AMAZONA.de

DietmarB ••

Profilbild von DietmarB

Mitglied seit: 08.06.2009

AHU Punkte: 222

Kommentare: 161

Erfahrungsberichte: 0

35392 Giessen

Meine neusten Kommentare

Danke für den schönen Bericht. Das Ding hatte ich damals leider nie in den Fingern, aber himmel - der klingt ja selbst im mp3 schon herrlich brachial!
Hier muß ich korrigieren: Das 828ES hat, wie alle 828 vorher auch, einen Main Out als XLR, der standardmäßig als Monitor A/B geschaltet werden kann. Will man einen Zweiten haben, kann man den beliebig auswählen, zB auch die digitalen Ausgänge nehmen. Wenn Du viele analoge Ausgänge brauchst, würde ich das 828x entweder mit ADAT erweitern oder gegen ein 8A/624 in Kombi mit einem 24Ao oder 8M einsetzen, da hast Du dann alle Welten beieinander.
Das ist ja das schöne an den AVBs, da gibts für jeden etwas. Wer nur die Line Ein/Ausgänge braucht, für den ist das 8A das Richtige.
Das war aber dann nicht der Drumcomputer, sondern der Sequenzer SQD-1, das Speichermedium heißt Quickdisk und Infos darüber sind eigentlich überall zu finden, manchnal auch Medien. Wurde auch in den ersten Akai-Samplern benutzt, verschwand aber schnell wieder in der Versenkung.
Fortsetzung:Die verwendete Steckerleiste ist im Modellbau durchaus gägig, nennt sich B3B-EH von JST und gibts sogar bei Conrad. Der passende Stecker nennt sich EHR-3, ist aber nur das Buchsengehäuse, braucht noch die passenden Kontaktstifte. Wenn Du bei Conrad B3B-EH in der Suche eingibst, bekommst Du die passenden Stecker und Stifte ebenfalls genannt. Was den Akku betrifft, so darf man an dieser Stelle KEINE Li-Batterie einbauen, da es einen Ladewiderstand gibt (oder muß diesen durch eine Diode ersetzen). Der Akku darf auch 5V haben, da er direkt an die Chips geht, aber nicht mehr. Passende Akkus gibts im Modellbauhandel oder evtl. bei Balzer in der Schillerstr. 24. Die meisten der 4,8V-Akkus sind allerdings aus 4 Zellen aufgebaut, wäre halt die Frage, wieviel Platz da noch nach hinten existiert. Der Akkuanschluß sitzt übrigens auch nicht auf der Hauptplatine, sondern auf dem Board für die Speicherkarten. Der Stecker hat den Pluspol auf dem mittleren Pin, die beiden Äußeren sind parallel auf Minus geklemmt, wobei der Akku nur an Pins 2 und 3 hängt. Kann ich auf dem Bild oben leider nicht überprüfen. Vielleicht kann Florian Dir da helfen, ansonsten weißt Du ja, wo ich zu erreichen bin :) Hoffe, die Informationen haben geholfen.

Aktion