Test: Nova, L10A/L12A, Aktivlautsprecher

28. September 2012

Lion Serie

Die neue Lion-Serie von Nova hat drei Aktivboxen im Programm. Man hat die Wahl zwischen den Modellen L10A, L12A und L15A. Die Ziffern in den Modellbezeichnungen spiegeln die Größe (Zoll) des eingebauten Basslautsprechers wider. Bis auf diesen Unterschied und die Abmessungen und die Leistungen der Endstufen sind die Aktivboxen ansonsten identisch aufgebaut. Zum Test stehen die L10A und die L12A zur Verfügung, also mit 10-Zoll Basslautsprecher und mit dem größeren 12-Zoller.

Ein Löwe von Nova

Ein Löwe von Nova

Gehäuse

Das 2-Wege Lautsprechersystem im Multifunktionsgehäuse aus 15 mm Birkensperrholz eignet sich mit dem eingebauten Hochständerflansch zur Montage auf dem Stativ (Fullrange) oder als Bühnenmonitor. Fürs Monitoring sind zwei unterschiedliche Winkel vorgesehen – Nah- und Mittelfeld – wobei lediglich die Position für den Nahbereich mit Boxenfüßen das Gehäuse schützt. Sechs M8 Flugpunkte lassen die Aktivbox zudem auch bei Festinstallationen einsetzen.

Die widerstandsfähige Schutzschicht PolyCoat, eine besondere Oberfläche, entwickelt von Nova, bewahrt das Holzgehäuse im Bühnenalltag vor Blessuren. Drei Tragegriffe, zwei auf der Rückseite, einer oben, lassen die recht kompakten Lautsprecher prima hantieren.

Maße und Gewichte der Gehäuse richten sich nach den verbauten Basslautsprechern.

  • L10A: 300 mm x 504 mm x 278 mm (B x H x T); Gewicht:12 kg.
  • L12A: 363 mm x 600 mm x 330 mm (B x H x T); Gewicht:16 kg.
Die Box im Monitorwinkel für den Nahbereich

Die Box im Monitorwinkel für den Nahbereich

Treiber

Die Treiber sitzen hinter einem vollflächigen Lochblech mit zusätzlichem Akustikschaum. Für den Hochtonbereich verwendet Nova einen Treiber mit 1,75-Zoll Schwingspule. Er ist auf einem drehbaren Horn mit dem Abstrahlverhalten 90° x 60° (H x V) montiert. Wie bereits erwähnt, erzeugt ein 10-Zoll Basslautsprecher in der L10A die tiefen Töne, wer mehr Wumms in den Tiefen braucht, kann zur L12A greifen. In dieser Box erzeugt ein 12-Zoll Basslautsprecher das Kribbeln im Bauch.

Verstärkermodul

Geschützt durch die richtig stabilen rückseitigen Griffe und zusätzlich etwas versenkt angebracht, sitzt hinten das Endstufenmodul mit den Anschlüssen. Der digitale Class-D Hochleistungsverstärker mit Schaltnetzteil liefert für die kleinere Box 300 W (RMS) und versorgt das größere Modell mit 400 W (RMS). Damit werden Schalldrücke von 97 dB (L10A) und 98 dB (L12A) erzielt. Als Peak ist bei beiden Löwen eine Leistung von 1000 Watt angegeben. Der übertragbare Frequenzbereich beträgt 55 Hz bis 20 kHz bei der L10A, beziehungsweise 50 Hz bis 20 kHz bei der größeren L12A.

Die rückseitigen Tragegriffe schützen auch das Bedienpanel

Die rückseitigen Tragegriffe schützen auch das Bedienpanel

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.