AMAZONA.de

network-909

Profilbild von network-909

Mitglied seit: 26.01.2010

AHU Punkte: 28

Kommentare: 16

Erfahrungsberichte: 0

47799 Krefeld

Meine neusten Kommentare

Super Testbericht. Dass Pultec-style-EQs schon in Neutralstellung den Klang färben, würde ich als Käufer allerdings erwarten, deswegen für mich eigentlich kein Negativpunkt. Zum Operationsverstärker OPA2604: da ist bzgl. der Versorgungsspannung eigentlich nichts besonderes zu sehen. Laut Datasheet ist der sogar ziemlich flexibel und läuft schon ab 4.5V und verträgt maximal 24V (pro rail). Opamps in Audiogeräten laufen eigentlich immer mit +/-12V, 15 oder 18V.
Na genau das meine ich ja. Vielleicht macht mal irgendeiner einen A/B-Vergleich zwischen HOF1 und HOF2. HOF1 ist seit Jahren ein Dauerbrenner mit gutem Sound, da waren sich die meisten einig. HOF2 soll schlecht klingen, also Annahme: Behringer hat die Innereien verschlechtert (schwächerer DSP, schlechtere AD- und DA-Wandler etc.) Kann natürlich sein, kann ich aber nicht so recht glauben, wobei Behringer dann auch keine Firma ist, die das ganze noch zu dem gleichen Preis verkauft. Die 50€-Kisten sind natürlich ganz klar Low-End.. Da kann man nicht viel erwarten.
Super Test, nur die Anspielungen auf Behringer sind etwas unfair. Audi und Porsche sind dann also im Grunde auch nur VWs? Behringer als Synonym für schlechte Qualität zu verwenden ist darüber hinaus auch nicht mehr ganz zeitgemäß. An Produkten wie X32 oder Deepmind ist nichts auszusetzen, ganz im Gegenteil. Wer glaubt, Behringer würde jetzt die DSP-Algorithmen bei TC austauchen, ist dezent auf dem Holzweg... Dann sollte man mal den Direktvergleich machen, HOF1 vs HOF2 und Flashback1 vs. Flashback2...
Dass Roland's Politik sich in den letzten 20 Jahren gewandelt hat ist nichts ungewöhnliches. In so einer Zeitspanne ist oft die gesamte obere Management-Ebene von Firmen altersbedingt eine andere. Das Roland-Bashing habe ich auch noch nie verstanden. Wenn man sich oben so durch die Posts liest, bekommt man fast den Eindruck, Propellerhead hätte den 303/808/909-Sound durch Rebirth erfunden. Dabei ist es gerade heute doch so einfach, den Sound der Kisten zu bekommen. Roland's Boutique-Kram, D16 Plugins, Bassbot, x0xb0x, Yocto, Nava, RE-303 und wie sie alle heissen. Wenn ich da an 1996 zurückdenke... da kam die MC-303 raus und die war nix und es hieß: Kohle sparen für ne echte 909.. :D Roland wird sicher nichts dagegen haben, wenn andere Firmen/Leute neue Kult-Sounds erfinden, aber den 303/808/909-Sound haben halt die Jungs von Roland erfunden und ich finde es total ok, wenn sie das jetzt verteidigen. Wo sind denn eigentlich die amtlichen neuen Kultsounds des 21. Jh? Erst wird jahrelang in Foren darüber lamentiert, wie ausgelutscht die 303 ist und jetzt jammern alle darüber, dass Rebirth entgültig eingestellt wird. Aber seit 2000 hat kaum einer überhaupt noch über Rebirth geredet, vor allem nach der ganzen Renaissance der Hardware-Clones und Tonnen an DIY in den letzten Jahren. Irgendwie alles doch sehr schräg :)

Aktion