AMAZONA.de

Artic

Profilbild von Artic

Mitglied seit: 17.12.2009

AHU Punkte: 49

Kommentare: 19

Erfahrungsberichte: 0

0

Meine neusten Kommentare

Hallo Jonas, mir hat der Testbericht auch wieder gut gefallen, vielen Danke. Ich hätte aber noch ein Fragen: Die lange braucht den ein „Projekt“, welches man von dem Drive+ in den Ram laden will ( bei den vollen 64 MB Ram)?. Für Live vielleicht nicht ganz unwichtig. Und wenn ich das richtig verstanden habe, der Digitakt hat zwar 2 Eingänge, aber Sterosampling ist nicht möglich ? pro Spur nur ein Monosample ? Und kann man die Midispuren (ggf. auch die Audiospuren) beim Starten auch transpo-nieren ? Schon mal vielen Dank für die Antworten. Schön Grüße Andreas
ich würde mir für die Zukunft gern Soundbeispiele wünschen, die gleichlaut sind, da das Signal, welches lauter ist, gleich besser bewertet werden kann. Aber das ist wohl allen bekannt. Liebe Grüße in die Runde.
Das ist kein Jammern gewesen, sondern eine Feststellung. Dass Softwaresynthesizer für den Win/Mac Markt erheblich teurer sind ist eine Tatsache. Produkte anderer Endwickler sind wie schon gesagt auch nicht anders und sicherlich nicht schlechter als jetzt dieses. Zum Beispiel Waldorf mit dem NAVE, der bestimmt auch super ist oder Korg mit dem Badget/ ( auch sehr umfangreich). Wären die Produkte für das IPad nicht so extrem günstig würde es diese Diskussion nicht geben. Der Entwicklungsaufwand ist wie schon von mir gesagt bestimmt ähnlich, normalerweise geht es ja den umgekehrten Weg (von VST zum IPad). Das die Entwickler ordentlich bezahlt werden müssen ist mir klar, aber beim Schreiben der Instrumente für das Ipad werden sie sich bestimmt nicht schlechter stellen. Fazit meinerseits: Es geht anscheinend um die Masse, die beim Vertrieb von IPad Synths das Geld bringt, im Umkehrschluss würde der Markt für PC/Mac erheblich steigern, wenn man ähnliche Preise verlangen würde. (Hab selbst sehr viel Geld für diverse VSTs gezahlt ohne zu murren)) Und falls Herr Palm hier mitlesen sollte, ein wirklich toller Synthesizer der sicherlich sein Geld wert ist. Es ging nur um die unterschiedliche Preisgestaltung)
Bestimmt ein toller Synthesizer, aber warum ist der Preisunterschied so extrem zu der IOS Version ( 20 € / zu 149 €. Der Entwicklungsaufwand ist doch bestimmt ähnlich und wenn man die Windows-Version auch günstiger anbieten würde, auch zu größere Absatzzahlen führen. Für 20 € würde ich Ihn mir auch sofort kaufen, aber sorry, nicht für 149 €.( ok andere Anbieter sind da auch nicht anders).Ansonsten wünsche ich Herrn Palm natürlich viel erfolg.
Hi moogulator, Habe auch deinen Test des NL A1 (Filter identisch mit dem NL 4)in der neuen Synmag gelesen. Der Filter soll in Richtung Jupiter 6 statt TB 303 gehen, sind denn damit auch Rolandflächen ala Jupiter /JX möglich ? (Der A1 hat ja auch einen Chorus/Ensemble FX mit dabei). Schöne Grüße Artic

Aktion