Workshop: Guitar know-how – Tonabnehmer, Teil 2

7. Juli 2010

Pickup-Workshop Teil 2

Tonabnehmer

Willkommen zur zweiten Halbzeit des Amazona.de-Workshops Tonabnehmer! Diesmal werden zunächst die etwas spezielleren Kandidaten durchgenommen und anschließend prominente Beispiele zur Abrundung des individuellen Tons vorgestellt. Zu guter Letzt werdet ihr mit einigen Klassikern vertraut gemacht und schlussendlich gut gerüstet in die Welt der Tonabnehmer entlassen …

Die Qual der Wahl!

Neben der grundliegenden Zweiteilung gibt es unter den Pickups einige populäre Exoten, die ihre ganz spezielle Nische bedienen:

Der P-90 steht klanglich zwischen den Welten der Ein- und Zweispuler und gehört zu den so gennanten Soapbar Pickups, die eine Art übergroßer Singlecoil darstellen und den Twang der Einzelspule mit dem starken Mittenanteil eines Doppelspulers verbinden. Ein prominentes Beispiel für seine Verwendung ist das Solo von Pink Floyds ‚Another Brick in the Wall Pt.2‘.

Die so genannten aktiven Pickups sind in den letzten Jahren stetig beliebter geworden und werden mit einer Vorverstärkerschaltung versehen, die ihre Kraft meist aus einer 9V-Batterie schöpft. Rein technisch zeichnen sie sich durch ein niederohmiges Signal und schwaches Magnetfeld aus. Diese Eigenschaften führen zu einer Reihe von Vorzügen: Neben erhöhtem Sustain und einer Einstreuempfindlichkeit die gegen Null tendiert, trägt vor allem die  beachtliche Ausgangleistung zum V8-Image der Aktivabnehmer bei. Die klare, differenzierte Tonwiedergabe bleibt auch bei enormer Verzerrung erhalten und erklärt die häufige Verwendung im Hard ’n‘ Heavy Genre. Auf der anderen Seite der Medaille stehen die Abhängigkeit an die Batterie und ein steriler Ton.

Oftmals stolpert man über Begrifflichkeiten wie stacked, noiseless oder hum canceling. Hinter diesem Durcheinander an Begrifflichkeiten verbirgt sich der bereits angesprochene Humbucker im Singlecoil Format, der zwei schmalere Spulen neben oder auch übereinander (engl. stacked – stapeln) legt. Herangehensweise und Zielsetzung sind aber trotz ähnlichem Grundprinzips sehr unterschiedlich. Für die handlichen High-Output-Pickups werden die herkömmlichen Zweispuler lediglich in eine kompaktere Bauweise übertragen.

Doch neben dem Wolf im Schafspelz wird gerne eine Dummy-Spule zur Brummunterdrückung über die eigentliche Spule gelegt. So gelingt das Eliminieren von Störgeräuschen bei authentischer Wiedergabe der klanglichen Qualitäten eines Vintage-Singlecoils.

-- Hut ab! Kappenloser Humbucker im Singlecoil Format --

— Hut ab! Kappenloser Humbucker im Singlecoil Format —

Eine Etage tiefer

Die besprochenen Bauweisen finden sich auch in der Welt der Tieftöner wieder, allerdings gibt es einige interessante Details, die es wert sind, an dieser Stelle erwähnt zu werden. Humbucker (Music Man Stingray) finden ebenso Verwendung wie Singlecoils (J-Bass), zudem sind aktive Pickups (mit erweiterten Klangreglungsmöglichkeiten) eher verbreitet als bei den Kollegen an den sechs Saiten.

Eine Sonderstellung nimmt der P-Style Pickup ein, der dem Precision Bass entspringt und zu der Gruppierung der Splitcoil-Pickups gehört. Hierbei handelt es sich um zwei kleine Singlecoils, die versetzt angeordnet sind und jeweils nur ein Saitenpaar abnehmen. Das Auslöschen der Störgeräusche erfolgt nach dem Prinzip der Doppelspule, allerdings bleibt ein größerer Höhenanteil erhalten.

-- Preci-Pickups, hier von Seymour Duncan --

— Preci-Pickups, hier von Seymour Duncan —

Forum
  1. Profilbild
    changeling  AHU

    Man könnte noch erwähnen, dass die Dynamik der aktiven EMG Pickups durch den 18 Volt Betrieb mit zwei 9 V Batterien deutlich vergrößert werden kann.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.