AMAZONA.de

antiandi

Profilbild von antiandi

Mitglied seit: 17.10.2017

AHU Punkte: 88

Kommentare: 12

Erfahrungsberichte: 1

Im Web

Meine neusten Kommentare

Sonicsmith ist eine kleine Bude, welche die Produktion über die Vorbestellungen finanziert. Eigentlich haben sie ein cooles Patent auf einen Chip, der Audio physikalisch auf Pitch analysiert und dies als CV, Square und Saw bereitstellt. Derselbe Chip nimmt auch CV entgegen. Wie sie das hier machen, ist mir unbekannt. Sie wurden von Herrn Schneider auf die Superbooth 17 eingeladen und ich habe dort die beiden bisherigen Produkte bestellt unter ähnlichen Bedingungen. Ja, teuer, ja, wackelt teilweise, ja, Siebdruck könnte besser sein. Boutique pur, nervt mich endlos aber es kommt ja drauf an was drin ist. NULL Latenz bei meinen. Die machen zwar was anderes, aber das Gerät würde mich eben als zufriedener wenn auch geforderter Kunde blind interessieren. Mein Squaver steuert einen Therapsid mit 2 SID Chips, ich spiele also Chiptunes mit der Gitarre. Oder brachialen ACO, yipieeh. So cool, dass ich nicht mal zum Aufnehmen komme vor Spielen. Ich meine, die Firma hat tolle Ideen und es lohnt sich, dies zu unterstützen. Auch sind sie für User-Input empfänglich und geben detailliert Auskunft. Gruss auch nach Polen vom professionellen Hobbymusiker ;))
Für den Transportschutz empfiehlt sich ein 15" Laptopsleeve. Akai Mini (gibts nimmer) passt perfekt. Mono Loop 15" mein persönlicher Schutz. Das dann im Laptopfach im Rucksack, das etwas grössere Format (13" geht manchmal auch) schützt und versorgt sich besser mit dem Sleeve-Schnitt-Bedingten Couvertformat. Knöpfe sind wie Displays, wollen wenig Druck. Der Ein/Aus-Schalter ist zu schützen, mittelhart eingestellt kann ihn das Eigengewicht des Deluge bei sportlichen Transporten betätigen. Drum immer gleich orientiert eingelagert im Etui und im Rucksack, der Loop hat dazu eine perfekt stosschützende Schlaufe.
Soundbeispiele: Da werden in Zukunft schlicht viele Songs als "Made on Deluge" deklariert werden. Bin beim Schreiben dieser Zeilen bei 60 brauchbaren Songspeicher-ABC-Slots, aber davon auch mal 10er Blöcke Skizzen, auch irgendwo in den 870er Speichern solche Fragmente. Als ich noch nur mit der Soundengine spielte, eigentlich. Habe also schon locker 60x5=300 Versionen verbraten. Aber alle nur vorwärts und so kommen statistisch beim Anfänger 20% aufhorchen lassende Songs raus. Ganz unabhängig der persönlichen Geschmacksrichtung, mehr wegen des Live eingespielten tonalen Gefüges. Knöpfe eindrehen funzt mir nicht. Lieder schreibt der Delugionist am Laufmeter. Weil ihr mir das nicht glaubt, siehe den Link im Profil. Das war nach zwei Wochen und ich habs mal zum Speichern hochgeladen. Nur Deluge für mich, dadurch zum Spass Künstler geworden :D Und weil direkt resamplet werden kann, landet weniger online, weil ich mit dem offline Produzieren dank ständig neuer Songs nicht nachkomme. Gefällt mir prima, Danke, Ian!
Korrwkturen 1. Ich hab das alles aus der aktiven Erinnerung geschrieben, mein Baby ist gemoddet. Diese schönen echten original Deluge Knöpfe (Dachte mir, die sind weniger echt in echt. Sind sie nicht.) zieren nun den Vintage Amp ;) darum und allgemein 2. Knöpfe sind im echten Leben manchmal andersfarbig oder anders bedient als beschrieben. Aber immer schön. Die kühlen Knöpfe und die vorwärts orientierte, intuitive Bedienung. 3. 40+ Lieder. Im Ernst. Bin gerade dazu übergegangen, alle guten Songstarts von 999 rückwärts abzuspeichern und die neuen von 1 vorwärts. 0 vorwärts in Buchstaben meine Lieblingsgrooves für Durchhängermomente.
Danke, gerngeschehen. Das Ding wurde mir angedient und ich möchte es nicht missen. Amazona Anmeldung wegen Kommentar, der war zu lang, darauf in einem Wusch (und mit Fehlern für die Ewigkeit ;) siehe Korrwkturen) diesen Fanhype. 4 real, i'love this machine. Schön wenn das rüberkommt. Ich bin sonst gar nicht der Maschinenbediener da beruflich schon als Mathematiker glücklich mit 0101. Aber Deluge hats mir angetan durch die Praxis. Viel Spass und teils mit der Welt :)
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Aktion