“, aber auch ein wenig dieses „Genie oder Wahnsinn“. Ich habe bislang niemanden mehr kennengelernt, der für die Umsetzung seiner Ideen eine solche Leidenschaft und Energie aufbringt wie Du.

In den Foren kennen Deine User nur den kontaktfreudigen Uli Behringer, der auf alle Posts eingeht und verständnisvoll antwortet. Kaum einer wird sich dabei aber Gedanken machen, dass derselbe Mann einen Weltkonzern leitet. Und wer als Selbständiger eine eigene Firma führt (egal wie klein oder groß, die sein mag), der kann ein Lied davon singen, wie umfangreich und aufreibend so eine Aufgabe sein kann.

Und so ziehe ich nun virtuell meinen Hut vor Deiner Leistung, in dem unerschütterlichen Glauben daran, dass das Alter diesem Uli nichts anhaben wird und Du sicher noch viel bewegen und erreichen wirst – und damit meine ich nicht nur die MI-Branche oder wirtschaftliche Belange.

Vielleicht fangen die wirklich wichtigen Dinge in Deinem Leben jetzt gerade erst an – und wenn du Lust hast, bei einem Strandspaziergang in Manila darüber zu reden, Du weißt, wo Du mich findest.

Alles Liebe und Gute und zu Deinem 60. Geburtstag,

Peter

Uli zeigt mir in China seine Fabrikation 2009

Uli Behringer – Eine Philosophie wird 60

von Jan Steiger

Der Mastermind hinter Behringer, der 1961 in der kleinen Schweizer Stadt Baden geborene Ulrich Behringer, feiert heute seinen 60. Geburtstag. Grund genug, ein paar Worte über ihn zu verlieren. Und natürlich auch über eine wundervolle Aktion, die er zu seinem Geburtstag unterstützt. Doch dazu später mehr.

Uli Behringer & Hans Thomann 2019 in der neuen Behringer Factory in China

Uli spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier, seine Mutter hatte daran maßgeblichen Anteil. Das grundlegende Wissen über die Elektronik aber brachte ihm sein Vater bei und im Teenager-Alter machte er sich dann auch folgerichtig daran, sein erworbenes Wissen in die Praxis umzusetzen, indem er Radios und Fernsehapparate reparierte. Seine Leidenschaft gehörte jedoch immer den neusten Synthesizern und Drumcomputern, die er sich allerdings nicht leisten konnte. Schon früh lässt sich also eine gewisse Prägung feststellen, die schließlich in dem Wunsch münden sollte, bezahlbares, aber hochwertiges Equipment für jedermann produzieren zu wollen. Während seines Studiums zum Toningenieur verdiente er sich als Pianist in Bars und Cafés seinen Lebensunterhalt. Die Alltagssorgen im Leben eines Musikers sind ihm also nicht unbekannt, ein weiterer Faktor auf dem Weg zum Firmengründer mit ganz eigener Philosophie

Uli selbst bezeichnet sich heute selbst als extremen Minimalisten, eine Lebenseinstellung, die er sich im Laufe seines Lebens aneignete. Statussymbole und äußerer Schein als Definitionen für Erfolg sind ihm mittlerweile zuwider, das daraus resultierende Gefühl bezeichnet er selbst als befreiend und aufschlussreich. Und hören wir doch mal aufrichtig in uns hinein: Wem von uns ist der schicke Name auf einem Gerät nicht mindestens genauso wichtig wie der Klang? Haben wir nicht alle zu den großen Marken aufgeschaut mit dem unerschütterlichen Glauben, nur damit den großen Erfolg im Musikbusiness landen zu können? Aber gegengefragt muss jedenfalls ich mir eingestehen: Ich bin nicht der Musiker, der ich heute bin, weil „Fender“ auf dem Headstock meines Instruments steht. Und auf genau dieser Philosophie, dass dem eben nicht so ist, basiert die Erfolgsgeschichte von Behringer. Sich auf einem Instrument auszudrücken, funktionierendes Equipment bei der Hand zu haben, wenn es darauf ankommt, praxistaugliche Hard- und Software, die den kreativen Prozess unterstützt: Das ist es, was wir brauchen. Und nicht mehr, aber auch nicht weniger, liefert Uli Behringer mit seinen Produkten und seiner Firmenphilosophie der straffen, gut organisierten, effizienten Produktion. „Wenn Sie im Elektronikshop um die Ecke ein Bauteil einkaufen, so liegt dies oft beim 50-fachen Preis dessen, was wir für das gleiche Teil bezahlen. Deshalb wundert es nicht, dass ein „Boutique Gitarrenverstärker“ für 5000 Euro oft die gleichen Bauteile einsetzt, die man bei unserem Modell für 300 Euro finden wird, da nur geringe Stückzahlen gefertigt werden. (…)“

Peter Grandl, unser Chefredakteur, hat schon einige Male mit Uli gesprochen und ein paar wirklich tolle Interviews und Storys veröffentlicht. Zum Beispiel findet ihr hier Peters abenteuerlichen Bericht seiner Reise nach China, während der er das damals neue Behringer-Werk dort besichtigen durfte. Auch kann man viel über den Menschen Uli Behringer, der hinter den Entwicklungen des heute riesigen Behringer-Imperiums steht, das aus den Interviews erlesen.

