Zoom PodTrak P4 – neuer mobiler Recorder

8. August 2020

Kompakter Recorder nicht nur für Podcasts

zoom podtrak p4

Das Thema Podcasts ist derzeit in aller Munde. Egal zu welchem Thema, die Anzahl der Podcasts steigt stetig an. Kein Wunder, dass die Hersteller sich auch bei ihren Neuentwicklungen in vielfältigerweise mittlerweile diesem Thema widmen. Das japanische Unternehmen Zoom hat mit seinen mobilen Recordern schon lange passende Produkte für die mobile Aufnahme parat und widmet sich mit dem neu vorgestellten PodTrak P4 nun auch direkt dem Thema Podcasts.

zoom podtrak p4

Als schnell einsetzbare All-in-one-Lösung ist der PodTrak P4 konzipiert und bietet vier XLR-Mikrofonanschlüsse sowie ebenfalls vier Kopfhörerausgänge, alle individuell in der Lautstärke regelbar. Die integrierten Preamps ermöglichen eine maximale Aufholung von 70 dB, das sollte für die meisten Einsatzgebiete ausreichen. Jeder der vier Mic-Kanäle ist mit eigenem Gain-Regler, Mute-Funktion und schaltbarer Phantomspeisung ausgestattet und wird auf einer separaten Spur aufgezeichnet. Einer Nachbearbeitung am Computer steht somit nichts im Wege. Passend dazu lässt sich der Recorder über USB direkt an den Computer anschließen und dient so auch als 2×2-Audiointerface.

zoom podtrak p4

Im Recorder selbst kann mit maximal 44,1 kHz und 16 Bit aufgezeichnet werden, was sicherlich nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Als Speichermedien erlaubt der PodTrak P4 SD-, SDHC- und SDXC-Karten mit bis zu 512 GB Kapazität.

An Zusatzfunktionen bietet der PodTrak P4 die Möglichkeit, über vier zuweisbare Sound-Pads bis zu 11 voreingestellte Effekt-Sounds abzufeuern. Auch ein Telefon lässt sich über eine TRRS-Buchse anschließen und in die Aufnahme mit einbeziehen. Hierfür bietet der P4 eine Mix-Minus-Funktion zur automatischen Feedback-Unterdrückung.

zoom podtrak p4

Strom bezieht der P4 über USB, alternativ lässt er sich auch mit zwei AA-Batterien betreiben. Laut Zoom liegt die Betriebsdauer bei maximal 4 Stunden.

Voraussichtlich ab September 2020 werden die ersten PodTrak P4 ausgeliefert. Den Preis gibt Zoom mit 254,- Euro an. Optional erhältlich ist ZDM-1 Podcast Mic Pack, das ein dynamisches Großmembranmikrofon, Kabel sowie einen Kopfhörer enthält.

zoom podtrak p4

Hier die Features in der Übersicht:

  • Vier Mikrofoneingänge mit XLR-Anschlüssen
  • Vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern
  • Gain-Regler und Mute-Tasten in jedem Eingang
  • Phantomspeisung in allen XLR-Eingängen
  • Mix-Minus-Funktion für eine automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen
  • Einfacher Anschluss Ihres Telefons an der TRRS-Buchse
  • Triggern von Sound-Effekten über die vier zuweisbaren Sound-Pads mit 11voreingestellten Sound-Presets
  • Alle Eingänge können auf separate Spuren aufgenommen werden
  • 16 Bit /44,1 kHz Audio im WAV-Format
  • Aufzeichnung direkt auf SD-, SDHC- und SDXC-Karten mit bis zu 512 GB Kapazität
  • USB-Audio-Interface mit 2 Ein- und 2 Ausgängen
  • Klassenkompatibler Modus für iOS-Kompatibilität
  • Betrieb mit nur zwei AA-Batterien (für bis zu vier Stunden) oder einem USB-Netzteil

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.