ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Solid State Logic SSL Connex, USB-Mikrofon

Ein USB-Mikrofon in neuer Form

24. März 2023
solid state logic ssl connex test

SSL Connex, USB-Mikrofon

Mit dem Connex stellt Solid State Logic ein ungewöhnliches USB-Mikrofon vor. Sieht interessant aus, wie klingt es?

ANZEIGE

Das Konzept des SSL Connex

Das Mikrofon ist in einem pyramidenförmigen Gehäuse mit abgeflachter Spitze untergebracht, das vier Mikrofonkapseln enthält. An den Rechner wird die Einheit mit dem beiliegenden 2 m langen USB-C Kabel angeschlossen, ein Adapter auf USB-A ist ebenfalls dabei. 

ssl connex test

Der Lieferumfang

Die Stromversorgung erfolgt über USB, ein separates Netzteil ist nicht vorgesehen. Das Connex arbeitet class compliant mit macOS, iOS, Windows und Android Betriebssystemen.

Das Mikro kann auf einer ebenen Fläche platziert werden oder auch mit dem an der Unterseite angebrachten 1/4“ Anschluss auf einem Kamerastativ oder direkt auf der Kamera Platz finden. Ein 1/4“ auf 3/8“ Adapter liegt bei, so kann auch ein Mikrofonstativ verwendet werden.

ssl connect test

Auf der Vorderseite befindet sich ein Kopfhöreranschluss, der eine Loopback-Funktion anbietet. Gesteuert wird das Mikro/Interface über drei berührungsempfindliche Flächen auf der Oberseite. 

Rückseitig sitzt die USB-C-Buchse. Vier verschiedene Modi sind für Solo, Group, Vocal und Music vorgesehen. Flexibel ist auch die Ausgangszuordnung. Je nach Mode wird Dual-Mono oder Stereo ausgegeben, im Immersive-Mode werden zusätzlich noch die Mikrofone einzeln aufgezeichnet.

ssl connex

Die vier Modi mit den zugehörigen Farben

Die technischen Daten des Solid State Logic Connex

Das Connex ist mit einer Kantenlänge von 93 mm, 40 mm Höhe und einem Gewicht von 300 g sehr handlich. Durch die vier Kapseln kann es 360° aufnehmen.

 

ANZEIGE
ssl connex

Jede Seite bietet ein eigenes Kapselelement

Die maximale Samplerate beträgt 96 kHz bei 24 Bit. Weitere technische Daten werden nicht genannt.

Die Pegelsteuerung des Eingangssignals erfolgt DSP gesteuert. Je nach Mode werden hier auch Presets für EQ, Compressor und Noise-Gate gesetzt. 

SL Connex ist class compliant und arbeitet mit allen entsprechenden Devices, insofern sie die benötigte Betriebsspannung bieten können. Für Windows Systeme älter Windows 10 ist eine Treiberinstallation mit USB-Control-Panel nötig. Auch für die Nutzung des Immersive-Modes mit Windows sind diese Downloads notwendig.

Wie lässt sich das SSL Connex bedienen?

Bedient wird das Mikrofon über die Fläche an der Oberseite, herkömmliche Schalter oder Potis gibt es nicht. Zunächst wird der gewünschte Modus ausgewählt. Dafür wird gleichzeitig das Minus- und das Pluszeichen für zwei Sekunden gedrückt, dann lassen sich mit dem Solid State Logic Schriftzug die Einstellungen vornehmen. Der wechselt in die entsprechende Farbe des Modus. Wieder +/- drücken zum Bestätigen oder eine gewisse Zeit warten, bis die Einheit selbsttätig den Setup-Modus verlässt. Die Modi mit Farben sind als Merkhilfe auf der Unterseite aufgedruckt. 

ssl connex

Eine kleine Gedächtnisstütze

Mit Antippen des Logos wird das Mikro stummgeschaltet, was durch eine rote Einfärbung angezeigt wird. So ist auch eine Push-To-Talk-Funktion realisiert, im Mute-Modus das Logo berühren und das Mikro ist so lange offen, wie der Finger da verbleibt.