Uli Behringers Spende zum 60. Geburtstag

Zu seinem 60. Geburtstag macht sich Uli selbst ein Geschenk, indem er zwei Organisationen unterstützen möchte, an deren Anliegen er fest glaubt: benachteiligte Kinder in abgelegenen Gebieten musikalisch auszubilden. Uli unterstützt diese Organisationen mit einer privaten Spende in Höhe von 200.000 US-$, zusätzlich zu den 1500 bereits von der Firma gespendeten Synthesizern, die ebenfalls diesen Organisationen zugute kommen.

Wir von der Redaktion (und ich spreche jetzt mal ganz frech für alle) finden diese Aktion großartig und unterstützenswert. Die Links zu den Seiten findet ihr unten, fühlt euch frei, euch ebenfalls daran zu beteiligen.

Für das letzte Drittel seines Lebens hat Uli sich vorgenommen, das jahrelang von ihm vernachlässigte Klavierspielen wieder aufleben zu lassen und seiner zweiten Leidenschaft, dem Mountainbiken, ausreichend Zeit einzuräumen. Beides Tätigkeiten, die ihm große Freude bereiten. Wir wünschen Uli Behringer von Herzen alles Gute, ein langes Leben und weiterhin viel Kreativität und einen wachen Entwicklergeist.

Forum
  1. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Alles Gute Uli.

    Ich wünsche noch viele erfolgreiche Schaffensjahre und die Zeit fürs Klavierspielen und Mountainbiken.

  2. Profilbild
    hunds fauler  

    Xi jinping ist bestimmt stolz auf Uli. Leute ausbeuten und mit unmoralischen Mitteln kurzlebigen Elektroschrott herstellen und dabei fetten Gewinn machen….
    Die Leute hier, die wirklich glauben, dass der Uli es gut meint und einfach Synths für den kleinen Geldbeutel erschafft, tun mir leid.
    Ich denke, die wollen es sich einfach schön reden, denn so naiv kann eigentlich keiner sein.
    Und ja, Thomann beschreitet den gleichen Weg.
    Ich kann nur jeden raten, sich vorher zu erkundigen, welchen Hersteller er seine Kohle zukommen lässt. Es gibt auch bezahlbare Synths von vernünftigen Herstellern (zB Dreadbox).
    Außerdem haben diese kleineren Firmen oft einen bemerkenswerten Support, was ich mir von B nicht vorstellen kann (hab aber mit B keine persönlichen Erfahrungen gemacht).
    Ich weiß auch, dass es in manchen Consumerbereichen keine Alternative zu China-Schrott gibt, aber in Sachen Synthesizer definitiv!

    Außerdem hören sich die B-Teile im Vergleich zu den Originalen immer flach an. Ich hab auch noch keine Leute gesehen, die wirklich innovativen Sound erzeugen (Ausnahme: Gaz Williams).
    Immer nur so 0815 Standard Preset-Sound-Mist.
    Unmoralische Pfennigfuchser und guter Sound passt halt auch nicht zusammen.

    Den Fanboy Artikel konnte ich nicht ganz lesen…
    Was bekommt ihr denn dafür?

    • Profilbild
      Bernd-Michael Land   1

      Du wirst den Weltmarkt ganz sicher nicht verändern. Es ist aber löblich, das du einen regional produzierten Computer aus dem Unverpacktladen, der aus heimischen Kiefernholz geschnitzt wurde, verwendest. Und das alle Behringer Synthies flach klingen stimmt einfach nicht.

      • Profilbild
        hunds fauler  

        Mein Computer und Smartphone sind aus China.
        Da ist es mit den Alternativen eben, wie oben extra erwähnt, schwer ist. Im Bereich Synthesizer jedoch nicht!
        Ich will einfach, dass uns die tollen, kleinen und vor allem innovativen Firmen noch lange erhalten bleiben.
        Ich hab Angst, dass es irgendwann nur noch nachgemachten, emotionslosen und schlecht verarbeiteten B-Schrott gibt und es keine Alternativen mehr.
        Außerdem sagte ich flach im Vergleich zum Original. Der Minimoogklon und der Sequentialklon klingen noch am ehesten, aber auch nicht wie das Original. Der MS-20 Klon zB ist nur noch lachhaft….

        • Profilbild
          Soundreverend  AHU

          Dann schau Dich mal um was bei Dir zuhause sonst noch alles aus China kommt inkl. der Corona Selbst-Tests.

          Ja es ist schockierend und ich wär heilfroh wenn wir in Europa wieder viel mehr produzieren würden aber das sieht wohl nicht danach aus.

          Ich kaufe aber gerne auch Dinge aus Europa, Elektron, Waldorf, Access. Oder USA von Dave Smiths. Aber nicht (nur) weil die die aus Schweden oder USA kommen sondern weil ich die Produkte klasse finde. Aber auch einen MS-101 finde ich klasse und es ist mir sehr egal ob er wie das Original klingt. Er klingt schön…

          Ach ja und eigentlich geht es hier doch um etwas ganz anderes:

          H a p p y B i r t h d a y U l I ! ! !

          • Profilbild
            mtotheb

            USA gehört zu den Guten? Junge,Junge,egal , zu off topic…

        • Profilbild
          Bernd-Michael Land   1

          ich denke nicht, das die Produkte von Behringer den anderen Firmen so sehr schaden. Die Zielgruppe sind eher Neu- Wiedereinsteiger, auch viele die von Software-Synthies kommen und denen Hardware immer zu teuer war. Wer unbedingt einen originalen Moog kaufen möchte, der wird das auch tun.

          Ich finde es gut, das es Jemanden gibt, der die alten Boliden heute wieder für bezahlbares Geld anbietet, die Hersteller hatten ja selbst kein Interesse mehr an eigenen Neuauflagen. Man muss sich da schon fragen, wo beispielsweise Roland hingeschaut hat, wenn für eine gebrauchte TB303 rund € 4000 bezahlt werden.

          Mein DM-12 ist ein fantastischer Synthesizer, den ich mir auch leisten konnte. Niemand hat durch diesen Kauf etwas verloren, denn die Alterativen waren preislich für mich nicht erreichbar -ich hätte dann garnichts gekauft.

          Natürlich ist auch bei Behringer nicht alles toll.
          Ich finde das freche Clonen von noch käuflichen Produkten auch nicht in Ordnung.

          • Profilbild
            LukasMattioli

            Nicht schaden? Wenn Behringer einen Cube verkauft, welcher die Aufschrift Auratone hat, nur um sich besser zu verkaufen, dann schadet das sehr wohl der Firma.. Behringer ist und bleibt ein Laden ohne Eigenleistung.

            • Profilbild
              Bernd-Michael Land   1

              geklaut wurde schon immer, ARP hatte das 24dB-Filter von Moog …

              • Profilbild
                LukasMattioli

                WIR REDEN HIER VON EINEM MARKENNAMEN!
                Das Logo und den Namen auf die Box zu packen ist einfach nur widerlich. Behringer steht nirgends auf der Box. Da glaubt jemand, er kauft einen Auratone Speaker und bekommt nen richtig ekelhaft klingendes Produkt.

                • Profilbild
                  Bernd-Michael Land   1

                  Namen, Logos und Design kann man alles schützen lassen, das ist jedem Hersteller freigestellt.
                  Oder man spart sich das Geld, aber dann darf man auch nicht heulen, wenn es ein Anderer verwendet.
                  Versuche doch mal auf dem Markt in Klein-Knüttersdorf einen Obststand zu eröffnen, mit einem angefressenen Appel im Logo.

        • Profilbild
          mtotheb

          Schon klar bei der convenience hört es dann plötzlich auf mit der Moral, Mobile und PC alternativlos aus China, Junge , Junge….

      • Profilbild
        Organist007  AHU

        Der B 26000 klingt phänomenal
        von elektroschrott keine spur

        deep mind auch sehr gut

        verwerflich ?

        und ja, ich habe auch einen roten schweden bei mir (EU) und einen dave smith boliden (USA) die recht teuer waren.

    • Profilbild
      Inductor  

      Vielleicht wäre es nützlicher, wenn Du hier bei Amazona vorgestellten Behringer-Produkte mal fachmännisch kommentieren würdest.

    • Profilbild
      JCEFNY  

      „Außerdem hören sich die B-Teile im Vergleich zu den Originalen immer flach an“

      @hunds:

      Mag sein, dass du vielleicht bei einem Blindtest einen Unterschied hörst, aber du könntest ganz sicher nicht mit Gewissheit sagen, welcher von beiden von Behringer und welcher das Original ist. Deine Aussage halte ich daher für ziemlich übertrieben.

    • Profilbild
      Jan Steiger  RED

      @hunds fauler: Nahezu alle Produkte der Instrumenten Industrie, die du hier kaufen kannst, kommen aus Fernost. Und die Teile von Behringer bestehen aus den gleichen Bauteilen der gleichen Hersteller, wie sie auch von höherpreisigen Herstellern verwendet werden. Der Name ist nicht immer unbedingt ein Garant für Exklusivität oder bessere Qualität. Es geht Behringer einfach darum, die Preisvorteile, die er durch die Großproduktion erzielen kann, an die Kunden weiterzugeben. Und ja, es gibt noch Idealisten im Business. Der Support bei Behringer ist übrigens deutlich besser, als der bei Steinberg. Das nur nebenbei.

      • Profilbild
        Soundreverend  AHU

        Yup, das fiel mir auch noch dazu ein. Korg, Roland, Yamaha… alles Made ich China ausser es steht (wie glaube ich bei den Prologue) dann extra noch Made In Japan drauf. Und wahrscheinlich verkaufen die immer noch einiges mehr als ein Behringer…

        Es wäre schön wenn man wählen könnte. Option „Made in Europe“ kostet XY% mehr, dann würde ich tatsächlich darüber nachdenken.

        • Profilbild
          mdesign  

          ich fürchte, auch bei made in japan/europe/USA kommen die platinen und vieles andere aus china oder vietnam. das anschrauben von ein paar teilen reicht ja schon für das ‚made in …‘-label. die chinesen haben uns übrigens nichts weggenommen, wir haben’s ihnen gerne und freiwillig gegeben. und es stünde der EU frei, für importwaren mindeststandards bei sozialverträglichkeit und umweltschutz vorzuschreiben. will hier aber offensichtlich niemand.

    • Profilbild
      mtotheb

      Wow, so viel unqualifiziertes in so wenig Zeilen gepackt, Respekt, hier geht es um einen Geburtstag, ok?
      Du gehörst wahrscheinlich auch zu den Typen, die in einem Nachruf ,in den Kommentaren erst einmal ihren Hass ablassen statt zu kondolieren.
      Leute, die mit dem moralischen Finger auf China zeigen, amüsieren mich mittlerweile nur noch,.

    • Profilbild
      Ral9005

      @ hunds dummer aka denk fauler: Jemand der nicht den gleichen Stuss erzählt wie du und so moralisch wertvollste Querdenkergedanken im Kopf hat ist nicht gleich ein Fanboy. Auch wenn das natürlich die bequemste Erklärung für deine beschränkte Sichtweise ist.

