AMAZONA.de

willtrop

Profilbild von willtrop

Mitglied seit: 06.01.2011

AHU Punkte: 48

Kommentare: 19

Erfahrungsberichte: 0

20099 Hamburg

Ich BinProduzent
Musikalischer StatusProfessionell

Meine neusten Kommentare

Ich hatte jahrelang die Focusrite Saffire 24 pro dsp benutzt. Der Umstieg auf die alte UFX war extremer als erwartet. Schon allein das monitoring war viel klarer, definierter. Als ob ich mir bessere studioboxen zugelegt hätte. Da ich schon Focal Solo 6 lange im Betrieb hatte, war ich schon schwer begeistert vom umstieg. Habe auch einige hardware effekte, kompressoren etc von daher sind die vielen ein und ausgänge sehr praktisch, trotz patchbay. mein gerät ging aber nach nicht mal 3 jahren kaputt. 200 euro reparatur kosten für netzteil und neuen outputchip.
mich interessieren die meisten oldskool synthies halt nicht. meist zu teuer für nen sparten sound. dann muss man sich gleich wieder mehrere hinstellen. pflegen etc. alles nicht sehr effizient.
ich habe den p12 bewusst wg seiner hybrid struktur gewählt. von noisigen emptyset ähnlichen sachen bis zu warmen flächen bekomme ich alles hin was ich brauche. wenn ich nen oldskool analog sound haben will wäre ich ziemlich dämlich, wenn ich einen digital analog hybrid kaufe. wenn ich fetten sägezahn haben möchte, nehme ich mein modular system. man sollte schon wissen wofür man den kram kauft. deswegen auch meine anmerkung, dass behringer als live modul vllt was taugen könnte. so wie die tr8 (würde ich mir nicht ins studio stellen, aber auf die bühne)
demos klingen jetzt nicht wirklich überzeugend. evtl ne billige desktop variante für den live betrieb könnte interessant sein. aber im studio soviel platz für sowenig sound. mein p12 lächelt nur müde.
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Aktion