Auch der entgegengesetzte Weg ist möglich, das Mikro ist offen und wird durch Berühren kurz stummgeschaltet, wenn der Gegenüber etwas nicht mitbekommen soll.

Die Kopfhörerlautstärke wird durch Tippen auf die + und – Symbole eingestellt. Bei Minimalstellung ist der Kopfhörer aus und ein rotes Headphone-Symbol erscheint. Das ist etwas umständlich, da jeder Schritt einzeln getippt werden muss. 

ssl connex

Die Bedienung

Im Setup-Mode, also durch Drücken von + und -, lässt sich noch der Loopback-Mode einstellen. Hier wird in vier Stufen gesteuert, wieviel Pegel der zu Ausgang 1/2 gelangt, im Kopfhörer auftaucht. In Stufe 1 liegt der Pegel bei 0 %, der Headphone bleibt also ohne Signal.

Der Immersive-Mode wird auch im Setup eingestellt. 5 Sekunden das Logo drücken, dann wechselt die Farbe kurz in gelb. Nun wird Kanal 1/2 wie gehabt an die DAW geschickt, Kanal 3 bis 6 zeichnen nun die Einzelmikrofone mit EQ-Processing, aber ohne Dynamics separat auf. So kann z. B. bei einer Musikaufnahme nachträglich der Raumanteil oder auch Instrumente, die etwas außerhalb des Fokus gestanden haben, im Gesamtmix verändert werden.

ssl connex

Im Immersive-Mode lassen sich 6 Kanäle aufzeichnenInsgesamt schafft es Solid State Logic das Mikro/Interface mit wenigen Bedienelementen und dem internen DSP sinnvoll zu steuern. Zur Gedächtnisstütze ist die wichtigste Einstellung, die Anwahl des Betriebsmodus, auch auf der Unterseite aufgedruckt. 

Das Solid State Logic Connex in der Praxis

Die Inbetriebnahme des Mikrofons gestaltet sich völlig unproblematisch. Auf einem 12 Jahre alten MacBook Pro mit macOS High Sierra, wie auch auf einem brandneuen Mac Mini M2 Pro mit macOS Ventura, wird das Gerät sofort erkannt. Am Mac Mini macht selbst der Anschluss an einem USB-C-Hub keine Probleme. Auch ein kurzer Test an einem neuen iPad mit USB-C unter iPadOS 16.3.1 bringt das gleiche Ergebnis, auch hier ist das Connex sofort betriebsbereit.

Starten wir mit dem Solo-Mode, im Logo weiß gekennzeichnet. 

Hier wird nur das vordere Mikro benutzt, die Seite mit dem Kopfhöreranschluss muss also auf den Sprecher ausgerichtet sein. Ausgegeben wird das Signal als Dual-Mono.

ssl connex

Das Connex dezent neben dem Laptop

Zunächst scheint sich das Noisegate auf die Umgebungsgeräusche zu justieren. Hier wird das Rauschen vermindert, ohne ein hartes Gate zu setzen. Der Klang ist für Sprache optimiert, die wirklich klar und verständlich übertragen wird. Der Einsprechwinkel ist recht eng gehalten, so wird möglichst wenig Raum mit aufgenommen. Der Compressor arbeitet weitgehend unauffällig und ist erst mit lautem Schreien aus der Ruhe zu bringen.

SSL Connex
SSL Connex
Kundenbewertung:
(3)

Der optimale Sprechabstand ist gegeben, wenn das Mikro direkt neben dem Rechner platziert wird. Am besten funktioniert das Mikrofon, wenn es auf dem Tisch steht, hier wird die Grenzflächenfunktion unterstützt. Aber auch auf einem Stativ lassen sich gute Ergebnisse erzielen, das Signal wird hier aber etwas indirekter und verliert ein wenig die tiefen Mitten.

Wechseln wir in den Group-Modus, der sich durch die Farbe Grün zu erkennen gibt. Hier sind nun alle vier Mikrofone aktiv, die Ausgabe erfolgt wieder in Dual-Mono. 

ssl connex

Der Group-Mode nutzt die 360° Aufnahme

Ein Automatik-Mixer präferiert immer die Seite, die gerade besprochen wird, so bleibt das Signal schön direkt. Natürlich braucht die Automatik immer ganz kurz zum Umschalten, in die Zukunft sehen kann das Connex nicht. Auch hier ist die DSP-Steuerung auf verständliche Sprache ausgelegt. Der Group-Mode funktioniert natürlich am besten, wenn alle Beteiligten am runden Tisch zusammen sitzen, d. h. etwa gleich weit vom Mikro entfernt sind. 

