AMAZONA.de

Test: Mackie Thump 12A und 15A, Aktivlautsprecher


Jetzt noch lauter!

Never change a running system oder anders formuliert, niemals einen Kassenschlager verändern, höchstens modifizieren. Ähnliche Gedankengänge dürften auch den Ingenieuren von Mackie durch den Kopf gegangen sein, als sie mit dem Mackie Thump 12A und 15A den aktuellen Nachfolger der Erfolgsserie auf den Markt brachten. Was also soll man an einem gut laufenden Produkt ändern, um es dem User noch etwas einfacher, leichter oder vielleicht einfach nur hübscher zu machen? Schauen wir uns die beiden Protagonisten doch einmal etwas näher im Detail an.

Konstruktion und Aufbau

OK, ich gebe zu, ich musste schmunzeln ob des ersten Gedankens, welcher mir während des Auspackens der Komponenten durch den Kopf schoss. Kampfstern Galactica? Die Zylonen greifen an? Nein, die Aussage ist natürlich komplett überzogen, aber den abgerundeten Formen seiner Vorgänger folgen nunmehr bei der aktuellen Serie harte Kanten, die mich insbesondere von der Rückansicht her an die silberne Kasperletruppe aus den Siebzigern erinnert. Im Gegenzug nimmt die Stapelbarkeit signifikant zu und auch beim Daisy Chain Betrieb können mehrere Gehäuse besser zu einem Fächer zusammengesetzt werden.

Mackie Thump 15A - Seitenansicht

Mackie Thump 15A – Seitenansicht

Das Konzept der Fullrange Boxen ist gleich geblieben. Je nach Ausführung übernimmt ein 12, respektive 15 Zoll Lautsprecher den Bassbereich, während ein 1,4 Zoll Hochtöner mit Titan-Kompressionstreiberkalotte den Hochtonbereich abdeckt. Getrennt wir bei 2 kHz. Der Frequenzgang wird mit 50 Hz – 23 kHz (12A) und 32 Hz – 23 kHz (15A) angegeben, wobei wir ja alle aus der Praxis wissen, dass alle Produkte dieser Bauart die Linearität unterhalb von 100 Hz längst verlassen haben und selbst ein Neugeborenes über 20 kHz Hörleistung nicht hinauskommt. Aber Konsumenten lieben nun mal Zahlen und es liest sich halt immer so schön.

Mackie Thump 15A - Rückseite

Mackie Thump 15A – Rückseite

Womit wir auch gleich zum nächsten Potenzpunkt kommen. Gemäß des frontseitig aufgebrachten Aufklebers liefern beide Systeme 1300 Watt Peak, wobei 1000 Watt über eine Class-D Endstufe an den Tieftöner, 300 Watt über eine Class-A/B Endstufe an den Hochtöner abgegeben werden. Hier darf man getrost ein zweites Mal schmunzeln, wenn man die passenden, aber nicht angegebenen RMS oder gar Sinus-Werte als Referenz nimmt, aber siehe den letzten Absatz.

Mackie Thump 15A - Tragegriffe

Mackie Thump 15A – Tragegriffe

1 2 3 >

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Mackie Thump 12A / 15A

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Mackie

Aktion