ANZEIGE
ANZEIGE

Spielbares Mini-Klavier aus Lego

8. April 2021

Lego Mini-Klavier

OK, ich weiß, sicher werden jetzt gleich einige Stammleser auf die Barrikaden gehen und Clickbaiting rufen, aber wir versuchen ohnehin, uns innerhalb dieser Rubrik möglichst zurückzuhalten und auf den informativen Charakter zu achten…!

ANZEIGE

Übrigens, so sieht Clickbaiting aus :)

Zurück zum Thema: Ich fand das Video um ein spielbares Lego-Klavier tatsächlich faszinierend und bin nun gespannt, ob auch ihr etwas damit anfangen könnt ;)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    LEGO ist sowieso eine Kackfirma — die Zeiten, wo man damit kreativ spielen und sich seine eigene Phantasiewelt erschaffen konnte, sind schon lange vorbei. Wo kämen wir auch hin, wenn Kinder lernen, ihren Verstand zu gebrauchen, statt ihn in ganz enge Bahnen zu leiten? Entgrenzung, Ausufern… gefährlich.

    Werde ich jetzt verklagt?

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Ich bitte dich. Die Star Wars Modelle die man mit den Kids zusammenbaut, sind doch toll, nur blöd wenn die Kinder die dann wieder zerlegen. Deshalb sollte man die schön hinter Glaskästen in Sicherheit bringen.

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Früher habe ich mir meine Modelle selbst zusammengebaut und in meiner Phantasie waren die alles. Da mußte mir kein Thema vorgegeben werden, innerhalb dessen Beschränkungen ich mich bewegen durfte.

        Deswegen fand ich auch Playmobil immer doof.

        • Profilbild
          mort76  

          Diese Bausätze sind für nostalgische Erwachsene gedacht- nicht für Kinder.
          Einem Kind kauft man keinen Sternenzerstörer für 600€, und als Erwachsener will man nicht mit schnöden Legoklötzchen spielen, denn DAS wäre ja kindisch.
          Also gibts LEGO-Sportwagen und teure LEGO-StarWars-Modelle.

          • Profilbild
            Archivicious  

            Jo, das sehe ich auch so.
            Man darf als Erziehungsberechtigter einfach nicht den Fehler machen, seinen (kleinen) Kindern solche Bausätze zu kaufen und sich dann zu ärgern, dass nach spätestens 15 Minuten die ersten Teile weg oder kaputt sind. Das ist zwar LEGO aber kein Spielzeug…

            Für Kinder ist eine große Waschpulvertrommel voller Lego-Einzelteile schon besser. Die besten Raumschiffe hab ich mir als Kind auch aus unspezifischen Bausteinen gebastelt (die hielten in den mit dem Werfen von Tennisbällen simulierten Raumschlachten auch viel besser).

        • Profilbild
          jazzman1701

          Playmobil bereitet einen aber besser auf das Leben vor, denn die Figuren können sich ja nur bücken… ideal für das spätere Arbeitsleben :-) Ich finde Lego auch immer noch besser, habe mir aber trotzdem den Delorean von Playmobil gekauft… einmal Kind, immer Kind…

          • Profilbild
            chris  

            Haha, den habe ich mir auch geholt.
            DOC Brown sieht aber scheiśse aus, dafür ist Einstein mit dabei.

        • Profilbild
          Humpink

          „Früher habe ich mir meine Modelle selbst zusammengebaut und in meiner Phantasie waren die alles. Da mußte mir kein Thema vorgegeben werden, innerhalb dessen Beschränkungen ich mich bewegen durfte.“

          Also früher, bei mir vor so 30 bis 35 Jahren, gab es eigentlich auch fast nur Sets mit vorgegebenen Anleitungen für ein bestimmtes Modell, da sehe ich jetzt den unterschied zu heute nicht. Und wir haben die Steine aus den verschiedenen Sets dann einfach zusammen geschmissen und was neues daraus gebaut, so wie man es heute auch machen kann. Von daher verstehe ich deine Kritik jetzt überhaupt nicht.

          Oder liegt es etwa daran dass diesen ganzen HdS-Agenten heute einfach die Kreativität fehlt um sich aus den vorhandenen Bausteinen etwas eigenes zu bauen?