    • Profilbild
      HOLODECK Sven  

      selten so einen selbsgerechten (MöchtegernGutmenschkonsument)Mupitz gelesen!

    • Profilbild
      Henrik Fisch  AHU

      Wer meine Kommentare zum Geschäftsgebaren des Herrn Behringer hier im Forum sucht, weiß, dass ich auch kein Fan der Firma bin. Aber dass die Synthesizer nicht gut klingen, nein, bei aller Abneigung, da muss ich fair bleiben: Das stimmt nicht.

      Ganz direkt hat mich der Vergleich von Tyrell hier auf dem Portal zwischen dem originalen »MonoPoly« von Korg und dem »Behringer MonoPoly« mit dem Hammer getroffen. Das Ding klingt in einigen Einstellungen tatsächlich 100%ig wie das Original. In anderen nicht, aber auch da klingt er grandios. Tolles Gerät.

      Einer meiner Lieblings-YouTuber, dem ich ein ganzes Stück vertraue, Tim Shoebridge, hat den »Poly D« und die von Roland abgeschauten Eurorack-Module unter die Lupe genommen. Wie gesagt: Ich vertraue ihm da, wenn er sagt, dass auch das tolle Teile sind.

      Und der »DeepMind« stand eine ganze Weile auf meiner Einkaufsliste und ich habe mir diesbezüglich vielfältige Klangbeispiele angehört (und nicht nur per YouTube). Auch hier: Tolle Wurst.

      Was wahr ist muss wahr bleiben: Das sind gute Geräte für den schmalen Geldbeutel.

  3. Profilbild
    TobyB  RED

    Happy Birthday und Alles Gute!

  4. Profilbild
    Inductor  

    Herzlichen Glückwunsch und Hut ab vor Deiner bisherigen Lebensleistung und Erfolgen!

  5. Profilbild
    P.Rotten  

    Ich halte nichts davon die gesamte industrielle Produktion nach China zu verlagern. Wir machen uns so nur abhängig von diesem Land. Die westliche Länder sollten lieber die Roboter Entwicklung und KI investieren, um die Produktion Zuhause rentabel zu machen.

  6. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Ich habe Ende Juli Geburtstag.

    Wer möchte, kann sich jetzt schon ein paar Lobhudeleien überlegen. Ich werde dann zu gegebener Zeit auch huldvoll winken.

    • Profilbild
      JCEFNY  

      Tja Iggy.. wird sich bloß kaum eine Sau für Deinen Geburtstag interessieren. Warum wohl?

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Weil ich niemanden einlade und alle sich ihr Bier und ihren Kartoffelsalat selbst mitbringen müssen?

        • Profilbild
          kakagoo  

          Hi Iggy, ich würde ja gerne Bier und Kartoffelsalat (aus eigenem Kartoffelsalatanbau) mitbringen, das Bier käme allerdings aus China. Schade, dass ich nicht eingeladen werden kann ;-((
          Joachim

    • Profilbild
      Archivicious  

      Also… wenn du dann auch Synthesizer spendest (z.B. mir), dann bin ich der erste, der dir gratuliert!

    • Profilbild
      Django07  

      Danke für die Info! Mein Problem wird die Beschränkung der Kommentar-Länge sein.

      Ich gehe gleich an das Whiteboard und werde einen Huldigungs-Plan entwickeln…

      Vielleicht können wir zu dem Anlass ein Interview machen: bei einer Community-Story hätte ich dann kein Problem mit der Länge ;-)

  7. Profilbild
    herzschrittmacher  

    Die Marke begleitet mich schon mein ganzes musikalisches Leben, Hut ab für die Entwicklung! Alles Gute:)

    (Und Danke, dass ich mir in mein kleines Budgetstudio ohne ewig Sparen einen wundervoll klingenden Monosynth stellen kann)

  8. Profilbild
    S_Hennig  

    Herzlichen Glückwunsch! Vielleicht findet Uli ja irgendwann mal Zeit, eine Biographie zu schreiben. Mich fasziniert, was dieser Mann leistet.

  9. Profilbild
    Sontopi

    Alles Gute!

    • Profilbild
      cello90

      Alles Gute zum Geburtstag Uli!

      … Und ich frage mich, warum man in Deutschland so negativ drauf ist, dass so mancher sogar bei einer Geburtstagsmeldung seinen Shit – Storm los werden muss?

      Irgendwie traurig.

      • Profilbild
        hunds fauler  

        So stellt sich jeder seine Fragen.
        Meine war: Warum wird so einen Typen hier immer wieder die große Bühne geboten?

        Ehrlich gesagt weiß ich auch die Antwort:
        „Immer mehr und möglichst billig“ steht weit über moralischen Bedenken.

        • Profilbild
          Bernd-Michael Land   1

          Ein Markt wird bestimmt durch Angebot und Nachfrage.
          Der Großteil der deutschen Kunden will eben nach Möglichkeit immer nur das Billigeste und dann gibt es Firmen, welche diese Wünsche erfüllen.
          Geiz ist geil.

