Top News: Analogue Systems wird deutsch

10. April 2015

Bob Williams zieht sich zurück, Alex4 übernimmt

Bob Williams, Gründer und Mastermind von Analogue Systems, zieht sich aus Altersgründen vom aktiven Geschäftsleben zurück. Doch das Modularsystem bleibt uns dank Andreas Schneider erhalten.

Bob Williams

Bob Williams und sein Werk

Bob Williams entwickelte ungefähr zur gleichen Zeit wie Dieter Doepfer, doch völlig unabhängig und unwissentlich von ihm, ein analoges Modularsystem im 3 HE-Format, das ursprünglich RS-Integrator hieß und wie das A-100 ebenfalls 1995 vorgestellt wurde. Die ersten Module waren Extrakte der Filterbank FB-3, später folgten auch Module unter Lizenz von EMS, wie eine Oktav-Filterbank, der Trapezoid Generator und das zwischen zwei Schaltungen umschaltbare EMS-Filter.

RS module

Alex4, der Vertrieb von Andreas Schneider (ja, der mit dem grandiosen Superbooth auf jeder Musikmesse) hat nun von Bob Williams den Bestand an Modulen, Keyboards und Cases übernommen. Und natürlich wird die Produktpalette weiter produziert werden, mit Ausnahme einiger Module, für die diverse Komponenten nicht mehr verfügbar sind.

Da Analogue Systems einen eigenen Systembus verwendet und die Frontplatten abweichende Bohrungen besitzen, sind die RS-Module bauformmäßig nur bedingt kompatibel mit den gängigen Rahmen der Euroracksysteme. CV/Gate-seitig hingegen kann mit den Modulen aller Hersteller interagiert werden.
Daher werden von Alex4 zunächst nur konfigurierte Systeme in den hochwertigen RS-Cases und RS-kompatiblen 19″-Rahmen angeboten werden, jedoch kann der Anwender sich beim autorisierten Analogue Systems-Händler sein System nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen lassen.

RS-systeme

Im Gegensatz zu vielen Kleinherstellern decken die RS-Module eine große Bandbreite an fast allen benötigten Funktionen ab. Von VCOs über Filter und den unerlässlichen Standards wie Hüllkurven, LFOs, Mixer, VCAs, Multiple etc. bis hin zu sehr speziellen Modulen wie Sampler, CV Recorder, Polyphonic Harmonic Generator. Von einigen Modulen wie etwa dem Bode Frequency Shifter sind leider nur noch geringe Stückzahlen verfügbar.

Die Zukunft von Analogue Systems und dem RS-Modularsystem ist glücklicherweise gesichert. Es wäre wünschenswert, dass es in Zukunft eine Anpassung des Bussystems an den Eurorack-Standard gäbe, aber diesbezüglich ist noch nichts entschieden. Die Hauptsache ist jedoch, dass es mit Analogue Systems weitergeht.
Das AS-Programm wird auf der Musikmesse am Stand C53/C54 in Halle 5.1 zu sehen sein.

Bleibt uns nur zu sagen: Danke Bob für 20 Jahre RS! Wir wünschen dir für deinen weiteren Weg alles Gute.

Forum
  1. Profilbild
    changeling  AHU

    Das ist ja mal ne Hammer-Nachricht. Sowas hätte ich nie gedacht.

    Bin mal gespannt, ob sich dadurch langfristig irgendwas ändert, z.B. der angesprochene Bus-Standard und die Bohrlöcher, es würden ja schon längliche Löcher reichen wie es sie schon bei Intellijel und anderen gibt und mitgelieferte Adapterkabel für den Bus.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.