AMAZONA.de

gaffer AHU

Profilbild von gaffer

Mitglied seit: 01.04.2009

AHU Punkte: 844

Kommentare: 321

Erfahrungsberichte: 0

69118 Heidelberg

Mein Equipment

Hoyer 50603, Guild B302, SY77, TS12, MacMini, iMac 27, Logic, Cubase, Live + SW
string(0) "" string(0) ""

Meine neusten Kommentare

@ Peter: War es einem langweilig, konnte man auf dem Display dieses alte PingPong spielen, erreichbar über drei Tasten, die ich allerdings nicht mehr parat habe. Habe meinen 2000er verkauft :( Die Simms als handelsüblich zu bezeichnen, ist mutig. Diese Speicher wurden fast nur in Macs verwendet und dürften heute auch nur beim Spezialisten zu bekommen sein, nicht so übel wie eine S1000 Erweiterung, aber kurz danach... Als ich noch im Verkauf war, haben wir sehr viele dieser Kisten modifiziert. Sie lassen da allerhand zu, wie Jaz/Zip oder MO SCSI Laufwerke an Stelle der Diskette einbauen, wobei Jaz die grösste Kapazität (1GB) und die geringste Lebensdauer hatte. Ein Interface zum Verwenden von SD Cards oder USB Sticks hätte ich auch bevorzugt, hätte es das schon gegeben. Wer mit alten Kisten auch kann: ein G3 Mac (ca. 50€) mit Alchemy, einem sehr potenten Sample Editor unter dem Classic OS (da muss man allerdings schon etwas suchen) erlaubt Sample Transfer via MIDI (ohjeh) und SCSI, schon besser, ausserdem kann man Daten auch via CD Brenner/ SCSI Laufwerk transferieren Die 2000er halten viel aus, einer vom Kurzweil Vertrieb hatte einen voll ausgebauten K2000 mit interner FP ohne Lüfter, ging auch, obwohl sofort nach dem Einbau nur einer Erweiterung das LüfterKit Pflicht war. Es wurde halt warm, heutzutage wie bei Notebooks aus Plastik auch.
In der Rockmusik hat mich als Mini Musiker immer Manfred Mann begeistert, obwohl ich die Musik der Gruppe eher mainstreamig durchschnittlich finde. Aber im Gegensatz zu den deutschen Zwitscher Elektronikern hätte MM mich zum MiniMoog überzeugen können
@polyaural: Cloudversionen als Kopierschutz, wenn's denn funktionieren würde. Du kannst ganze Seminare an Unis mit neuester Software von Adobe treffen und die wenigsten davon sind gemietet. Und die Adobe Programme von Hinz und Kunz stammen bestimmt zum grossen Teil von sibirischen Servern. Geht also nicht Was noch weniger geht, ist dass wir alle solche Modelle durchgehen lassen. 12€/Monat kann ich natürlich hochrechnen auf die 250€ Kaufpreis. Aber nach 21 Monaten HÖRT DAS NICHT AUF! Das geht immer weiter. Was ist in 123 Monaten? Was, wenn die Firma umgeht? Kaufe ich mehrere Plugs, addiert sich das wie bei einem unterbelichteten Kreditkartenbesitzer zu einer nicht endenden! Kurve, die mich finanziell zwangsläufig umbringt. Selbst Raten hören mal auf. 1Password, Bitwig, alle versuchen das momentan. Lasst das nicht durchgehn, auch wenn ich verstehe, dass ein monatlicher Grundsockel für Hersteller durchaus interessant ist. Aber ist das Leben ein Wunschkonzert? Ganz nebenbei, ich war auch schon Hersteller, Vertrieb, Verkäufer und Konsument, denke, dass ich da den einen oder anderen Einblick in die Problematik bekommen habe.

Aktion