          • Profilbild
            kakagoo  

            Hi Bernd,
            Geiz ist geil?
            Ich möchte gerne elektronische Musik machen, aber mein Budget ist doch arg eingeschränkt; einen Moog kann ich mir schlicht nicht leisten, ein Model D von Behringer ist für mich erschwinglich. Ist diese Einstellung nun verwerflich?
            Wenn ich mir einen Moog 55 oder so leisten könnte, würde ich es tun – klappt finanziell dummerweise aber nicht.
            Hat aber mit „Geiz ist geil“ nix zu tun sondern eher mit „hab nicht das Geld, möchte aber trotzdem Musik machen“
            Liebe Grüße, Joachim

            • Profilbild
              Bernd-Michael Land   1

              Das war nicht abwertend gemeint, bin ja selbst seit Jahren intensiver Nutzer von Behringer-Geräten.
              Geiz ist schon geil, denn eine Alternative mit gleichen Möglichkeiten zu meinem Midas 32 live wäre mindestens doppelt so teuer gewesen und in der Qualität nicht besser. Habe lange nach einem günstigen Polyphonen gesucht, war mir aber alles zu teuer. Der DM-12 ist es dann geworden und ich bin happy damit.
              Und echte alte Moog stehen hier genug, auch große Modulare.

          • Profilbild
            mdesign  

            manche wollen das billigste, manche wollen auch nur gute preis-leistung. das halte ich beides nicht für verwerflich, solange das nicht ausbeutung, umweltverschmutzung oder sonstwie schlimmes bedeutet. leider kann das heute weder bei teuren noch bei billigen produkten immer ausgeschlossen werden. am preis kann man’s nicht sehen: platinen kommen aus denselben fabriken, und eine näherin näht an einer teuren hose zwar länger als an einer billigen, hat aber denselben stundenlohn und dieselben arbeitsbedingungen.

          • Profilbild
            Ric O'chet

            „Geiz ist des Deutschen Liebstes…“
            ach Bernd….Du sprichst mir aus der Seele

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Ob hier bei Amazona gratuliert werden muß? Sollte ich Uli persönlich kennen und schätzen lernen, dann gratuliere ich ihm natürlich.

      • Profilbild
        Ric O'chet

        Neid & Missgunst waren immer schon Teil des (kleingeistigen) Menschen, aber das Internet hat alles noch einmal potenziert. Aber man wundert sich schon, wieviel Zeit manche für ihr extremes Bashing aufwenden….
        Machen die keine Musik?
        Haben die sonst nichts zu tun?
        Oder ist ihr Ego dermaßen angekratzt, dass es ihre einzige Chance ist…..?!

  10. Profilbild
    JCEFNY  

    Gratulation Uli und alles Gute!! Die ganzen Analogsynths klingen einfach super (auch wenn das einige hier einfach nicht wahrhaben wollen) und sind verdammt nah am Original. Hab mir deinen Cat zugelegt und mein Original zu (viel) Geld gemacht. Klanglich fehlt mir das alte Ding gar nicht und wegen Bedienung, Reparatur und Midi schon dreimal nicht.

  11. Profilbild
    fritz808  

    habe bislang noch nichts von behringer, finde aber trotzdem toll was er geleistet hat. egal um was es für produkte geht. das ist ja nicht einfach nur china-wahre, sondern weltweites engineering mit einem hohen preisleistungsverhältnis. ausserdem gehts hier um seinen geburtstag und daher finde ich es absolut legitim, dass peter gratuliert und keine leichen aus dem keller holt. alte schule, würde ich auch so machen. wer amazona regelmäßig liest, findet zahlreiche kritische artikel zu behringer-produkten und aktionen. aber die gehören meiner meinung nach hier nicht her.
    alles gut zum 60 geburtstag herr behringer. auf das sie noch ein langes, glückliches und vor allem auch gesundes leben vor sich haben

  12. Profilbild
    Findus  

    Happy 70th to Dave!

    • Profilbild
      Soundreverend  AHU

      Du bist zu spät. Das heisst dann „belated“ :-p

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        A propos „belated“ — David Gilmour wurde am 06. März 75. Wo ist die Gratulation?

        Letztes Jahr ist Harold Budd an den Folgen von Corona verstorben. Warum gab es keinen Nachruf?

        Neulich ist in Moskau eine Currywurst geplatzt. Wieso hat keiner mit der Leiche gesprochen?

        • Profilbild
          kakagoo  

          Hi Iggy,
          mein Interview mit der Currywurst wurde leider vom russischen Geheimdienst abgefangen;
          mein Handy (Blaumeise 3, hergestellt in Berlin Köpenik ab 1979) konfisziert. So konnte ich das Interview
          nicht in den „goldenen Westen“ bringen. Jedoch: Es ging der Wurst sehr gut: Sozialistische Gewürze aus VR China und VR Indien (die wissen es nur noch nicht) Und das Platzen der Wurst lag an einem Fehler des Herdes, der wurde zu heiss, kam aus der BR Deutschland…
          blöd gelaufen!

        • Profilbild
          Ral9005

          A propos und Mitte des Jahres hat jemand Geburtstag, der zu geizig für Bier und Kartoffelsalat ist, und den auch keine Sau kennt. Der darf seine Currywurst dann alleine fressen wenn sie nicht platzt.

          Frag dich mal, wer von den Leuten hier oder auf sonstigen Plattformen, die nicht nur mit 60+ Leuten bestückt sind, Behringer und wer Harold Budd kennt.

          Dürfte vielleicht deine Fragen beantworten.

          • Profilbild
            Mr.Ketoujin  

            Bin 51 und damit liege ich bei Harold Budd scheinbar unterm Schnitt. Interessant.

    • Profilbild
      Everpure  AHU

      Das wäre mal einen Huldigungsartikel wert gewesen!

