AMAZONA.de

Armin Bauer RED

Profilbild von Armin Bauer

Mitglied seit: 10.05.2010

AHU Punkte: 6785

Kommentare: 370

Erfahrungsberichte: 0

Artikel als AMAZONA.de Autor: 189

69488 Birkenau

Ich BinVeranstaltungstechniker/Produzent/Musiker
Musikrichtungenim Moment Akustisch
Über michist seit über 30 Jahren als freier Veranstaltungstechniker unterwegs. Betreut mit seiner Firma Sonique-Centrale alle Arten von Events, Aufführungen und Recordings. Betreibt das gleichnamige Tonstudio mit den Schwerpunkten Sprach- und Musikaufzeichnung, Komposition und Mastering.
Musikalischer StatusSemi-Professionell
Im Web

Meine neusten Kommentare

Aus genau diesen Gründen habe ich mir vor 2 Jahren auch noch ein "veraltetes" Macbook Pro 2011 für unterwegs geholt. Platte kann gewechselt werden (SSD), Speicher ist aufrüstbar, hat noch CD-Rom Laufwerk und sowohl TB als auch FW, die Adapter Arie hält sich in Grenzen. Das Arrow/Apollo hat übrigens einen getrennten Kopfhörer Regler, einfach mit dem entsprechenden Taster zwischen Monitor und KH umschalten, ist sehr komfortabel.
Na ja, die Diskussion ist hier etwas überflüssig, da das Arrow mit beiden Betriebssystemen arbeitet. Meine persönliche Meinung: Die Hardware ist mir ziemlich egal, für mich entscheidend ist das Betriebssystem und damit der Workflow, da komme ich mit osx einfach viel besser klar und das ist doch der entscheidende Unterschied. Für andere User mag das anders aussehen, aber bitte seid doch einfach tolerant genug. Das erinnert irgendwie an die lächerliche Manta/Golf Rivalität in den 80ern. Also, alle mit Vokuhila und seltsamen Klamotten sind gerne eingeladen sich hier zu diesem Betreff weiterhin zu äußern...
Vergleichstest war nicht möglich, da ich nur die Pro Version da hatte. Das Titelbild ergab sich aus den Pressefotos, die Steinberg zur Verfügung stellt. Ein Bild nur mit der Pro gab es eben nicht. Und bei einer Download Software kann ich auch kein eigenes machen, gibt ja keinen Karton dazu. Das "erst" bezieht sich auf die auf die 15 Jahre bis eine Mac Version auf dem Markt war, nicht auf die sich verändernde Zeitspanne der Marktpräsenz der Mac Ausgabe. Sollte sich bei genauem Lesen eigentlich erschließen...
Hackintosh hatte ich mir auch mal überlegt, habe ja noch das hübsche G5 Gehäuse da. Bin aber aufgrund der Nutzerberichte und einer Hochrechnung über die Kosten da schnell wieder weg gekommen. Also ich komme mit dem Prozessor locker hin, der Rechner ist mit der SSD quasi geräuschlos und startet blitzschnell. Die Soundbibliotheken liegen auf einer externen 2,5 USB3 Platte, da gehen auch die Backups hin. Bildschirm ist super, dazu kommt noch ein zweiter 27" und ein 21" extra für Softube Console. Finde, so kann man schon arbeiten.
Hi Marco, um die Geschwindigkeit der Schnittstelle geht es sicher nicht. Das ist ein 2x4 Interface, da dürfte sogar USB1 noch ausreichen. Deine Beurteilung der UA Interfaces ist zutreffend, hinzu kommt beim Apollo Twin und eben auch beim neuen Arrow die sehr durchdachte und zeitsparende Bedienung.
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Aktion