ANZEIGE
ANZEIGE

Günstige Restauration alter Gitarren

Die Faszination Gitarren zu restaurieren

18. Februar 2019

Jeder von euch weiß, was ein Flohmarkt ist, da legen wir uns fest. Und manchmal findet man auf Flohmärkten wirkliche Schnäppchen! (So geht zumindest die Legende, mir selbst ist noch nie ein nagelneuer Synthi verkauft worden. ;-)) Aber wer etwas sucht und auch bereit ist, selbst noch etwas Arbeit in sein neues Instrument zu stecken, dem kann es gehen wie unserem Freund hier im Video. Der hat nämlich bei einem Garagenverkauf eine Fender abgestaubt. Und das für sage und schreibe ganze fünf Dollar! Jetzt muss nur noch eine Restauration einer uralten Gitarre her. Aber da legt er einfach selbst Hand an. Schaut euch das Video mal an und seid gespannt, auf das Ergebnis das er liefert.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

ANZEIGE

Mehr Informationen

Irgendwie ist das ja schon ziemlich faszinierend, was man aus so einem alten Schmuckstück noch alles zaubern kann, wenn man nur genug Zeit und Geduld mitbringt. Deswegen haben wir hier noch ein Video gefunden, in dem eine weitere Fender restauriert wird, allerdings wird diesmal etwas genauer darauf eingegangen, was da denn so wirklich passiert. Vielleicht ist ja für den einen oder anderen doch noch etwas dabei, was er lernen kann. (Mit schwerwiegenden Problemen ist es wahrscheinlich trotzdem sinnvoller, direkt zum Gitarrenbauer zu gehen.)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

Und ein kleines Schmankerl wollen wir euch auch noch präsentieren. Wir haben hier noch die vermutlich älteste Gitarre der Welt für euch. Die wurde vermutlich sehr pfleglich behandelt, denn nach knapp 300 Jahren könnte sie wahrscheinlich keine Restauration der Welt retten. Aber die hier ist sogar noch so gut erhalten, dass man noch darauf spielen kann. Schaut euch das Video am besten direkt selbst an.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nicht schlecht für so ein altes Instrument, oder? Wobei ich persönlich auch ganz schön Angst hätte, etwas dabei kaputt zu machen. Wie seht ihr das? Und seid ihr auch eher der Typ, der seine Gitarre selbst repariert, falls mal etwas nicht stimmt, oder sagt ihr an mein Schätzchen lasse ich nur richtige Profis ran, wie sieht das bei euch aus? Falls ihr noch einige Tipps habt, was man so alles selbst machen kann an einer Gitarre (abgesehen von den wirklich offensichtlichen Sachen), dann freuen wir uns natürlich wie immer über Feedback von euch!

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X