Workshop: Fretboard Harmony for Bass Guitar III

17. Dezember 2011

Chords & Arpeggios

Part III: Seventh Chords & Arpeggios

Part III: Seventh Chords & Arpeggios

Lesson 9: Triad Arpeggios

Nachdem die Basisarbeit geleistet ist, tauchen wir nun etwas tiefer in die Materie ein. Wir starten mit Akkordbrechungen, sogenannte Arpeggios. Per Definition ist ein Arpeggio nichts weiter, als die Töne eines Akkords nacheinander und nicht gleichzeitig gespielt. Das folgende Beispiel stellt alle Töne auf dem Griffbrett dar, die in einem A major triad enthalten sind.

A Major Arpeggio übers Griffbrett

A Major Arpeggio übers Griffbrett

In dieser Darstellungsweise sollten einige alte bekannte Formen aus Part II wiederauftauchen, die hier verknüpft und ergänzt wurden. Erniedrigt man die Terz um einen Halbtonschritt, ändert sich das Tongeschlecht von Dur nach Moll.

Major & Minor - Die Terz macht den Unterschied!

Major & Minor – Die Terz macht den Unterschied!

Jetzt beherrschen wir die Kenntnis von Dreiklängen über den kompletten Hals, wobei natürlich mit allen Tönen geübt werden muss, um beim Verschieben der Pattern nicht durcheinander zu kommen oder auf einer Tonart zu stagnieren.

Lesson 10: Seventh Arpeggios

Erweitert man die Dreiklänge um eine weitere Terzschichtung, entstehen Vierklänge, die man seventh chords nennt, weil sie durch den zusätzlichen Ton neben Terz und Quinte auch eine Septime enthalten. Da man hier auch wieder um die minor oder major third erweitern kann, entstehen nun weitere Akkordtypen. Nehmen wir uns die allein die elementaren Dur- und Moll-Dreiklänge zur Brust, so ergeben sich hier schon insgesamt vier neue Akkorde, da jeder der beiden jeweils mit kleiner und großer Terz erweitert werden kann, ohne dass wir diminished und augmented chords mit einbezogen haben. Aber auch wenn es acht mögliche Kombinationen gibt, so brauchen wir in der musikalischen Praxis in der Regel nur die nachfolgenden vier Typen. Nehmen wir wieder die Übersicht aus ‚Lektion 5‘ zur Hilfe, so lässt sich diese wie folgt erweitern. Hinzukommen auch hier der verminderte und übermäßige Akkord, reine Schichtungen kleiner (Kurzform „o7“) oder großer Terzen (Kurform „+7“) – Macht unterm Strich sechs verschiedene Typen.

Major Third + Minor Third + Major Third = Major Seventh Chord

Major Third + Minor Third + Minor Third = Minor Seventh Chord

Minor Third + Major Third + Major Third = Dominant Seventh Chord

Minor Third + Minor Third + Major Third = Minor Seven Flat Five Chord

Minor Third + Minor Third + Minor Third = Diminished Seventh Chord

Major Third + Major Third + Major Third = Augmented Seventh Chord

Forum
  1. Profilbild
    hometz

    ein wirklich sehr guter Workshop um sich mal die „ganze“ Harmonielehre auf dem Bass anzuschauen.

    Einen Hinweis an den Autor habe ich jedoch:
    im Teil III wird der Moll7 beschrieben. Für das Beispiel Cm7 stehen die Töne C-Eb-G-B. In „deutscher“ Schriftweise wäre dies korrekt, nur ist hier dann doch eher C-Eb-G-Bb gemeint.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.