AMAZONA.de

falconi RED

Profilbild von falconi

Mitglied seit: 12.11.2006

AHU Punkte: 1271

Kommentare: 187

Erfahrungsberichte: 0

Artikel als AMAZONA.de Autor: 22

Ich Bin Keyboarder, Komponist, Toningenieur
Musikrichtungen Pop, Elektronika
Über mich ...arbeitet als Ingenieur für Medientechnik, spielt Keyboard und nimmt eigene Popsongs auf: www.falconi.de
Musikalischer Status Semi-Professionell
Künstlername falconi
Im Web

Mein Equipment

http://www.falconi.de/technics.htm
string(0) "" string(0) ""

Meine neuesten Testberichte

Meine neusten Kommentare

Ich hör's auch: Das "Klingeln" im Sound. Klingelingeling! Und eine zarte Plastiknote, ja, auch ohne, dass ich das Instrument sehe. Jedenfalls nach meinem Empfinden nicht wirklich "classy", wie auch der JX-8P und die alpha-Junos, jedoch NICHT der Jupiter, die alten Junos und der JX-3P - da klingelt nix bei mir. Trotzdem ist der JX-10 ein guter Synthesizer, der Arrangements auffüllt und ausbalanciert, ohne sie zu dominieren: Der Umami-Synthesizer! Ein Link zur Seite von Frédérich Vecoven zum Thema Display, OS, PWM-Update (für Leute, die unbedingt an ihrem MKS herumsägen wollen)... http://www.vecoven.com/superjx/superjx.html Und das passende Ctrlr-Panel, zugleich Soundeditor und Bankmanager. Grosses Kino, und ganz ohne "Punktkontrolle"! http://ctrlr.org/49160/
Informativer Test mit sehr guten Klangbeispielen, danke! Auch ich finde ja, dass der Prophet 6/OB-6 den weitaus besten Grundklang aller DSI-Synthesizer hat. Der Toraiz ist offenbar ähnlich gut.

Green Box: Technics WSA1 und WSA1R

am 06.05.2017 22:48 Uhr
Ich finde, der WSA-1 klingt gläsern, hohl, dünn und steril, obwohl die Sounds sehr lebendig sein können, ähnlich wie beim Physical Modelling von Yamaha (wenn auch nicht so gut). Das Schlimmste: Es fehlt beim WSA-1 deutlich an Kraft in den ohnehin verfärbt und künstlich klingenden Mitten. Die braucht aber auch ein "hauchiger Flächensynthesizer". Nach meiner Erinnerung wurden bei der Bearbeitung der ROM-Samples des WSA-1 die Transienten künstlich betont, damit sie die Resonatorenmodelle der Synthese kräftig anstoßen. Dabei ist offenbar auch die klangliche Substanz in den Mitten verloren gegangen. Der JD-800 hat sie übrigens, und der ist trotzdem oder gerade deswegen ein toller, songdienlicher Flächenleger. Und sogar Wavestation und K5000 klingen etwas kräftiger - besser.

Green Box: Technics WSA1 und WSA1R

am 06.05.2017 11:47 Uhr
Ich hatte einen WSA aus dem Rausverkauf beim Music Store, und über lange Jahre habe ich ihn immer mal wieder intensiv penetriert: Megageiles 90er Design, fantastische Hardware (mit Ausnahme der zweistufigen Tipptaster am Display), praktische Funktionen und Anschlüsse noch und nöcher, Luxus pur...und der am schlechtesten klingende Synthesizer, der mir jemals untergekommen ist. In gerade einem Musikstück habe ich ihn untergebracht, und das nicht einmal besonders prominent. Irgendwann habe ich ihn an einen fröhlichen Rentner und Tanzmusiker veräußert. Und wir waren beide froh!

Aktion