Test: Magma Vektor Laptop-Stand

19. April 2018

Still gestanden!

Magma Vektor Laptop-Stand
Heutiger Endgegner, der Magma Vektor Laptop-Stand. Ein Laptop-Stand im Test? Nun, ein Vorteil: Wir hatten lange keinen mehr im Test. Nachteil: Ich höre die Leute schon stöhnen. Wie kann man so etwas testen? Das interessiert doch niemanden mehr. Zugegeben, die Anzahl an verkauften Laptop-Stands dürfte wohl sinken, ebenso wie die Anzahl von Laptops in Clubs. Da gibt es aber auch ein aber. Zum einen sind Laptop-Stands noch ein treuer Begleiter vieler Veranstaltungs-DJs, für die bis heute der Laptop nahezu unverzichtbar ist.
Zum anderen wird das Equipment, welches auf diese Ständer gestellt wird, immer hochwertiger und teurer. Und natürlich sind es schon lange nicht mehr nur Laptops, die hier ihren Platz finden, sondern auch Tablets, Add-On Controller wie ein Pioneer DDJ-XP1 oder DDJ-SP1, Reloop Neon, eine Native Instruments Maschine oder, wie in meinem Fall, der Pioneer Toraiz SP-16 als Step-Sequencer.
Größen und Gewichte variieren hier deutlich und so muss ein Laptop-Stand mit anderem Equipment als einem Laptop teilweise eine ganze Menge aushalten. Unter Beachtung, dass diese schweren Gerät teilweise dann über sehr hochpreisigen anderen Geräten positioniert werden, ist die Verantwortung des Ständers noch größer.

Modelle gibt es viele, von günstig bis hochpreisig, höhenverstellbar, drehbar, kippbar. Leicht zusammenzubauen oder komplizierter, steckbar oder klappbar.

Der Magma Vektor Laptop-Stand wird als „premium portable latop-stand designed for versatility“ beworben. Ob das Modell das Versprechen hält?

Magma Vektor Laptop-Stand – ein erster Blick

Der Magma Vektor Laptop-Stand kommt unauffällig im flachen Pappkarton zu uns. In diesem finden wir eine kleine Anleitung zum Aufbau, gedruckt auf ein DIN-A4 Blatt Papier sowie den Laptop-Stand in einer soliden Stofftasche mit großem Magma-Logo. Schwarz dominiert mit Ausnahme von vier roten/grünen Ringen an den unten und oberen Seiten des Gestells. Rot/Grün aus dem Grunde, da sich im Lieferumfang zu den verbauten roten Ringen auch grüne befinden, die auf Wunsch angebaut werden können.

Magma Vektor Laptop-Stand

Du bist geliefert!

1,7 kg schwer und 25 x 31 cm in den Außenmaßen, 3,5 cm hoch, wenn gefaltet, damit ist der Laptop-Stand angenehm klein im Format und liegt absolut im Rahmen hinsichtlich des Gewichts. Damit ist das Modell zum einen kein schwerer Brocken im Rucksack oder Trolley und passt zudem noch gut in flache Abteile hinter den Controller oder den Laptop eingesteckt. Transportabilität ist also gegeben.

Geliefert wird der Magma Vektor Laptop-Stand in einem Stück. Es ist also weder ein Zusammenbau notwendig zur ersten Nutzung, noch später bei der Nutzung im täglichen Gebrauch. Zum Glück gibt es eine Aufbauanleitung. Ok, das war etwa ironisch. Der Aufbau gestaltet sich denkbar einfach, aber wie aus der Anleitung gelernt, gibt es zwei Positionen. Dazu gleich mehr.

Aufgebaut ist der Laptop-Stand recht beweglich. Dazu gibt es zwei Füße, separat bewegbar und mit einem Schnellspanner in der gewählten Position feststellbar. Hier muss der Nutzer einmal den Trick finden, dass man mit der gegenüberliegenden Schraube zunächst einmal grob einstellen muss, um dann mit dem Hebel am Schnellspanner richtig festziehen zu können. Man kennt es vielleicht noch vom Schnellspanner am Fahrrad? Es ist eine Frage der Einstellung auf beiden Seiten. Dreht man die gegenüberliege Seite zu lose, greift der Schnellspanner nicht, dreht man sie zu fest, bekommt man den Spanner nicht mehr zu. Klingt alles komplizierter, als es am Ende ist.

An der Front der beiden Metallplatten als Füße befinden sich Gummistopper befestigt, so dass der Laptop-Stand sicher steht. Für ebensolches sorgen auch die vier Gummiringe an der Ober- wie Unterseite. Hinten an der „Hinterachse“ sorgen sie für einen sicheren Stand und verhindern auch hier ein Wegrutschen des Ständers.