    • Profilbild
      chardt  

      Hallo Iggi, auch wenn ich Deine Kommentare meist schätze:
      „die Zeiten, wo man damit kreativ spielen und sich seine eigene Phantasiewelt erschaffen konnte, sind schon lange vorbei“ schreibst Du als Kommentar zu einem Video, in dem jemand mit Lego kreativ spielt und seine eigene Welt (oder zumindest ein beeindruckendes Objekt in dieser) schafft. Satz mit X: Wawohnix.

      • Profilbild
        Markiman  

        Naja, es ist schon ein fertiges Produkt was man kaufen kann und nach Plan zusammenbaut.
        Derjenige, der die Idee hatte und es umgesetzt hat war schon kreativ, aber darum geht es ja hier nicht.

        • Profilbild
          chardt  

          Öh – doch? Derjenige, der das entwickelt hat, hat ja auch vorhandene Lego-Steine benutzt. Mensch kann also auch heute noch mit Lego-Steinen kreativ sein. An den Steinen liegt es also nicht …

          • Profilbild
            Markiman  

            Ich glaube Du hast das Thema leicht verfehlt. Lies nochmal durch was Iggy geschrieben hat. So wie ich das verstehe meint er, dass der Verstand der Kinder nicht mehr so gefordert wird, da heute von Lego alles fertig als Set serviert wird und die Kids es nach Plan zusammenbauen.
            Nicht mehr einzelne Bausteine, Platten etc. wie früher. Wobei es die tatsächlich heute auch noch gibt.

            • Profilbild
              iggy_pop  AHU

              Danke.

              Auf intelligente Kommentare wie Deinen, die auf Nachdenken beruhen, antworte ich gerne.

              Alle anderen sind noch nicht einmal das Ignorieren wert.

              • Profilbild
                fanatic  AHU

                Entschuldige Iggy,

                Kack-Konzern…
                ok….
                aber,
                Gemeinwohl ist, wie du weißt, nicht das Kernanliegen einer Aktiengesellschaft dieser Grössenordnung.
                Wer ist denn das Problem?
                Der Konzern, der noch nie verdächtig war dein Leben lebenswert gestalten zu wollen, oder die Eltern, die dir das halbe Legosortiment von Amazon vor den toten Tannenbaum stellen?

    • Profilbild
      bluebell  AHU

      Ich mochte die Entwicklung mit den vielen Spezialbausteinen nicht. In meiner Kindheit gab es zwar auch Kästen mit Teilen und Plan für z.B. die schwarze oder die blaue Lok, aber es handelte sich um Standardteile, die überall einsetzbar waren. Als ich älter war, kamen die Zahnräder dazu, das fand ich auch toll.

      Ohne diese vielen Spezialteile pro Modell, die dann nach und nach kamen, sah das Gebaute zwar nicht so „echt“ aus, aber man war gleichzeitig auch weniger eingeschränkt und baute sich einfach, was man sich vorstellte.

  2. Profilbild
    Klang X

    Wow, ab 330€, sehr stolzer Preis.
    Da muss man schon viel Geld übrig haben. Eine nette Spielerei, die aber über kurz oder lang doch als teurer Staubfänger endet…

    • Profilbild
      liquid orange  AHU

      Aber so funktioniert doch heute der Grossteil dessen was produziert wird… Stell Dir vor eine Firma verkauft etwas, das man länger brauchen kann. Die gehen ja pleite…

  3. Profilbild
    left-to-do

    Musiker sinddoch alle irgendwie auch Spielkinder oder? Also ich bin eins. Wir SPIELEN ja nicht nur unsere Musik, wir malen unsere Gitarren an, tüfteln in der Technik rum, komponieren, basteln, sammeln … zumindest viele von uns. Ich finds auf jeden toll, was neben dem reinen Musikspielen bei Musikern oft noch so rauskommt. Ok, der Legoflügel wär, wenn man sich den anschafft Reproduktion, aber der fördert doch trotzdem unsere (kindliche) Begeisterung. Also ich nehm den, wenn mir den jemand schenkt. Und wenn ich da drauf gugge … ich glaub man sollte da auch einige rote Bausteine verbauen, und hat mein Sohn nich auch noch so durchsichtige? … und kann man das nich auch in größer und selbstklingend bauen? :D

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE