width=

Test: Native Instruments Emotive Strings, Soundlibrary

25. März 2015

Streichzart und wohlbekömmlich

Emotive Strings heißt das neue Baby aus der Berliner Software Schmiede für den hauseigenen Kontakt-Player und soll Produzenten und Filmmusiker in die Lage versetzen, eigene Streicherarrangements auf höchstem Niveau und in kurzer Zeit zu kreieren.

Emotive Strings & Kontakt

Emotive Strings & Kontakt

Was man bekommt

Emotive Strings ist nur im Online Shop von Native Instruments erhältlich und kostet 299,- Euro. Das klingt zunächst nach einer Menge Schotter. Bedenkt man jedoch, was andere hochwertige Librarys kosten – z.B. die Vienna Sound Library – oder ein einzelner Musiker pro Tag, dann relativiert sich der Preis des Plug-ins wieder recht schnell.
Der Download umfasst 28 Gigabytes spielbarer Streicher-Phrasen für jede erdenkliche Stilrichtung. Laut der Produktbeschreibung ist das Plug-in für die Erstellung perfekter Soundtracks optimiert worden, so dass einem ersten Test nun wirklich nichts mehr im Weg steht. Ich bin gespannt.

Die Installation

Nach dem erfolgreichen Herunterladen wird das Plug-in wie gewohnt installiert und im Service Center freigeschaltet.
Zunächst habe ich Kontakt 5 als standalone Version geöffnet, um einen ersten Eindruck von der Library zu erhalten. Das funktionierte reibungslos und sämtliche Presets und Einstellungen machten beim ersten Anhören bereits Spaß!
Wie gewohnt wird in der DAW Kontakt oder der Kontakt Player als Software-Instrument ausgewählt und anschließend wird über einen Doppelklick Emotive Strings geladen.

Die Einbindung in Logic Pro X 10.1.1 verlief hingegen etwas ruckelig und es kam bei mir zu bisher undokumentierten Fehlern. Der Support von Native Instrument konnte mir aber schnell eine Lösung anbieten und anschließend klappte alles.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    CilentCipha

    Also mich hauen die Soundbeispiele nicht um. Die Loops hören sich extrem abehackt an. Insgesamt klingt das für irgendwie sehr kalt und plastisch. Für das Geld gibt’s meiner Meinung nach weitaus bessere Libraries, z.B. die Sachen von Sonokinetics.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.