Workshop: Playing Arpeggiolines – 8

24. März 2006

Das Finale!

Das Finale!

Ein herzliches Willkommen zum Abschluss unserer Professional-Workshopreihe Playing Arpeggiolines auf AMAZONA! In diesem letzten, abschließenden Teil geht es wieder um jede Menge Klangbeispiele -und weitere Anregungen, wie man die Arpeggio-Spielweise in sein eigenes Gitarrenspiel integrieren kann.

Einen Typ Arpeggio, den ich der geneigten Leserschaft zum Abschluss unserer Reihe nicht unterschlagen möchte, ist das sogenannte String-Skipping-Arpeggio. Im Gegensatz zu den meisten anderen Typen wird dieses Arpeggio mit Wechselschlag-Technik UND der Hammer On/Pull Off-Spielweise benutzt.

Im ersten Klangbeispiel hört ihr dazu ein D-Dur String-Skipping-Arpeggio. Startton ist die Terz (Fis) auf dem 14ten Bund der hohen E-Saite. Die Rhythmik besteht aus Sechzehntelnoten bei einer Geschwindigkeit von 120 bpm. Das „P“ und das „H“ stehen auch hier in den folgenden Klangbeispielen für Hammer on bzw. Pull Off.

Abbildung 1: String-Skipping-Arpeggio D-Dur

 

e -|—-14(4)–(P)–10(1)——————————————–10(1)-

h -|X————————————————————————

g -|———————-14(4)–(P)–11(1)——11(1)–(H)–14(4)——

D -|—————————————-12(2)—————————-

A -|————————————————————————–

E -| ————————————————————————-

Diese Art Arpeggien zu spielen, bringt die Vorteile des straighten Pickings und der harmonischen Bandbreite eines Arpeggios gut zusammen. Der Klang hebt sich deutlich von einem gesweepten Arpeggio ab und besitzt dennoch Charakter und Schärfe.

In Klangbeispiel 2 hören wir eine Sequenz bestehend aus dem oben angeführten Arpeggio.

Abbildung 2 : String-Skipping-Arpeggio Sequenz

e -|—-14(4)–(P)–10(1)————————————————10(1)-

h -|X—————————————————————————–

g -|———————-14(4)–(P)–11(1)——11(1)–(H)–14(4)———–

D -|—————————————-12(2)——————————–

A -|——————————————————————————-

E -| ——————————————————————————

 

e -|————————-14(4)–(P)–10(1)———————————-

h -|X—————————————————————————–

g -|—–14(4)–(P)–11(1)—————–14(4)–(P)–11(1)———-11(1)-

D -|————————————————————12(2)————-

A -|——————————————————————————-

E -| ——————————————————————————

So, jetzt wird´s aber Zeit für die Moll-Version. Im nächsten Klangbeispiel hören wir nun ein String-Skipping-Arpeggio in D-Moll. Da das Fis in einem D-Dur Akkord ja die große Terz markiert, starten wir nun auf Bund Nummer dreizehn – nun eben mit dem F als kleine Terz. Das selbe geschieht mit dem Fis auf der G-Saite, das wir ebenfalls um einen Halbton nach unten korrigieren.

Abbildung 3: D-Moll String-Skipping-Arpeggio

e -|—-13(4)–(P)–10(1)————————————————10(1)-

h -|X——————————————————————————

g -|———————-14(4)–(P)–10(1)——10(1)–(H)–14(4)————

D -|—————————————-12(2)———————————

A -|——————————————————————————-

E -| ——————————————————————————-

Auch dieses Arpeggio besitzt einen sehr ausdrucksstarken Charakter der sich mit bloßem sweepen nicht so ohne weiteres erreichen lässt.

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.