Test: Phil Jones PJB H-850, Kopfhörer

Nutzt man den PJB H-850 also tatsächlich nur für das Bass spielen, sei es im Proberaum oder zu Hause, funktioniert der Kopfhörer wirklich gut. Die Beurteilung von komplexen Mixes o.ä. würde ich damit aber nicht vollziehen wollen. Dafür ist das Klangbild insgesamt einfach zu unausgewogen. Alle Bassspieler sollten sich den H-850 jedoch auf alle Fälle einmal genauer anschauen.

Fazit

Mit dem Kopfhörer PJB H-850 steigt der Hersteller Phil Jones nun auch in den Markt der Kopfhörer ein. Das Debut ist durchaus gelungen, wobei der Kopfhörer ganz klar auf basslastiges Material bzw. zum Üben und Spielen eines entsprechenden Instruments zugeschnitten ist. Dementsprechend ist das Klangbild des H-850 auf die tieferen Frequenzen ausgerichtet. Dies liefert er aber in ausgesprochen guter Qualität und sehr akkurat. Dass dadurch die restlichen Frequenzen in Mitleidenschaft gezogen werden, wird den Kollegen der Bassfraktion nichts ausmachen, sollte aber alle davon abhalten mit dem H-850 die neusten Mixes zu beurteilen. Dennoch wird der PJB H-850 sicherlich guten Anklang finden, ermöglicht er doch beispielsweise ungestörtes Üben und Spielen des Lieblingsintruments.

Plus

  • guter Sound, jedoch sehr basslastig
  • austauschbares Kabel
  • Preis

Minus

  • Verarbeitungsqualität

Preis

  • 79,- Euro
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.