AMAZONA.de

Workshop: NI Guitar Rig 2 / Teil 1


GuitarRig Workshop

Nun fügen wir eine 4 x 10 Tweed Alnico Box hinzu, die von der Rückseite (Back) aus knapp 10 cm Entfernung abgenommen wird. Auch hier senken wir die Lautstärke ab, da die erste Box primär den Grundsound bestimmen soll. Als Ergebnis wird der Gesamtsound ein wenig fuzziger.

Der nächste Schritt ist alt bewert und schnell erklärt: Die drei Boxen werden nun in einem extremen Stereobild verteilt, wobei die erste in der Mitte stehen bleibt. Box Nummer zwei wandert nach Links- und Box Nummer drei nach rechtsaußen.

3_03.jpg

Sind die Lautsprecher erst einmal im Stereobild verteilt, laden natürlich die Distanzregler zu neuen Spielereien ein, da das Klangbild nun aufgeräumter wirkt.

Die Entfernung der ersten Box zu ihrem Mikrofon wird auf einen halben Meter erweitert, bei den anderen beiden wird das Mikro jeweils nur minimal verrückt.

Fertig ist der erste Sound!

Für den zweiten Soundentwurf benutzen wir die Aufnahme einer Sologitarre, die mit einem schneidigen aber nicht zu aufdringlichen Sound versehen werden soll. Als Verstärker wird die Simulation eines Marshall JCM 800 gewählt, der bekannt ist für seine starken oberen Mitten und Höhen. Jedoch muss man bei diesem Kandidaten auch vorsichtig mit den eben genannten Frequenzbereichen sein, da der Sound schnell zu penetrant beißend wird. Der Masterregler nimmt auch hier, gemäß der „englischen Einstellung“, Platz auf Position 10, und der Pre-Amp sorgt für ein nicht zu starke Verzerrung. Da die verwendete Gitarrenspur schon recht obertonreich ist, muss man den Treble- und Presence– Regler des Equalizers äußerst behutsam betätigen, da die Nerven sonst auf Dauer stark belastet werden könnten.

Gleiches gilt für den BiasWert im Custom Modus, daher wird er ein wenig abgesenkt. Der Variac Regler bestimmt die Spannung eines vorgeschalteten Regeltransformators. Bei einer Absenkung wird der Klang dünner, bei einer Anhebung satter und lauter. Wir heben ihn ein wenig an, so dass er auf Ein-Uhr  steht.

Als Box wählen wir eine 2 x 12 Tweed Cream Box, die von einem Röhrenmikrofon aus weiterer Entfernung (Far) abgenommen wird.

4_04.jpg

< 1 2 3 >

Klangbeispiele

  1. Avatar
    PONG

    Besten Dank Chris und Euch allen für die wirklich hilfreichen Tips….
    Nichts ist selbstverständlich und erst noch gratis heutzutage.
    Ehrlich, ohne Amazona müsste ich mühsam recherchieren und käme nicht so einfach und umfangreich an gut geschriebene Infos/Tips u.neue Produkte. Tanks all

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Workshop: NI Guitar Rig 2 / Teil 1

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

Aktion

Aktueller Kommentar

Test: MFB 522 Drum-Module, Eurorack Module

Profilbild
Edgar Möller RED
am 22.05.2017 22:50 Uhr
Ich habe auch den Dual LFO von MFB hier, und rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass die hier getesteten Module etwas robuster wirkten. Die Knöpfe sind zwar nicht mit der Frontplatte verschraubt, aber weniger wackelig.
Aktuelles auf gearnews.de