  13. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Alles Gute zum 60sten. Seitdem ich den Deepmind 12 habe (für den ich noch 1190,-€ zahlte), vermisse ich den Juno-6 überhaupt nicht mehr, und mit dem Model D kann ich Moog-Sounds vom Sequencer spielen lassen, ohne das Gefühl zu haben, ihn unter Wert zu nutzen. Auch Mixer wie der UB1832FX-Pro und RX1602 bieten gute Qualität, ohne mich arm zu machen und der VP1 Vintage Phaser ist für seinen Preis einfach unschlagbar…

  14. Profilbild
    nativeVS  AHU

    Ich hoffe Uli schafft es in Rente zu gehen wenn er sein Ziel erreicht, dass das Music Tribe imperium (oder wie auch immer sie sich heute nennen) groesser als Harman ist.
    Ich hoffe seinem Geld (und dem geschaeftlichen natuerlich auch) geht es gut auf dem schoenen Grand Cayman Konto.

  15. Profilbild
    Vati  

    Hallo Uli,
    Herzlich willkommen im Club der „Alten Säcke“. Bleib gesund und kreativ !
    Auch mir hatte Behringer in jungen Jahren das Musik machen ermöglicht. Genau so, wie viele,viele andere Menschen auf der ganzen Welt. Danke schön!
    Jetzt warte ich noch auf das E-Auto von Behringer für schlappe 12.000 Euronen. Muss ja nicht eine Oldtimer Kopie sein…..
    Grüße von Vati

  16. Profilbild
    Django07  

    Ist das hier wirklich notwendig?

    Ein Mitmensch hat Geburtstag, und da dieser Mitmensch vielen bekannt ist, wird darüber berichtet.

    Mitleser wünschen Uli alles Gute zum Geburtstag .

    Man muss echt nicht bei allen Dingen ein Drama machen. Meint einer von den Langsamen…

  17. Profilbild
    DW71

    Alles Gute zum Geburtstag, Uli.
    Und besten Dank, dass du mich in die Hardware-Welt der Synths mit dem Crave geführt hast.
    Frage mich nu´als Ex-MTBler, was für´n Bike er fährt?!
    (Hoffentlich nicht so ein E-Ding *duck und wech*)

  18. Profilbild
    lena  

    Immer diese Stänkerer. Das hier ist ein Geburtstagsgruß. und der Mann ist auch kein faschistischer Diktator sondern Hersteller von Audioequipment. Können die B-Hater wenigstens nicht mal hier den Mund halten?
    Vorschlag an die Admins: Die Idioten einfach aus der Community werfen und deren Kommentare löschen!

    Alles gute zum Geburtstag Uli.

    • Profilbild
      OscSync  

      „Die Idioten einfach aus der Community werfen und deren Kommentare löschen!“

      Ein sehr freiheitlich-demokratischer Vorschlag…..

      • Profilbild
        Viertelnote  AHU

        auch im Forum gibt es Regeln, bzw. sagt mir das meine Kinderstube.

        • Profilbild
          OscSync  

          Eben, und die sehe ich hier von Seiten der kritischen Stimmen nicht schwer missachtet. Wenn einer Person so viel öffentlicher Raum wie hier gewährt wird, sollte es auch jedem freistehen, sich unter Wahrung der Etikette kritisch dazu zu äußern.

      • Profilbild
        Everpure  AHU

        Kann man durchaus mit Hausrecht begründen. Oder allgemeinen Geschäftsbedingungen.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      „der Mann ist auch kein faschistischer Diktator sondern Hersteller von Audioequipment“ Echt jetzt? Das wußte hier bestimmt noch keiner. Wenn wir ab sofort alle lebenden und verstorbenen Hersteller von Audioequipment zum Geburtstag gratulieren müßten, könnte das sehr zeitintensiv werden.
      „Die Idioten einfach aus der Community werfen und deren Kommentare löschen!“ So ist das in Diktaturen. Manchmal klopft auch noch zu Hause die Polizei an und trennt die ganze Familie zur Umerziehung oder Dingen die du dir nicht vorstellen kannst. Das ist aber OT. Hier geht es nur um einen einfachen Mann der sein Ding macht und 60 geworden ist.

  19. Profilbild
    manomym  

    Alles Gute zum Geburtstag Uli!

  20. Profilbild
    PaulusS  

    Bei den Geburtstagswünschen schließe ich mich gerne an.

    Das dieser Artikel kontrovers diskutiert werden wird, dass dachte ich mir heute früh schon :)
    Was ja auch OK ist.

    Aber gut, selbst wenn ich mir meinen Novation Peak oder den Odyssey-Klon von Korg anschaue, dann sehe ich auch hier ein „Made in China“. Auf die Herkunft meines Argon8 habe ich noch gar nicht geschaut.

    Dem Bernd-Michael Land muss ich hier aber auch beipflichten. Wenn ich einen echten Moog haben möchte, dann kaufe ich mir diesen auch, vorausgesetzt ich kann mir das leisten. Letztendlich macht kein Instrument die Musik allein – hier ist wie immer nur unsere eigene Kreativität ausschlaggebend.

  21. Profilbild
    HOLODECK Sven  

    Alle Kinder gehen über die Straße – außer Uli, der fällt in den Gully und verkauft dann das Loch als Klon ;-)

    Happy „B-Day“ :p

    *ein recht zufriedener Nutzer von:
    Model-D, Pro-1, Odyssey, Deepmind, Xenyx UFX1204 (3X)

  22. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    Alles Gute zum 60. an U. B.
    vor allem Gesundheit.
    Und ja, auch für mich sind einige Sachen aus der Palette ein echte Offenbarung.
    THX:)

    In diesem Thread geht es um Glückwünsche, alle anderen Kommentare
    über Ausbeutung, Elektronikschrott ect. sind unpassend und unverschämt.

