width=

Test: Audio Technica ATH-M50x, Studiokopfhörer

11. August 2014

Gutes noch besser!

Zum Modelljahr 2014 wurde bei Audio Technica die Studiokopfhörer-Linie ATH-M grundlegend renoviert. Die Modelle ATH-M20, ATH-M30 und ATH-M40fs wurden nun auch optisch zusammengefasst und an das Spitzenmodell ATH-M50 angepasst.

Dieser Kopfhörer, im Produktnamen ergänzt zum Audio Technica ATH-M50x, liegt mir nun zum Test vor.

Der ATH-M50x

Der ATH-M50x

 

Daten

Soviel vorne weg: Klanglich hat Audio Technica am seit Jahren bewährten und hoch gelobten Kopfhörer nichts verändert. So liegt der Frequenzbereich weiterhin bei 15 Hz – 20 kHz, die Empfindlichkeit bei 99 dB und die maximale Eingangsleistung bei 1600 mW/1 kHz. Auch die Impedanz wurde bei 38 Ohm belassen, somit kann der Hörer auch an Mobilgeräten betrieben werden.

Der Wandler mit 45 mm wird von einem Neodym-Magneten angetrieben, die Schwingspule besteht nun aus kupferummanteltem Aluminiumdraht. Geblieben ist auch das Gewicht. 285 Gramm bringt der Hörer ohne Kabel auf die Waage. Damit ist er kein Leichtgewicht. Wie sich das auf den Tragekomfort auswirkt, wird der Test zeigen.

Forum
  1. Profilbild
    1Hz

    Ein rund um sorglos Paket für meine Ohren. Klang für mich hervorragend und klar, kein Rauschen kein Verzerren und klare intensive Bässe. Da wird nichts Verschluckt und nichts verzerrt. so wie es reingeht kommt es auch wieder raus. Ich will nicht behaupten das ich ein super Gehör habe, oder der grosse Fachmann bin, aber für mich als Ottonormaluser macht es wenig Sinn das dreifache oder noch viel mehr für High End und on Top Quallity Lauscher aus zu geben, ich würde den Unterschied nicht merken wenn man ihn mir ins Ohr Tätowierte. Sehr wohl kann ich zwischen guter und schlechter Qualität unterscheiden und diese ATH-M50X sind für mich Top.

  2. Profilbild
    AQ  AHU

    Der Test war für mich Grund den ATH-50 X zu kaufen, in der schönen BL Version ;-) Fazit, er klingt wirklich sehr gut. Wenn man Musik mit etwas Abschirmung geniessen will, ist er sehr empfehlenswert.
    Der Tragekomfort ist gut, obwohl er nicht an gute Konkurrenzprodukte heran kommt. Trotz der guten Polsterung spüre ich den Kopfbügel doch recht stark.
    Schade finde ich bei einem sooo schönen Kopfhörer, wie dem M50 X BL, das Kunstleder.
    Leider wird es auch rasch recht Heiss um die Ohren. Da frage ich mich schon, ob das beim Topmodell der ATH Serie sein muss? Für echtes Leder bezahle ich gerne noch ein paar Euros mehr.

  3. Profilbild
    anselm  

    Es gibt diverse Ersatzohrpolster von Drittherstellern u.a. aus Velour. Manch einer klagt aber, dass manche den Klang negativ verändern (da ist ja ein Netz, sofern nicht völlig ausgeschlossen).
    Da würde ich mir mal einen Zusatz-Test wünschen. Wäre nicht das Kunstleder, hätte ich den wohl schon gekauft.

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Nix zu nölen. Kann damit gut abmischen (keine großen Differenzen zum Monitorsound) und beim Einsingen passt das auch. Robust, fairer Preis, kann man relativ lange am Kopp haben. Was will man mehr?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.