Test: UDG Creator Digi Hardcase Large, Hardcase

16. Oktober 2014

Digitales gut verpackt?

Die Firma UDG dürfte keine Erklärung benötigen. Als der Marktführer im Bereich DJ-Bags und Transportlösungen für DJ-Zubehör entwickelt das Unternehmen immer neue Produkte, um der ebenfalls ständig wachsenden Produktvielfalt auf dem Markt gerecht zu werden. Das Unternehmen, welches früher klassisch für Vinyl-Bags stand, steht heute für eine unzählbare Riege an Taschen und Cases für jedes Setup.
Mit dem UDG Creator Digi Hardcase Large hat das Unternehmen nun eine neue Art von Case auf den Markt gebracht, welches sich speziell an DJs richtet, die Zubehör für ein digitales Setup dabei haben.

Das Digi Hardcase

Das Digi Hardcase

„Large“ und „small“ als Bezeichnung lässt es vermuten, es gibt zwei unterschiedliche Größen. Mit den Außenmaßen von 33 x 26 x 8 cm bietet das größere der beiden Cases genügend Platz für einiges an wichtigem Equipment, welches geordnet werden muss.
Hebt man das doch recht handliche Case einmal an, wird sicherlich erst einmal das Gewicht auffallen. Mit 0,72 kg laut Hersteller ist dies höher als erwartet und deutet an, dass der Begriff Case hier ernst gemeint ist.

Das Case bietet Platz für alle möglichen Kabel, externe Festplatten, USB-Sticks und SD-Karten, Netzteile oder andere wertvolle Kleinteile.

Viel Platz für Kleinkram

Viel Platz für Kleinkram

Dass alles wohl verpackt ist, dafür wurde umfangreich gesorgt. Das gesamte Case ist durchzogen von Gummi-Strapsen, die an verschiedenen Stellen jedes Teil angemessen und sicher befestigen können. Hier finden USB-Sticks und sogar SD-Karten ihren Platz. Für Erstere gibt es vier Einsteckmöglichkeiten, USB-Sticks sind dort gut verpackt, selbstverständlich je nach Größe sitzen sie fester oder loser. SD-Karten würde ich persönlich dort nicht einstecken, schon gar nicht hüllenlos, wie UDG es auf dem Produktfoto abbildet, jedoch gibt es für derartige kleine Dinge noch drei Netztaschen. Eine hiervon hat einen so festen Gummizug, dass auch kleine Teile wie zum Beispiel eine SD-Karte nicht herausfallen würde, eine der Taschen jedoch hätte auch gerne mit einem Reißverschluss ausgestattet werden können. Zwei andere sind eher Schubfächer für „nicht-flaches“ Zubehör.
Auch alles weitere Equipment findet seinen Platz. Kabel können gerollt verstaut werden und bleiben dank zweier Gummibänder ohne Kabelbinder in Form.

Gummi-Bänder halten Kabel im Zaum

Gummibänder halten Kabel im Zaum

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.