Der Vocal-Mode, lila illuminiert, dient zur Aufzeichnung von Gesang und Instrumenten. Hier werden dem Frontmikrofon die anderen drei Kanäle etwas mit hinzugemischt. Dadurch entsteht ein räumliches Signal, das den Fokus auf das Frontmikro legt. Der Ausgang wird hier in Stereo angeboten. 

ssl connex

Auch für eine schnelle Aufnahme zwischendurch taugt das Connex

Der DSP trimmt das Signal in die entsprechende Richtung. Es wird im Tiefmittenbereich ein vollerer Klang erzeugt, die Höhen sind weicher abgestimmt als im Solo-Mode. Der Kompressor greift etwas kräftiger zu und gleicht dynamische Spitzen aus. 

ssl connex

Die Oberfläche bietet drei Touchpads zur kompletten Steuerung

Um mal schnell eine Idee mit Gesang und Gitarre festzuhalten, ist das Connex eine gute Lösung, die einen erstaunlich guten Sound anbietet. Mit Mobilrechner oder Pad geht das auch unterwegs, am Strand …

Der Music-Mode in Blau ist ist für lautere Signale ausgelegt. Hier kann z. B. schnell bei einer Probe die gesamte Band aufgenommen werden. Das Autogain ist so abgestimmt, dass die Mikrofone nicht übersteuern und ist somit leiser als die anderen drei Modes. 

ssl connex

Die Bandprobe mitzuschneiden, kann hilfreich sein

Zielrichtung und Tonausgabe entspricht dem Vocal-Mode, die DSP-Steuerung lässt mehr Bässe zu und regelt den Höhenbereich etwas herunter. Der Compressor scheint hier mit einer höheren Ratio zu arbeiten.

Gerade in diesem Modus ist der Immersive-Mode eine gute Option. So lassen sich neben dem Stereosignal, das mit allen DSP-Automationen ausgegeben wird, zusätzlich alle vier Kapseln unbearbeitet aufzeichnen. Damit ist dann eine Nachbearbeitung nach eigenen Wünschen möglich. Auch die Möglichkeit, das Connex auf einem Stativ zu platzieren, kommt dem Einsatz im Bandproberaum entgegen.

ssl connex

ANZEIGE
Fazit

Solid State Logic liefert mit dem Connex ein gelungenes und gut durchdachtes Produkt ab, das durch die vier Modi, die automatische DSP-Steuerung und eine recht unkomplizierte Bedienung universell einsetzbar ist.

Dazu kommt eine problemlose Anbindung an viele Devices durch class compliant und eine schicke Formgebung zum günstigen Preis.

Plus

  • unkomplizierter Anschluss und Bedienung
  • universell durch 4 Betriebsmodi
  • automatische DSP-Steuerung
  • sehr ordentlicher Klang
  • Immersive-Mode, 6-Kanal-Ausgabe
  • preislich attraktiv

Preis

  • 179,- Euro
ANZEIGE
Forum
    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      @Tai Mit Raumanteil lassen sich da bestimmt gute psychedelische Effekte machen, nur ist es mit USB-only etwas eingeschränkt.

  1. Profilbild
    Eibensang

    Das sieht wirklich mal nach einer Idee aus. Wenn die Tonqualität stimmt (und es auch nicht gleich beim dritten Transport im Rucksack oder Koffer auseinanderfällt), wäre das bei dem Preis tatsächlich eine Überlegung wert. Schön informativer Artikel!

  2. Profilbild
    PottProject

    Ich nutze das Mikrofon in einer Hörspiel-AG einer Grundschule. Das ist wirklich eine tolle Möglichkeit, mit mehreren Sprechern an einem Tisch zu sitzen und später in der Nachbearbeitung noch genügend Freiraum für Lautstärkeanpassungen zu haben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X