AMAZONA.de

k.rausch RED

Profilbild von k.rausch

Mitglied seit: 12.04.2009

AHU Punkte: 2453

Kommentare: 228

Erfahrungsberichte: 0

Artikel als AMAZONA.de Autor: 62

65195 Wiesbaden

Ich Bin Sound Designer, Musiker, Autor.
Über mich Spielt Piano, Synthesizer und Rock-Orgel. Und Gitarre. Studio und Live. Produziert Sample Librarys und Synthesizersounds. Für die Industrie und ambitionierte Musiker. Arbeitet als Sound Coach und macht Klangdemos. Schreibt Bücher und Fachartikel. Mag mediterrane und asiatische Küche sowie spannende Storys in Buch und Film.
Musikalischer Status Professionell
Meine Bands Milos Craving, Max Dawson Project, Helio.Gen
Im Web

Meine neuesten Testberichte

Meine neusten Kommentare

Exakt, auf's Arrangement kommts an. Das klingt zwar allgemeingültig, betrifft aber ganz besonders den D50. Manche Sounds kommen tierisch gut durch, speziell live. Und andere gehen nahezu komplett unter oder es sind nur Fragmente des Sounds, die zu hören sind. So werde jedenfalls ich den neuen Klein-D50 checken. Es ist ohnehin das M1-Phänomen: Eine eher überschaubare Anzahl wirklich charakterlich starker Sounds, aber die sind es dann auch. Die Fantasia, Staccato Heaven, Soundtrack Welt :)
Die Brille von heute ist klar eine andere als die der 70er oder 80er, wenn diese Instrumente neu waren. Heute wird das - denn jetzt ist es Vintage Gear - gerne sehr wohlwollend betrachtet. Und die Schwächen dann als charmante Eigenarten ausgelegt :)
Ich kann diese Argumentation nicht nachvollziehen, da fehlt es an Plausibilität. Hab den C15 auch einigermaßen ausführlich auf der Musikmesse gespielt und Stephan Schmitt sowie Federico Salazzo haben mir viel gezeigt und erläutert. Das ist ein tolles Instrument und viele Seiten werden sich wohl erst im Laufe der nächsten Jahre zeigen. Ihm werden aber einige Alleinstellungsmerkmale zugesprochen, die es m.E. nicht gibt. Latenzen etwa kenne ich z.B. von aktuellen FM Keys nicht, die sprechen superschnell an. Auch ist die Tastatur des Yamaha Montage einen ordentlichen Tick akkurater als die des C15. Und die Realtime Controller werden von solchen ebenfalls bereitgestellt, teils sogar ergonomischer und auch mehr. Der Stick ist jedenfalls nicht cooler als Joystick oder Wheels, lediglich anders. Und MIDI für simples Layern und Ansteuern externer Tonerzeuger halte ich heutzutage für ein Muss. Beim C15 meine ich, es wäre besser, den Ball etwas flacher zu halten und mit tatsächlich tollen Sounds und artistischer Performance zu kommen.
Coole Socke ist der. Und liefert neben einschlägigem Szenewissen immer wieder so ganz nebenbei eine ordentliche Portion Humor in die Kommentarstrecken hier. Läuft :)

Aktion