Kommentare

Test: Moog Sirin monophoner Analog-Synthesizer

Profilbild
jazzhopper  am 11.07.2019 22:44 Uhr
Hallo Sven, Hallo amyristom, Kein PC im Setup vorhanden :) USB lief über BomeBox, Sequencing entweder über Octatrack oder Pyramide, das Problem tritt vor allem mit Arps ab 16tel Noten auf. Im Moog-Forum finden sich ein paar Beiträge mit dem selben Problem, aber keine wirkliche Antwort ("Note-Range beachten" -ach- bzw.…

Test: Moog Sirin monophoner Analog-Synthesizer

Profilbild
jazzhopper  am 11.07.2019 10:51 Uhr
Ich mag den Sound meines Minitaur ja sehr, fluche aber jedesmal wenn ich ihn nutze über die Midi-Implemetation (aktuelle Firmware). USB zu nutzen habe ich mittlerweile völlig aufgegeben, da sich alle 10 Sekunden eine Note festhängt, mit Standard-Midi seltener, aber immer noch zu häufig um ihn sinnvoll einzusetzen. Bin für…

Aus meinen nie erscheinenden Memoiren „Herr Matten holt Ihnen einen runter“

Profilbild
jazzhopper  am 18.05.2019 18:09 Uhr
Schöner Artikel, hat Freude gemacht, den gestern zu lesen - auch wenn ich diese Musikgattung meide wie der Teufel das Weihwasser. Irgendein Teil meines Hirns ist viel zu verliebt in diese einfachen Melodie-Wort-Kombinationen, die triggern mich schon beim Lesen, ich bin da echt verloren, kann sie nicht vergessen, hab seither…

Maschinen für das Volk - Eine Replik

Profilbild
jazzhopper  am 16.05.2019 22:38 Uhr
Ich gebe zu, dass ich ein wenig überrascht bin :) Die Wikipedia-Seite scheint einer dringenden Überarbeitung zu bedürfen. Elektronische Reproduktion von Musik durch einen Türgong würde ich persönlich jedenfalls nie in die Kategorie 'elektronische Musik' sortieren. Auch nicht das Ersetzen von Musikern durch Samples in der Musikproduktion. Bei EDM sehe…

Maschinen für das Volk - Eine Replik

Profilbild
jazzhopper  am 16.05.2019 21:48 Uhr
Falls du Dich von von mir angegriffen fühlst, Verzeihung, das lag nicht in meiner Absicht. Darauf wie das geschriebene Wort ankommt hat man aber leider manchmal wenig Einfluss als man denkt. Helene Fischer macht für ihre Zielgruppe - nach meiner obigen Definition - zweifellos gute Musik (mir rollen sich die…

Maschinen für das Volk - Eine Replik

Profilbild
jazzhopper  am 16.05.2019 21:34 Uhr
Nachtrag: Ein Algorithmus kann nur verarbeiten mit was er gefüttert wird. Zur Unterstützung von Kreativität kann das auch heute schon benutzt werden: z.b: was passiert wenn ich die Maschine mit den Werken von Bach und einer Sammlung Techno gleichzeitig füttere? Was die Maschine nicht kann, ist selbständig äußere Einflüsse dazu…

Maschinen für das Volk - Eine Replik

Profilbild
jazzhopper  am 16.05.2019 21:10 Uhr
Hui, da wird es schwierig. Intellektuell kann ich das als Musik begreifen, da ich verstehe was Stockhausen beabsichtigt und wie er es umsetzt. Wie er mit allen Hörgewohnheiten bricht und sich allen Strukturen der Musik widersetzt. Doch erfassen tue ich das Werk nicht als Musik sondern als Geräuschcollage. Ich versuche…

Maschinen für das Volk - Eine Replik

Profilbild
jazzhopper  am 16.05.2019 20:37 Uhr
Nun, der IQ an sich ist ja schon mal ein oft umstrittenes Konstrukt. Aber willst du bestreiten, dass die Lebensqualität (Verfügbarkeit und Qualität von Nahrung, Wohnung, Entspannung, Bildung etc) einen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns hat?

Maschinen für das Volk - Eine Replik

Profilbild
jazzhopper  am 16.05.2019 20:30 Uhr
Dirk, ich persönlich fühle mich von Dir nicht angegriffen, nur zum Widerspruch herausgefordert. Aber wenn Du Andere wirklich nicht angreifen willst, würde ich dazu raten etwas weniger scharf zu formulieren und z.B. die, die Du erreichen und dazu kriegen willst über den Tellerrand zu schauen nicht gerade als 'arm' zu…

Maschinen für das Volk - Eine Replik

Profilbild
jazzhopper  am 16.05.2019 20:17 Uhr
Als jemand der aus der IT kommt bin ich ziemlich sicher, dass es noch sehr lange brauchen wird, bis Maschinen wirklich kreativ werden. Was Maschinen aber immer besser können, ist Strukturen analysieren und daraus ähnliches ableiten. Für Musik heißt das: je formalistischer die Musik, desto besser die Imitation. Das funktioniert…