AMAZONA.de

Bolle RED

Profilbild von Bolle

Mitglied seit: 26.10.1999

AHU Punkte: 6009

Kommentare: 123

Erfahrungsberichte: 0

Artikel als AMAZONA.de Autor: 190

Hamburg

Ich Bin DJ / Vertriebler / Tontechniker / Booker / Veranstalter / Nerd
Musikrichtungen Techhouse, Techno
Über mich Mit 11 Jahren der erste eigene Plattenspieler, mit 18 oder 19 der erste Gig. Zwischendurch fleissige Arbeit im Plattenladen. Abi, Studium - erst Wirtschaftsingenieurswesen, dann Tontechnik. Aktuell ist er in vielen Bereichen tätig - "Pauls Büro" ist sein aktuelles musikalisches Projekt, er ist einer der Köpfe hinter Veranstaltungsreihen wie dem "Schwärmertanz" und "Tummeln". Er war eine Zeitlang der Kopf hinter der Booking-Agentur Whitebox, bevor es ihn zu den Jungs von Goodlivin Berlin als Teammitglied, Booker und Artist zog. DJ-Technik kennt er nicht nur von Außen, ganz im Gegenteil er repariert und überholt derweil mehr Geräte, als er wohl selbst bespielt. Klar hat er auch noch einen richtigen Job: Er ist Vertriebler in einer Distribution für, wen wundert es, DJ- und Veranstaltungstechnik. Whole lotta Nerdie.
Musikalischer Status Professionell
Künstlername Pauls Büro
Meine Bands Pauls Büro
Einflüsse alles, was mich umgibt.
Im Web

Soundcloud Feed

Mein Equipment

Allen&Heath Xone:92
Pioneer CDJ-2000NXS
Technics SL-1210 MKII
Eventide Time Factor
Pioneer Toraiz SP-16
Roland Tr-8
AIAIAI TMA-2
string(0) "" string(0) ""

Meine neuesten Testberichte

Meine neusten Kommentare

Hallo Steme, vielen Dank für die lange Antwort. Du hast Recht, das Kabel verläuft links. Ich werde das im Test kurz korrigieren - danke für das Aufpassen. Ich musste noch einmal nachsehen, ich war mir sicher, dass rechts. Eingehört? Ja, ich höre jeden Kopfhörer über mehrere Stunden und 1-2 Wochen im Gebrauch, bevor ich versuche das Klangbild in Worte zu fassen. Guter Tipp mit dem Video - tatsächlich gefunden!

Test: Numark DJiO2, DJ-Interface

am 12.05.2017 11:35 Uhr
Tatsächlich ist das Produkt kein High-End-Gerät mit tausend Funktionen - aber, es zwingt dich auch niemand den Bericht zu Lesen, wenn es dich thematisch nicht interessiert. Aber nicht jedermanns Herz brennt für einen Moog, andere sind vielleicht gerade beim Einstieg und finanziell nicht so solvent, dass direkt in ein Fireface investiert wird. Sollte man nicht auch diesen den Zugang zu Informationen geben zu Produkten, die für sie interessant sind? Und, dass dieser Test angebracht ist zeigt schon die Tatsache, dass der Hersteller selbst Sachen bewirbt (unwissend bzw. aufgrund mangelnder Sorgfalt), die das Produkt nicht bietet.
Hi..wieso 4 Takte? Du hast doch 16 Szenen mit je 16 Pattern, in jedem 1-4 Takte. Da geht also definitiv weitaus mehr als 4 Takte, man muss nur die Pattern und die Szenen nutzen. Die Sуnchronisation sollte aber eigentlich klappen per MIDI...möglicherweise funktionierte das vor der neusten Firmware nicht? Da wurde viel geändert..Das sollte klappen - genauer gesagt natürlich, das MUSS klappen. Wenn das nicht läuft, ist Unzufriedenheit verständlich - so ging es mir am Anfang, als die Sуnchronisation mit den Pioneer CDJs ein Leben zwischen MIDI-Signal und Jitter war.
Hi. Interessanter Tipp, wird sogleich die Suchmaschine angeworfen. Den Teac findest du ja genannt im Test bei den Konkurrenz-Produkten, sicher auch nicht der einzige, den man irgendwie im OEM-HiFi-Bereich finden wird.

Aktion