Die Höhe erreicht der Vektor Laptop-Stand durch einen Teleskoparm, welcher an der unteren Achse zugleich mit den beiden Füßen durch den Schnellspanner festgezogen wird. Der Teleskoparm, wie der Name schon sagt, ist zugleich die Höhenverstellung. Mit dieser erreicht der Laptop-Stand eine Höhe von minimal 22 cm (Höhe der Ablage oben) und maximal 34 cm (Höhe der Ablage oben). Die Einstellung der Höhe erfolgt einfach durch das Aufdrehen des Schraubverschlusses, Herausziehen des oberen Armteils und Festdrehen des Verschlusses. Diese Art des Verschlusses kennt man von diversen anderen Modellen, mal besser, mal schlechter funktionierend. In diesem Fall hält der Schraubverschlusses zum Glück nicht nur fest, sondern lässt den oberen Teil des Laptop-Stands auch drehen, ohne dass sich der Verschluss löst und der obere Teil im Teleskop-Arm nach unten rutscht. Ein z.B. gängiges Problem bei dem hochpreisigen UDG Laptop-Stand. Der Magma Vektor Laptop-Stand lässt sogar eine Drehung um 360 Grad zu, ohne dass sich der Verschluss löst. Sehr gute Arbeit!

Magma Vektor Laptop-Stand

Gut gedreht ist halb gewonnen!

Oben befindet sich die schon erwähnte „Ablage“. Auch diese kann mit einem Schnellspanner festgestellt werden, denn diese ist im Winkel variierbar in einer Range von gut 180 Grad. Sicherlich sind wir uns einig, dass man viel mehr als 45 Grad im Winkel nach unten nicht nutzen wird und nach oben gewinkelt auch eher weniger. An der Front der Ablagefläche befindet sich eine angewinkelte Metallplatte, die das Abrutschen des Equipments verhindert. Rückseitig befindet sich derartiges natürlich nicht, demnach sollte man die Ablagefläche eher nach unten anwinkeln als nach oben.

An dieser Metallblende befinden sich rückseitig, ebenso wie auf den beiden Armen des Ständers Gummistopper aufgeklebt, die nicht nur das Gerät vor dem Wegrutschen schützen, sondern natürlich auch die direkte Konfrontation von Metallständer und Gerät verhindern.

Magma Vektor Laptop-Stand

Zumindest vorn gut abgelegt auf Gummi-Stoppern

Mit einer Größe von knapp über 20 cm in der Tiefe und 22 cm in der Breite ist die Ablage bereits kleiner als mein Macbook Pro mit 13 Zoll. Dieses ist mit geöffnetem Bildschirm rund 24 cm tief. Es liegt auf den roten Gummiringen auf. Ein Problem ist das nicht, sondern ein bekanntes Prozedere. Nicht, dass jemand die Nennung von „kleiner“ im ersten Satz dieses Absatzes negativ aufnimmt. Ein iPad (9,7 Zoll) hingegen liegt vollkommen flach auf.

Magma Vektor Laptop-Stand

Gegen das kleine iPad wirkt der Vektor Laptop-Stand fast überdimensioniert

Add-On Controller wie ein Pioneer DDJ-XP1 oder SP-1 werden genau passen (der DDJ-SP1) oder aufliegen (der DDJ-XP1). Da man die Auflage im Neigungswinkel anpassen kann, ist es kein Problem, wenn das Gerät hinten auf der Achse und den roten Ringen aufliegt, auch wenn es hiermit natürlich ein wenig steiler liegt. Durch den einstellbaren Neigungswinkel kann man diese wieder ausgleichen.

Neben relativ leichten Geräten finden aber auch schwere Vertreter der Zunft ihren Platz auf dem Laptop-Stand. Klar, damit sind keine Laptops gemeint, da sind die Gewichtsunterschiede ja in der Regel nicht so groß. Mein Macbook Pro wiegt circa 1,5 kg. Mein Pioneer Toraiz SP-16 Step-Sequencer hingegen wiegt 3,2 kg. Mehr als das doppelte Gewicht also. Eine schwere Last für den Laptop-Stand, die der Ständer aber ohne Probleme meistert.

Magma Vektor Laptop-Stand

3,2 kg – der Magma Vektor Laptop-Stand vs. ein Schwergewicht

Dabei ist es egal, ob er in der klassischen Position gestellt ist oder in der Z-Position, die die Kraftverteilung ein wenig verändert und auch für eine geringe Höhe sorgt. Beide Positionen sind möglich und der Ständer hält. Ein wenig hinfummeln muss man ihn tatsächlich immer, bis er gerade steht, beide Füße parallel sind und die Schnellspanner fest greifen, aber das ist schnell erledigt, wenn man einmal den Bogen raus hat.

Magma Vektor Laptop-Stand

Wer statt Rot lieber Grün mag – die Ringe lassen sich problemlos tauschen.