    Zum Geburtstag wird üblicherweise gefeiert, nicht gemotzt und gemosert.
    Cheers:)

  23. Profilbild
    AMOS omb  

    Es gibt überall die Mitglieder: ICH BIN GEGEN ALLES. Hier erreicht so ein Nörgler sogar AHU Status. Klinkt sich überall ein um ziemlich schwachsinnige Kommentare von sich zu geben. Von mir auf alle Fälle Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an Uli. Obwohl ich auch kaum Hardware von Behringer besitze. Bin auch nicht so der Synthie Freak. Besitze aber seit einigen Jahren den Behringer Mixer Xair16. Diesen benutze ich immer im Life Betrieb und das Teil ist einfach super, preisgünstig und absolut zuverlässig. Mir wurscht wo das Teil hergestellt wurde und was da drauf steht, wenn es dann so gut funktioniert. Und es ist gut wenn auch Musiker mit weniger Kohle in der Tasche sich Hardware von Behringer kaufen können. Auf jeden Fall lieber Behringer Synthie als gar keinen. Und es liegt nicht immer an der Hardware wenn der Synthie nicht gut klingt.

  24. Profilbild
    Basti.M1

    Ach wie wunderbar…, ist doch schön zu sehen wie sich nichts verändert, wenn es um Behringer geht!

    Da gratuliert die Redaktion einem Mann, der seit 60 Jahren den Markt aufwirbelt (ganz nebenbei zu Gunsten der Einsteiger) und sogar dann gibt es hier kritische und teils dumme Kommentare.
    Nochmal: Bei einer Geburtstagsgratulation.

    Ich war auch am Anfang skeptisch, aber wenn Uli einen OB-Xa-Klon (den in tausend Jahren keiner auf dem Markt gebracht hätte, schon gar nicht Tom selbst) für unter 1.000€ produziert, dann ist das einfach nur sensationell. Und wie wir ja alle inzwischen wissen, klingen die Behringer Sachen richtig gut (siehe auch Florian Anwander Test zum B2600).

    Und China: Dieser Problematik Einhalt zu gebieten ist eine Sache der Politik. Nur ist die Globalisierung weit komplexer als man denkt. Da reichen einfach keine Stammtischparolen aus oder der Aufruf zum Boykott chinesischer Waren, weil danach kommt Südkorea, Thailand, Mexiko usw.
    Und gleichzeitig schippert Deutschland Tonnen von Plastik zur Entsorgung in andere Länder.
    Deshalb:
    Gratuliere Uli, meine Stimme hast du. Ziele nach 2021? – Go For President.

  25. Profilbild
    Robocob11  

    Der B2600 ist echt der Hammer, hoffe da kommt noch mehr.
    Happy Birthday Uli.

  26. Profilbild
    fran_ky  

    Auch ich gratuliere zum Geburtstag. Dass der Anlass zum Bashing genutzt wird ist traurig!

  27. Profilbild
    JohnDrum  

    Alles Gute zum Geburtstag!
    Werde heute an meinen Behringer- Geräten die Regler besonders weit aufdrehen!
    Irgendwie dachte ich immer, dass du Anfang bis Mitte 50 bist! Siehst ja wirklich jung aus!

  28. Profilbild
    Herr_Melin  

    Von Unternehmern, die es so weit gebracht haben, kann man immer eine Menge lernen. Solches und solches. Dass wir die Analog-Clones von Behringer allerdings letztlich dem Herrn Tyrell zu verdanken haben, schmälert das Bild leider etwas – ich hätte gedacht, er wäre selbst drauf gekommen ;-)

    Aber dass seine Instrumente sich in der Branche durchgesetzt haben, obwohl es in Kreisen der Journaille lange hieß „kein B. in meinem Signalpfad“, spricht für sich. Ganz wertfrei.

    Ich weiß zwar nicht, ob es nötig ist, einem mir völlig unbekannten Menschen zum Geburtstag zu gratulieren, aber mein Leben hat Herr B. mit „seinem“ Model D schon bereichert. Einen echten Moog hätt ich trotzdem gern, schon weil ich Bob Moog als Persönlichkeit (soweit mir bekannt) mochte. Ghost in the machine …

    Steve Jobs war übrigens auch ein, äh, schwieriger Mensch.

  29. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Oh man, was manche immer für ein Fass aufmachen müssen.
    Hier gehts um den Geburtstag von jemand bekannten aus der Musikindustrie der die Nachfrage nach günstigem Equipment bedient. Irgendjemand muss es ja kaufen ansonsten wäre er nicht so groß geworden. Aus seiner Sicht hat er alles richtig gemacht.
    Ich muss das als Käufer nicht alles toll finden und kann das ohne Hating einfach mit dem Kauf anderer Produkte quasi „kommentieren“. Diese selbsternanten Moralapostel die es überall und zu jedem Thema gibt, gehen mir gehörig auf den Senkel!
    Zugegeben habe ich unter anderen Markengeräten auch das ein oder andere Gerät von Herrn Behringer und bin da auch sehr zufrieden damit.

    Herzlichen Glückwunsch zum 60. Uli Behringer

  30. Profilbild
    Sven Blau  

    Stellt euch einfach mal vor, ihr bekommt an Eurem Geburtstag Meldungen von Leuten, die euch nicht kennen, und die euch sagen, was ihr in eurem Leben ihrer Meinung nach alles falsch gemacht habt.

