Waves stellt DAW-Plugins in Version 11 vor

29. Oktober 2019

Mehr Support und Aufwertung von Plugins

waves v11 plugin daw suite bundle

Der Software und Plugin Spezialist Waves hat seinen Plugins ein Update verpasst, diese sind ab sofort in Version 11 erhältlich. Zunächst einmal stellt Waves damit die Kompatibilität zu den aktuellen Versionen der DAWs sicher, auch macOS Catalina wird ab sofort unterstützt.

Über 1400 neue Presets sind bei den Plugins dazu gekommen und ab sofort ist es möglich, jedes x-beliebige Preset als Default-Preset einzustufen, d. h. nach dem Laden des Plugins wird automatisch euer Lieblings-Preset geladen.

43 der Waves V11 Plugins sind NKS-Standard von Native Instruments kompatibel. Dies ist vor allem für Nutzer der Komplete Kontrol Keyboards und der Maschine-Serie interessant.

Eine optische Überarbeitung haben die Renaissance Plugins erhalten. Diese präsentieren sich nun wie folgt:

waves renaissance v11

Für das GUI gibt es nun drei unterschiedliche Outfits: Light, Dark und Legacy. Das R-Channel Interface wurde komplett neu gestaltet und die beiden Plugins R-EQ und R-Channel verfügen nun beide über einen Frequenz-Analyzer, der in Echtzeit arbeitet.

Neben dem Einzelkauf bietet Waves wie üblich auch unterschiedlich große Bundles an. Die Namen sind mit Mercury, Horizon, Diamond und Platinum gleich geblieben, allerdings bekommt man je nach Wahl des Bundles unterschiedliche Plugins kostenfrei oben drauf:

  • Platinum: OneKnob Pumper, MetaFilter, Greg Wells ToneCentric
  • Diamond: OneKnob Pumper, MetaFilter, Greg Wells ToneCentric, Cobalt Saphira
  • Horizon: OneKnob Pumper, MetaFilter, Greg Wells ToneCentric, WLM Plus Loudness Meter
  • Mercury, Pro Show, SD7 Pro Show: Infected Mushroom Pusher

Mit einem gültigen Update-Plan könnt ihr eure Plugins auf den neuesten Stand bringen. Ansonsten erfahrt ihr nach dem Login in euer Waves Central Konto, wie und zu welchen Kosten ihr updaten könnt.


Forum
  1. Profilbild
    beejay  

    Ich wünschte, ich hätte nie ein Waves Plugin gekauft. Wenn der Update-Plan erstmal ausgelaufen ist, wird man immer weiter fröhlich zur Kasse gebeten. Und das nicht grade wenig. 240 Dollar aktuell… Zum Weiterverkauf muss der Update Plan aktiv sein, versteht sich. Und dazu noch saftige Transfer-Gebühren. Will man also z.B. ein Diamond Bundle ohne Update Plan weiterverkaufen muss man mit 240 + 150 Dollar erstmal 390 usd vorstrecken – was allein schon fast das doppelte von dem ist, was das Bundle üblicherweise im Sale kostet. Einige wenige Waves-Plugins sind richtig gut, aber es gibt immer Alternativen mit einer Kundenfreundlicheren bzw. NICHT KUNDENFEINDLICHEN Preispolitik!

    • Profilbild
      Marco Korda  AHU

      da hast du vollkommen recht. Ich finde das auch nicht in Ordnung. Ich habe mittlerweile aufgegeben, ein Update zu machen. Die „alten“ Versionen laufen ja schließlich auch zufriedenstellend. Einen Mehrwert durch ein Update habe ich sowieso kaum. Bei den Bundles kommt manchmal noch das ein oder andere Plugin dazu. Aber die kann man sich im Sale für wenig Geld dann ggf. auch so dazu kaufen.

      • Profilbild
        beejay  

        Ich bin gespannt wie das mit MacOS Catalina support für v10 aussieht. Ich denke, hier wird man in die Tasche greifen müssen sobald man sich einen neuen Mac kauft, der nicht mehr mit einem früheren OS läuft…

  2. Profilbild
    justme  

    Geht mir auch gerade so… bisher war es ja so, daß ältere Waves-Versionen weiterliefen, ohne z.B. von V9 auf V10 upzudaten. Wenn die jetzt Catalina als Aufhänger benutzen, also die V10er nicht mehr unter Catalina laufen, den Updateplan zwanghaft kaufen zu müssen hat sich das für mich auch komplett erledigt. Bin leider erst vor rund 2 Jahren mit dem Thema DAW überhaupt erst angefangen, und da hatte man noch NULL Plan, was da mal womit auf einen zukommt. Inzwischen ärgere ich mich, da einen Euro investiert zu haben (nichts gegen einige VST´s, die wirklich gut sind, aber die Sale & spätere Updateplanvariante sind keine transparent Preispolitik…) , und nicht gleich mit Fabfilter und vor allem Softube als Ergänzungen zu den vorhandenen Cubase-VST´s gestrtet zu sein…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.