Test: Denon MC6000 MKII, DJ-Controller

12. Juni 2014

Upgrade für den Alleskönner

Der Denon MC6000 MKI und ich haben schon eine Menge zusammen erlebt. Seit Jahren pflegen wir eine gemeinsame Wochenendbeziehung. Dabei haben wir nicht nur Gutes erlebt, doch selbst ein Sturz aus 1,5 m Höhe konnte dem Gerät nichts ausmachen. Klare Sache, dass ich bei dieser Vorgeschichte mir auch den Nachfolger des kleinen und stahlharten Controllers genau anschauen möchte. Was sich bei dem Denon MC6000 MKII wirklich getan hat und ob er seinem Vorgänger Ehre machen kann, lest ihr wie immer auf den folgenden Seiten.

Viele Regler auf wenig Raum

Viele Regler auf wenig Raum

Ausgepackt

Beim Auspacken fällt einem sofort das hohe Gewicht des Controllers auf. Wie auch schon beim Vorgänger bezahlt man für die hohe Qualität des Geräts mit der Mobilität, doch aufgrund der überschaubaren Maße gleicht sich das wieder ein wenig aus. Neben dem MC6000 findet man in dem Karton alles, was man zur Inbetriebnahme benötigt, aber nicht mehr. Im Lieferumfang enthalten sind AC-Adapter, Stromkabel für Europa sowie USA & Kanada, ein USB-Kabel, ein Quick-Setup-Guide (wobei das Setup bei einem Controller mit diesem Funktionsumfang zumindest für Neulinge alles andere als „quick“ sein wird), ein Mapping-Guide sowie eine CD mit der DJ-Software Serato-Intro, aktuellen Treibern und einer Bedienungsanleitung. Auf 19″ Rackohren muss beim MKII leider verzichtet werden.

Forum
  1. Profilbild
    tapir

    Ein Mapping für Mixxx habe ich z.Zt. in Arbeit, neueste Version siehe letzte Seite des Threads:
    http://www.....038;t=6251

    Vorschläge zur Erweiterung und Verbesserung sowie Fehlermeldungen nehme ich gerne entgegen. Bitte beachten: Als Voraussetzung wird die aktuelle Entwicklungsversion 1.12 von Mixx benötigt!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.