ANZEIGE
ANZEIGE
Kommentare

Test: Roland System-1m, VA-Modular-Synthesizer

Profilbild
solitud  am 23.07.2015 12:35 Uhr
Das vorgeschlagene Analogue Systems Modul ist auf Grund anderer Dimensionen der Bohrlöcher nicht 100% Eurorack kompatible. Das wird nicht so schön bündig aussehen wie in dem modulargrid.net Screenshot. Auch zu erwähnen: das System 1m hat im Vergleich zu analogen Modulen einen recht hohen Stromverbrauch. Wenn man es in ein Eurorack…

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
solitud  am 09.10.2014 09:22 Uhr
Expertenmodus kenne ich. Ich finde dort nichts um Logic als SLAVE via MidiClock zu syncen.

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
solitud  am 08.10.2014 16:47 Uhr
Ich denke wir meinen das gleiche. Untight ist für mich nicht nur ein relativer Versatz aller Noten, sondern eine zeitliche Varianz zwischen den einzelnen Noten (Jitter). Damit hatte ich in der jüngeren Vergangenheit grosse Probleme und so richtig gut wie bei den dedizierten Hardware Sequencern ist es in Logic immer…

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
solitud  am 08.10.2014 12:45 Uhr
Danke ;) Gutes MIDI Timing mit DAWs ist immer noch ein Problem. Ich benutze Logic X, wichtiger ist aber das Midi Interface. Habe einige ausprobiert, das stabilste was ich kenne ist ein altes Emagic AMT8. Zum computerfreien rumdaddeln benutze ich ein Octatrack, oder eben eine MPC, beide viel tighter als…

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
solitud  am 07.10.2014 11:02 Uhr
Der grosse Vorteil von JJOS ist dass es ständig weiterentwickelt und schnell gebugfixt wird und der Programmierer Wünsche der User einfliessen lässt. Ich kenne die 5000er gar nicht und bin auch kein Fanboy der 2500er. Es ist nur offensichtlich, dass sich in diversen MPC Foren eine grosse Fanbase um die…

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
solitud  am 06.10.2014 18:32 Uhr
Selbst eine MPC2500 wird aufgerüstet höher gehandelt und hat definitiv den selben Sequencer, die selbe Audio-Engine und zahlreiche Features weniger! Ne. Der Grund warum die 2500er begehrter ist liegt daran dass man das alternative JJOS installieren kann, welches immer noch aktiv entwickelt wird und in Sachen Usability und Features das…

Test: Pittsburgh Modular System 1, Modularsynthesizer

Profilbild
solitud  am 23.03.2014 23:35 Uhr
Wurde eingangs erwähnt, könnte aber noch klarer herausgestellt werden: die Pittsburgh Module sind 100% kompatibel zum Doepfer Eurorack System. Wem das System1 zu klein wird kann sich also einfach ein grösseres Case besorgen und die vorhandenen Module dort weiterverwenden und mit Modulen anderer Hersteller kombinieren. Die Modulauswahl zum Eurorack System…

Test: Focusrite Control 2802, Analog Mischpult

Profilbild
solitud  am 23.10.2013 10:55 Uhr
Das habe ich nicht getestet. Ich habe das 2802 an mehreren Macs/Daws ausprobiert um auszuschliessen, dass es sich um ein Hardwareproblem handelt. Mit Cubase hat es funktioniert, mit Logic 9 und X auf zwei Macs nicht. Der deutsche Support meint allerdings er könne den Fehler nicht nachvollziehen, daher wird es…

Test: Focusrite Control 2802, Analog Mischpult

Profilbild
solitud  am 22.10.2013 19:48 Uhr
"Treibermurks oder Inkompatibilitäten sind mir keine begegnet." Mir leider schon. Die Controller Funktion ist im Zusammenhang mit Logic9/X kaum zu verwenden. Die Konsole wird dann mit Midinoten geradezu bombardiert, was letzendlich in der Regel zum Absturz der Konsole führt. Unter Cubase funktioniert es aber sehr gut.

Test: Focusrite Control 2802, Analog Mischpult

Profilbild
solitud  am 22.10.2013 19:42 Uhr
Mit dem analogen EQ ließen sich wunderbar die Bässe und Höhen anheben Auch wenn man die Bässe herausdreht, was sich für ein Klavier im Bandgefüge oft anbietet, klingt es immer noch sehr lebendig. Wovon redet der Autor? Das 2802 besitzt keinen EQ!
ANZEIGE