ANZEIGE
ANZEIGE

Fun: Schreibmaschinen Sinfonie

26. Oktober 2016

An der Schreibmaschine für sie: Alfredo Anaya!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interessante und ausgefallene Instrumentierungen sind bei uns ja schon fast sowas wie ein Dauerthema, jetzt kommt das nächste Soloinstrument: Eine Schreibmaschine!
Komponiert wurde das Stück für Orchester und Schreibmaschine Anfang der 50er Jahre von dem amerikanischen Komponisten Leroy Anderson. Anderson ist bekannt für seine unkonventionellen Instrumente. Der Komponist weiß alles einzusetzten von Pferdegewieher über Sandpapier bis zu der in diesem Stück verwendeten Schreibmaschine. Nichts ist für Leroy zu unmusikalisch oder gar banal. Anderson beherrscht übrigens neben seinen zwei Muttersprachen noch schlappe sieben weitere Sprachen.

ANZEIGE

Das Orchester, welches hier performt, nennet sich „Voces para la Paz„, was soviel heißt wie „Stimmen des Friedens“. Die Musiker kommen aus allen namhaften spanischen Orchestern zusammen, um für einen guten Zweck zu musizieren. Voces para la Paz ist nicht nur ein Orchester, sondern auch eine von Juan Carlos Arnanz gegründete humanitäre Hilfsorganisation, welche sich den Kampf gegen die Armut auf die Fahnen geschrieben hat.
Da macht das Hören doch gleich noch mehr Spaß. :)

ANZEIGE

 

ANZEIGE
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE