ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Wolfgang Palm zeigt Total Morph-Experiment mit Infinite-Synthesizer

15. Juni 2020

Update oder neues Plugin?

Eigentlich hatte Wolfgang Palm angekündigt, in den Ruhestand zu gehen, doch nun veröffentlicht der offenbar unruhende Entwickler ein Video mit dem Titel: Total Morph – A sound morphing experiment.

Wolfgang Palm total morph ppg infinite synthesizer

ANZEIGE

Die Grundidee dahinter ist es, zwischen zwei unterschiedlichen Sounds frei morphen zu können. Dabei werden alle Parameter von Klangquelle, Hüllkurven, LFOs und Matrix gleichermaßen interpoliert. Ähnliche Konzepte gab es in der Vergangenheit beim Yamaha AN1X, den Clavia Nord Lead-Modellen und Linplug MorphoX.

Der in dem Video gezeigte Synthesizer ist der Oberfläche nach eine Version des PPG Infinite mit kleinen Abänderungen. Über der Klangerzeugung befindet sich hier ein Fader, mit dem zwischen zwei Sounds gemorpht wird und auch die Keyboard-Pads sehen etwas anders aus. Dazu kommt eine extra Page, die noch etwas provisorisch wirkt, über die dann diverse Morph-Parameter eingestellt werden.
Die hier verwendete Klangerzeugung besteht aus drei Elementen: Main OSC, Sub OSC und Noiser, die in unterschiedlicher Konfiguration mit Molder, Filter und FX bearbeitet werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Wolfgang Palm kommentiert das Total Morph-Video ausdrücklich als Test: A little experiment I did recently. Please note: this is just a test. I cannot say yet whether this will grow into a new product. Anyway, I thought it might be interesting.

So lässt sich nicht sagen, ob daraus ein neuer Synthesizer wird oder diese Funktion sich in einem Update für Infinite wiederfinden könnte.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    fitzgeraldo  

    Interessant. Etwas schade finde ich jedoch, dass es die iOS-Version von Infinite bzw. von allen PPG-Produkten nicht mehr gibt.

  2. Profilbild
    Kraut Control  

    Ui, das klingt spannend. Ich nutze Herrn Palms Softsynths recht oft und hatte schon gehofft, daß sein Ruhestand eher ein Unruhestand ist.

    • Profilbild
      Markus Schroeder  RED

      Etwas anderes hätte mich auch ehr gewundert. Erfinder und Tüftler ist ja kein Beruf, sondern eine Leidenschaft. :)

      Und mit irgendwas Neuem muss man ja auch kommen für die Brainworx-Versionen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE