ANZEIGE
ANZEIGE

Dokus: Drei Gitarrenbauer in Deutschland

Dokumentationen: Gitarrenbauer aus Deutschland bei der Arbeit

2. Februar 2023

Gitarren von der Stange gibt es massenweise. Wer eine Fender oder Gibson will, muss nur bei Thomann bestellen. Selbstverständlich gibt es auch kleinere Hersteller auf dem Markt, die Gitarren in Handarbeit herstellen und als Einzelstücke verkaufen. In dieser Fresh News möchte ich euch drei Dokumentationen vorstellen, die Gitarrenbauer aus Deutschland über die Schulter schauen.

ANZEIGE

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der bekannteste der drei Gitarrenbauer dürfte Jens Ritter sein. Der Pfälzer baut Gitarren für die Crème de la Crème, der Rock und Pop-Welt. Die Ritter Gitarren gingen an Prince, Lady Gaga und viele andere. Am Ende der Dokumentation übergibt er einen fertigen Bass und Gitarre an die Band Jota Quest, welche die Instrumente gleich auf der Bühne ausprobieren. Mitten in New York jammt die Band mit Nile Rodgers auf Instrumenten aus der Pfalz. In dieser Dokumentation wird der Lebensweg von Jens Ritter nachgezeichnet, aber man wird ihm auch beim Arbeiten zuschauen dürfen. Trigger-Warnung: Gitarristen mit schwachen Nerven sollten sich die Preise in seinem Shop besser nicht ansehen.

Einen ganz anderen Ansatz verfolgen die weiteren Dokumentationen aus der Serie Handwerkskunst. In beiden Filmen steht nicht die Persönlichkeit der Gitarrenbauer im Vordergrund, sondern man wird Zeuge, wie eine handgemachte Gitarre vom Entwurf bis zur Übergabe entsteht.

Der Karlsruher Uwe Schölch baut E-Gitarren unter dem Namen Tonfuchs-Guitars ohne Schablonen und Vorlagen. Der Verzicht auf diese Hilfsmittel verlangt Fingerspitzengefühl während des Herstellungsprozesses. Die E-Gitarre wird vom Korpus bis zum Hals individuell geformt. Faszinierend ist die meditative Ruhe, die der Gitarrenbauer während der Herstellung ausstrahlt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Preise sind für ambitionierte Gitarristen sicher bezahlbar.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

ANZEIGE

Mehr Informationen

Zuletzt baut Tobias Ahlke aus Oberwinter eine Westerngitarre. Seine Gitarren baut er unter dem Namen Essence Guitars. Diese Dokumentation macht deutlich, dass der Herstellungsprozess sich grundlegend von einer E-Gitarre unterscheidet. 140 Stunden dauert es, bis eine seiner Gitarren fertig ist. Sicher geht das alles auch schneller, effektiver und in Massenproduktion, denn auch in meinem Musikzimmer steht eine Gitarre für 100 Euro. Diese wird aber niemals das Niveau erreichen, das Tobias Ahlke anstrebt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Eine der Dokumentationen beginnt mit dem Satz: „Böse Zungen behaupten eine Elektrogitarre kann jeder Idiot mit einem Schraubenzieher und Stichsäge bauen.“ Diese Dokumentation zeigt auf, dass es sich bei Gitarrenbau um Handwerkskunst handelt, die viele Techniken in sich vereinigt und unglaublich viel Geschick und Können voraussetzt. Doch nicht nur eine handwerkliche Begabung ist ausschlaggebend, sondern auch ein ästhetisches Gespür für Farben und Formen. Nicht jede schöne Gitarre lässt sich auch gut spielen. Ein weiterer Aspekt, der beim Bau einer Gitarre berücksichtigt werden muss.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    bluebell AHU

    Ich sehe in letzter Zeit hochpreisige Gitarren, die absichtlich so aussehen, als hätte sie ein 10-Jähriger auf dem Dachboden gefunden, wäre ein paar Mal mit dem Fahrrad drübergebrettert und hätte sie dann mit einem kaputten Pinsel und einer Dose alter Ölfarbe bepinselt. Und dann nochmal mit dem Fahrrad drüber.

    Kann man machen, ist aber nicht meine Welt.

    • Profilbild
      Sven Rosswog RED

      @bluebell Hallo Bluebell,

      dann wird dir dass, was die drei Herren drauf haben echt gefallen. Echtes Kunsthandwerk.

  2. Profilbild
    JO77

    Hey Leute, bin ganz frisch hier…
    Also hallo erstmal.

    Ich bin über den Artikel gestolpert, und das lustige war für mich das ich alle Dokus kannte.

    Es gibt bei Youtube thicks guitars, ein Autodidakt aus Belgien. Sehr sehens wert wenn man sich auch mit ungewöhnlichen Mitteln ein präzises Werkzeug bauen will.

    Mein großer tip ist aber sign guitars auch Aachen.
    Meine Meinung ist, das dort im Preis und Leistung die wohl authentischsten, echtesten und (reiner Geschmack) schönsten Gitarren gebaut werden.

    Sonst gilt wohl,
    -Paula alles kann nix muß!
    – Tele ja Phone Nein!
    Und
    -ich teile immer 5150!

  3. Profilbild
    SirGio

    Sehr interessante Berichte. Schön, dass es solches Handwerk noch gibt. Die Preise, vor allem beim Tonfuchs, sind absolut gerechtfertigt.

  4. Profilbild
    Killnoizer

    Die erste Doku mit Jens Ritter ist nur schwer erträglich, nicht nur das unendlich dumme Geschwätz aller beteiligten Personen ( die teilweise weder irgend etwas über Musik noch über Instrumente wissen, aber sich mit zeitgenössischem Geschwurbel auskennen ) ist absolut nervtötend. Ganz besonders schlimm ist die permanente „Untermalung „ mit stressigem Gedudel, von der ersten Minute an, immer wieder . Nur aus Respekt vor dem Handwerker habe ich bis zum Ende durchgehalten, das abschließende Livekonzert war dann die Krönung. 😖

    Doku Nr.2 glänzt mit dem Fragesteller der durch das Programm führt, Zitat : Die Klebebänder kommen nachher wieder ab ?
    Wahnsinn.

  5. Profilbild
    plucky

    Die Ritter-Doku hatte ich schon mal gesehen, schön dass hier die anderen 2 noch verlinkt sind. Ganz nett. Wirklich Neues gab es für Gitarristen aber eher nicht. Aber wird sind ja auch nicht die Zielgruppe. Das sind wohl eher Leute, die irgendwas „Interessantes“ im Vorabend-Programm sehen möchten und keine Soap.

  6. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    „Böse Zungen behaupten eine Elektrogitarre kann jeder Idiot mit einem Schraubenzieher und Stichsäge bauen.“

    Kann auch jeder Idiot, eine E-Gitarre ist keine akustische, ausser Saiten und Tonabnehmer gibts da nix zu hören. ;)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X