    Solche Meldungen gehören hier einfach nicht hin, fertig. Wer ihm nicht alles Gute wünschen will, tut das bitte einfach nicht.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Sehr gut auf den Punkt gebracht. Vielen Dank.

      • Profilbild
        Findus  

        Lieber Peter, ich würde diese „Debatte“ doch zum Anlass nehmen, über die journalistischen Anforderungen und Qualitätskriterien an Eurer sonst sehr informatives und gut gestaltetes Amazona-Magazin nachzudenken. Gut gemeinte freundschaftliche Statements können schnell als Hofberichterstattung rüber kommen. Ich würde da einfach eine Linie ziehen. Beste Grüsse

        • Profilbild
          OscSync  

          Ja, so sehe ich das auch. Man stelle sich vor, ein beliebiges Nachrichten-Onlineportal würdigt eine beliebige Person des öffentlichen Lebens zum fortgeschrittenen runden Geburtstag. Dann wird eigentlich immer auch ein kritischer Blick auf die Verdienste geworfen. Das vermisse ich oben und damit kommt bei mir durchaus ein gewisses Geschmäckle auf.
          Private persönliche Glückwünsche dürfen von mir aus auch gerne privat überbracht werden. Hier einer Person soviel Raum zu gewähren und dann die Diskussion zu scheuen erscheint mir nicht schlüssig.

    • Profilbild
      Jan Steiger  RED

      Meine Ex-Schwiegereltern würden das auch machen. Aber die kenne ich auch. Ja, du hast recht. Dem ist nichts hinzuzufügen!

  31. Profilbild
    AntonAmazona

    Auch von mir alles Gute zum Geburtstag! Und ich hoffe, das wir von Uli noch viel hören werden…..

    Zum Behringer-Bashing muss ich jetzt (leider) auch was sagen: Wenn man Behringerprodukte nicht mag/die zu flach klingen/zu chinesisch produziert sind – einfach nicht kaufen!

    Sich darüber schriftlich aufzuregen, ist einfach verschenkte Lebenszeit. Setzt Euch lieber vor Eure Kisten und macht Musik!

  32. Profilbild
    Gerd Lange  

    Herzlichen Glückwunsch an Uli Behringer und danke, dass man durch ihn gute, bezahlbare Produkte kaufen kann. Und an @hunds fauler sei gesagt, Uli Behringer und China zu diesem Anlass zu attackieren ist komplett deplatziert und spricht nicht gerade für @hunds fauler, dass er ein akzeptabler Mitmensch ist. Schweigen wäre hier besser gewesen.

  33. Profilbild
    Markiman  

    Man mag über Uli denken was man möchte, aber sobald über einem Artikel sein Nachname steht gehen die Kommentare in kürzester Zeit um mindestens den Faktor 10 nach oben.
    Es scheint der Inhalt fast egal zu sein, wie man hier bei den Geburtstagswünschen sieht.
    Irgendwie scheint er zu faszinieren, zu polarisieren, zu spalten und zu interessieren. Doch auf jeden Fall hat er sehr viel Aufmerksamkeit.

    • Profilbild
      TimeActor  AHU

      Was uns leider hier in „good old germany“ von anderen Nationen unterscheidet, ist die Tatsache das man erfolgreichen Menschen die sich ihren Erfolg hart erarbeiten mussten nicht gönnt. Da gibts genügend Beispiele auch im kleinen Umfeld die sicher jeder kennt. In anderen Ländern ist man stolz auf jemanden der es quasi „aus ihren Reihen“ geschafft,- und es zu etwas gebracht hat.

  34. Profilbild
    Ric O'chet

    Meine besten Wünsche Uli…

    Du machst fast alles richtig:
    Gibst den Leuten die fantastischsten Synthesizer, die inzwischen Legenden sind, und jeder kann es sich leisten.
    Das ist Dein Part, damit sich gerade jüngere Menschen ihren Traum erfüllen und sich mit bezahlbaren Musikinstrumenten kreativ austoben können….Wunderbar !
    Alle Größen der Musik hätten ihre Freude daran gehabt. Ian Anderson (JETHRO TULL) sagte mal: „Für mich wäre es ein glücklicher Tag, wenn alle Zuschauer nicht im Konzertsaal sitzen, sondern Zuhause an ihren Instrumenten spielen würden“
    Das kann jetzt fast jede/r mit Synthesizern von Behringer, es ist also quasi der „Volkswagen der Elektronischen Musik“

    keep on rockin‘ Uli !

    …cause, you’re never „Too old for Rock’n’Roll, if….“

  35. Profilbild
    OscSync  

    Wer ein Konto bei Glassdoor oder ähnlichen Arbeitgeberbewertungsportalen hat, kann ja gerne mal nach Music Tribe suchen. Sowas ist immer mit einer gewissen Vorsicht zu geniessen und nicht zwingend repräsentativ, aber was dort so zu lesen ist (unter anderem auch von Mitarbeitern aus Deutschland, also nicht nur Blue Collar Worker) wirft schon ein gewissen Licht auf die Verdienste des Jubilanten und das Arbeitsklima in seinem Imperium.
    Von daher reihe ich mal eher bei denen ein, die einen Artikel wie oben eher kritisch sehen und finde derartige Gratulationen ohne kritische Reflektion doch eher für den privaten Kanal geeignet….

  36. Profilbild
    Ghostwalker  

    Was schon 60 , dann hoffe ich mal das der Uli nicht schlapp macht bevor der CS 80 Klon fertig ist…Herzlichen Glückwunsch hast dich super gehalten.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion geschlossen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.