Qualität und Haptik

Qualitativ macht der Magma Vektor Laptop-Stand einen sehr guten Eindruck. Die Verarbeitung ist sehr gut, es gibt keine herausstehenden Teile, alles passt ohne große Abstände oder Spiel. Die Schnellspanner lassen sich aufgrund der gegenüberliegenden Schraube gut einstellen, die Gummiringe schnell tauschen. Diese, wie auch die Gummi-Überzüge and en Füßen und die aufgeklebten Gummi-Stopper an der Auflagefläche, sorgen für einen stabilen Stand wie auch für eine sichere Ablage der Geräte. Gern hätten solche Gummi-Stopper auch am oberen Ende der Auflagefläche zu finden sein könnten. Kleine Geräte wie aber auch ein iPad zum Beispiel liegen nicht auf der hinteren Achse und den roten Gummiringen auf, sondern auf dem blanken Metall des oberen Teils des Auflagefläche. Dies kostet geringfügig Stabilität, zum anderen möchte man seine Geräte natürlich gern weich gebettet sehen.

Magma Vektor Laptop-Stand

Fest zugespannt und somit sicher im Stand, auch bei höherem Gewicht

Besonders positiv fiel im Test auf, dass sich der obere Teil des Laptop-Stands drehen ließ, ohne den Schraubverschluss des Teleskop-Arms zu lösen. Wie erwähnt ein bekanntes Problem bei anderen Modellen, welches sofort für Stabilitätsverlust führt.

Aus der guten Qualität folgt in diesem Fall auch eine gute Haptik. Der Laptop-Stand lässt sich sehr leicht zusammenbauen, steht dann fest, lässt sich aber auch leicht wieder verpacken im kleinen Maß.

Konkurrenz-Modelle

Konkurrenz-Modelle gibt es diverse, von günstig bis teuer und das Ganze von verschiedenen Anbietern.
Mit einem Preis von 77,- Euro konkurriert der Magma Vektor Laptop-Stand am deutlichsten mit einem Modell wie dem Crane Stand Plus CV3, welches jedoch nicht drehbar und nicht höhenverstellbar ist, für einen Preis von ca. 66,- Euro.
Die meisten starren Laptop-Stands liegen preislich im Bereich 25,- bis 50,- Euro. Starr bedeutet dann auch in der Regel nicht höhenverstellbar, nicht drehbar, komplizierter im Aufbau. Einige davon müssen geschraubt werden, nichts für den täglichen Einsatz. Da gibt es verschiedene Angebote von Reloop, Adam Hall, Magma und und und.

Ein direkter Konkurrent könnte der UDG Laptop Controller Stand sein, der ebenfalls drehbar, höhenverstellbar und klappbar ist. Zudem bietet er eine kleine einsteckbare Ablagefläche unter der Hauptablage für ein Interface zum Beispiel. Allerdings liegt der Preis für diesen Ständer auch bei 120,- bis 150,- Euro ohne bedeutenden Mehrwert.

Interessant könnte als Alternative auch der Crane Stand Elite CV5 sein, der rund 300 Gramm weniger wiegt, ebenfalls sehr flach faltbar ist, höhenverstellbar aber nicht drehbar. 5 Jahre Garantie lässt sich der Hersteller aber auch mich 111,- Euro bezahlen, so dass ein Preisunterschied von gut 35,- Euro besteht.

Fazit

Qualitativ wie haptisch konnte der Magma Vektor Laptop-Stand im Test überzeugen. Schaut man auf den Preis, ist eigentlich auch die Frage nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis beantwortet. Mit 77,- Euro liegt das Modell im Bereich der mittelteuren Laptop-Stands und kann sich auch hier gut behaupten.
Für den Preis mit Blick auf die Konkurrenz ist der Magma Vektor Laptop-Stand ein sehr guter Ständer. Sicherer Stand, höhenverstellbar und drehbar und durch die Auflagefläche und gummierte Stopper an der Front und Ringe hinten ist das Modell geeignet für verschiedene Laptop-Größen, kleinere DJ-Controller, Add-On Controller wie aber auch Sampler oder Step-Sequencer.

Plus

  • platzsparend faltbar
  • Transporttasche im Lieferumfang
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • höhenverstellbar & drehbar
  • Neigungswinkel der Auflagefläche einstellbar

Minus

  • Auflagefläche nur an der Vorderseite mit gummierten Stoppern versehen
  • Schnellspanner-Prinzip muss verstanden werden, manchmal etwas fummelig
Forum
  1. Profilbild
    targon

    Danke für den Test. Genau was ich gesucht habe. Und so ehefrauenfreundlich das Teil. Sofort gekauft.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Mag ja gut sein, aber im breiten Kohlenpottslang könnte der Name missinterpretiert werden. Dann wird aus „Magma Vektor“ schnell mall „mach ma weg da“

    • Profilbild
      Bolle  RED

      Hahaha :D
      Dialog im Club:
      „Wat dat fürn Ständer?!
      „Wat? Mach ma weg doa“ :)

  3. Profilbild
    BÄM  

    Auf der Suche nach Stands für meine Elektrons bin ich auch darauf gestoßen und schlichtweg begeistert. Für den Preis ist das mit Abstand das Beste, was ich gefunden habe und zählt für mich zu den Dingen, die einem sofort den Arbeitsalltag erleichtern und man zufrieden lächelt… :)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.