AMAZONA.de

herw

Profilbild von herw

Mitglied seit: 14.11.2009

AHU Punkte: 111

Kommentare: 45

Erfahrungsberichte: 0

44379 Dortmund

MusikrichtungenRock, Elektronik, Progressive Rock
Über michEntwickler für modulare Synthesizer mit Hilfe von REAKTOR
Musikalischer StatusHobby
EinflüsseAC/DC, Deep Purple, ELP
Im Web

Soundcloud Feed

Mein Equipment

Doepfer A100
Midiboard (Kurzweil)
Komplete Kontrol und Maschine

Meine neusten Kommentare

interessant Da ich Keyboardspieler bin, interessiert mich, ob die Sender/Empfänger schmal genug sind, dass man an zwei Audioausgängen und Mischpulteingängen direkt nebeneinander einstecken kann. ciao herw
Ich meine, mich zu erinnern (ist schon einige Jahrzehnte her), dass im Heinz-Nixdorf-Museum in Paderborn ein Original steht, mit dem man auch spielen darf: https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Nixdorf_MuseumsForum ciao herw
Es ist mir schon klar, dass eine Firma nicht alle Geschmäcker befriedigen kann, aber ich finde den Sound schon arg eingeschränkt. Aftertouch: ich bin polyphonen (!) Aftertouch von meinem MIDIBOARD (kurzweil) gewohnt und möchte ihn nicht missen. Das MIDIBOARD sendet sogar noch zusätzlich eine Loslass-Veocity. Insbesondere die Möglichkeit individuell jede angeschlagene Taste mit Aftertouch einzeln zu belegen ist genial. Natürlich müssen dann auch die Sounds polyphonen Aftertouch unterstützen. In REAKTOR kann man damit auch schöne Modulationen formen.
Ich habe mir noch zusätzlich die Vorführung von Yamaha angesehen. Hier bestätigt sich meine Kritik. In der ersten Hälfte werden abwechselnd ein Klavier, ein Funkpiano und eine elektronische Orgel in leicht verschiedenen Soundvarianten vorgeführt. Ich finde das ist eine Mogelpackung. Letztlich überzeugt haben mich als Progressive-Rock-Fan lediglich die letzen zwei Minuten, in denen ELP wiederzuerkennen war (drei typische Emerson-Klangbilder). Aber das ist einfach zu wenig.

Aktion