ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Beyerdynamic DT 1770 Pro, Kopfhörer

(ID: 119435)

Der auf dem Kopf aufsitzende Bügel ist mit Leder ummantelt, die Ohrmuscheln hängen an stabilen Metallbügeln, die sich je nach Kopfgröße um mehr als 4 cm ausziehen lassen. Verkabelt wird der DT 1770 Pro einseitig über ein austauschbares Kabel. Beim Anschluss setzt Beyerdynamic auf Mini-XLR, so dass der Stecker sauber einrastet und sich erst nach Druck auf den Arretierknopf wieder löst, sehr schön.

Neben dem Kopfhörer selbst befindet sich im Karton des DT 1770 Pro ein stabiler Transportkoffer, ein gerades Kabel mit 300 cm Länge, ebenso ein rund 5 m langes Spiralkabel und ein vergoldeter Adapter auf 6,3 mm Klinke, denn beide Kabel enden auf einem vergoldeten 3,5 mm Klinkenstecker. Neben den bereits erwähnten Ohrpolstern aus Velours liefert Beyerdynamic den DT 1770 Pro mit einem zweiten Paar aus. Dieses besteht aus Kunstleder und kann nach Lust und Laune mit den Ohrpolstern aus Velours getauscht werden. Laut Beyerdynamic unterscheiden sich die beiden Polster nicht nur in ihrem Material, sondern auch hinsichtlich der Schalldämmung. Während die Ohrpolster aus Velours die Außengeräusche um 18 dB absenken, senken n die Kunstleder-Polster Geräusche sogar um 21 dB ab.

ANZEIGE

IMG_0711

Fakten und Praxis

ANZEIGE

Den Übertragungsbereich des Beyerdynamic DT 1770 Pro gibt der Hersteller mit 5 – 40.000 Hz an, die Impedanz liegt bei 250 Ohm, der Kennschalldruck bei 102 dB SPL (1 mW/500 Hz). Beim DT 1770 Pro kommt zum ersten Mal die Tesla 2.0 Technik zum Einsatz, die dem Kopfhörer einen größeren Schalldruck bei gleichzeitig hoher Präzision und geringstmöglicher Verzerrung verschaffen soll. Schauen wir später mal, wie sich das im Klang widerspiegelt.

Nach dem Aufziehen des Kopfhörers fällt zunächst die große Absenkung der Außengeräusche auf. Die großen Ohrmuscheln umschließen die Ohren dabei ohne Probleme, der Anpressdruck ist angenehm straff. Allerdings fällt auch gleich das hohe Gewicht von 388 Gramm auf. Bei längeren Sessions würde mich dies etwas stören, da bin ich mit meinem eigenen Kopfhörer Shure SRH940 einfach Leichteres gewohnt. Wobei es der immerhin auch auf 330 Gramm bringt. Er fühlt sich aber deutlich leichter an. Zum weiteren Vergleich: Auch der DT 770 Pro bringt es gerade mal auf 270 Gramm, das ist natürlich ein ordentlicher Unterschied zum größeren Bruder.

Zwei Ohrpolster gehören mit zum Lieferumfang des DT 1770 Pro

Zwei Ohrpolster gehören mit zum Lieferumfang des DT 1770 Pro

Mit der hohen Impedanz von 250 Ohm ist der DT 1770 Pro natürlich klar aufs Profilager ausgerichtet. Er verlangt also nach entsprechenden Verstärkungspartnern. Ganz im Gegenteil zum DT 770 Pro, den es mittlerweile ja auch mit einer Impedanz von 32 Ohm zu kaufen gibt und damit perfekt für den Genuss mit Smartphone und MP3-Player vorbereitet ist.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    ein vegleich zum akg k702 würde mich interessieren.
    der dt770 war ja schon eher ein bisschen ein schön-macher, grade was den bassbreiech angeht.
    wie verhält es sich denn hier damit? lassen zu gut gemeinte bassregelungen nun besser ausfindig machen?

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Hallo,

    Kurz zu mir. Ich suche eigentlich nur einen Kopfhörer, der neutral klingt. Dazu habe ich mir jetzt die Beyerdynamic DT 1770 herausgepickt (den Audeze LCD XC habe ich mir dabei auch mal angesehen).

    Konkret geht es mir darum, in welchen Bereichen diese teuren Kopfhörer besser sind? Stimmt es, dass HiFi-Hörer meist schönfarbend sind?

    Im Umkehrschluss heißt das ja fann, dass Kopfhörer über tausende von Euros bis hin zum Orpheus nur schön färben…

    Ich denke nämlich, dass ich mit der Beyerdynamic DT-Reihe Profi-Eqzipment für zuhause bekomme, wenn den eh schon Tontechniker und andere Erfahrene nutzen, kann da nicht mehr viel schiefgehen :)

    Vielen Dank für eure Meinung zu diesem Thema!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X