Kommentare

Test: Bitwig Studio 2, Digital Audio Workstation

Profilbild
markusd am 27.03.2017 09:12 Uhr
Ich finde es immer irgendwie seltsam, wenn man alles in einer DAW erschlagen will. Bitwig und Live sind schöne Tools um Ideen zu finden und auszuprobieren. Ein Song-Arrangement ist schnell gemacht. Für Overdubs, Mix und das Mastering gehen dann gerenderte Einzelspuren oder Stems in ein dafür geeigneteres Programm.

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 19:33 Uhr
Sorry, ich hatte vorhin die EL34 überlesen. 6L6 und EL34 sind unterschiedliche Röhren, die unterschiedlich angesteuert werden müssen und auf Über- und Unteranpassung fast gegensätzlich reagieren. Alleine daraus wird sich ein Klangunterschied ergeben, wenn man das als Amp-Designer so möchte. Ich kann nicht über die Technik des Triamps spekulieren, da…

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 14:25 Uhr
Es gibt jede Menge Abwandlungen der 6L6 und der 5881. Und gleiche Röhrentypen aus gleicher Fertigung können schon mal locker 20% Toleranz besitzen und zu einem anderen Klang führen. Wenn du die Röhren nicht einfach nur tauschst und der Ruhestrom wieder angepasst wird etc. gibt es keinen technischen Grund, warum…

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 14:04 Uhr
Das ist eine gute Auflistung wichtiger Punkte (vor allem der Punkt 13, letzter Absatz). Röhren sind vor allem ein großes Geschäft geworden, weshalb man auch bei NOS-Röhren und matched Sets die Unwissenheit der Anwender ausnutzt. In einem Röhrenverstärker passieren komplexe Dinge (besonders wenn er schwach - oder wie ein Vox…

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 13:44 Uhr
Das würde ein sehr umfangreicher Beitrag werden, selbst wenn man nur an der Oberfläche kratzen würde. Wenn das auch für andere von Interesse ist, kann ich gerne etwas dazu schreiben.

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 13:39 Uhr
Hi Axel, gerade darin sehe ich aber das Problem: Gerade bei Laien verfestigen sich solche Pauschalisierungen und werden dann weitergetragen. Wenn sich Röhren klanglich unterscheiden, liegt das mehr an Toleranzen oder fehlender Anpassung nach dem Röhrentausch. Klangbildend sind die passiven Bauteile und nicht die aktiven ;-)

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 13:35 Uhr
Ja, mit einer PL504 kann man das machen. Eine KT88 ist aber nur bis 600 Volt spezifiziert. Wir reden hier ja in der Hauptsache von Instrumentalamps und da sind wir mit 500 Volt ziemlich am Ende. Manche bauen ja auch HiFi-Amps mit Senderöhren - so lange es die Durchschlagsfestigkeit des…

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 07:36 Uhr
Ich würde das gerne ausführlicher darstellen, was aber wegen der Beschränkung auf 1400 Zeichen nicht möglich ist.

Gitarrenverstärker: Röhren, Transistoren oder gleich digital?

Profilbild
markusd am 28.12.2016 07:35 Uhr
Diesen Workshop solltet ihr vielleicht noch einmal überdenken, da der Beitrag von wenig Sachkenntnis zeugt und genau die technisch wenig fundierten Vorurteile und Ungenauigkeiten bedient, die eigentlich ausgeräumt werden sollen. Für die meisten Röhrenanwendungen - von Sendeverstärkern und Mikrowellenöfen einmal abgesehen - werden max. 500 Volt benötigt. Auch ist ein…

Minimoog Reissue vs Minimoog vs Minimoog Voyager

Profilbild
markusd am 16.11.2016 12:51 Uhr
Bei falscher Auslegung des Netzteils und Elkos mit 80 statt 105°C Spezifikation hält alles nicht lange, aber das wollen wir ja bei einem so hochpreisigen Teil nicht hoffen.