ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Top News: SPL TDx, SPL DeS, API-500-Module

22. Januar 2016

Auch SPL setzt nun auf Lunchbox

Wer die Neuheiten der diesjährigen NAMM Show schon ein wenig überblick hat, wird fesstellen, dass das API-500-Format immer beliebter wird. Nun hat auch SPL mit Sitz im deutschen Niederkrüchten zwei 500er Einschübe vorgestellt. Das alleine ist schon eine Überraschung, aber wer hört was hier ins 500er Format umformatiert und erweitert wurde, wird sich sicherlich noch mehr freuen.

SPL TDx

ANZEIGE

Den SPL Transient Designer brachte SPL bereits vor vielen Jahren auf den Markt und seitdem erfreut er sich großer Beliebtheit. Jetzt hat SPL dieses Dynamik-Tool erweitert und ins 500er Format umgebaut. Mit einfachen Mitteln wie Attack- und Sustain-Regler lässt sich das eingehende Signal manipulieren und so werden aus perkussiven Signalen lang atmende Sounds, ebenso lässt sich die Einschwingphase verkürzen. Dazu kommt die kinderleichte Bedienung, denn neben Attack und Sustain stehen nur zwei weitere Regler Mix und Output parat. Und da haben wir auch schon den Unterschied zum originalen Transient Designer, denn einen Mix Regler gab es bei der letzten Hardware Version nicht.

ANZEIGE
SPL TDx

SPL TDx

SPL DeS

Beim SPL DeS handelt es sich um einen zwei-bandigen De-Esser mit jeweils eigenem Bypass-Schalter pro Frequenzband sowie einem globalen Bypass. Per Wahlschalter kann man zwischen männlicher und weiblicher Stimme umschalten um so laute nervige Zischlaute zu reduzieren. Der DeS arbeitet entgegen vieler anderer Konkurrenten mit Hilfe von Phasenauslöschungen um die S-Laute so zu vermindern, was laut Hersteller zu einem unauffälligen Eingriff in das Soundmaterial führt.

SPL DeS

SPL DeS

ANZEIGE

Preis

  • TDx: 549,- Euro
  • DeS: 529,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    nativeVS  AHU

    Interessant, dass SPL jetzt ihr properitäres rack system komplett aufgegeben hat. Einerseits schön, weil es ihre geräte jetzt in dem meist genutzten format gibt, aber röhren kann man leider nicht richtig mit der niederspannung vom 500er system antreiben. De facto nehm ich mal an, dass SPLs twin tube leider nie ins 500 format kommen kann, aber hoffentlich sieht man in der zukunft auch einen Dynamaxx im 500er rack.

  2. Profilbild
    changeling  AHU

    Bin gerade erst durch Zufall auf das TDx und den Artikel hier gestoßen, finde es aber interessant, dass ein Modul-Kanal soviel kosten soll wie die zweikanalige Standalone-Version, dabei ist ein Modul kostengünstiger herzustellen (kein Netzteil, keine Buchsen, kleineres Gehäuse). Mix und Output als Zusatzfunktionen sind schaltungstechnisch auch nicht wirklich aufwendig.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE